Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Investieren Sie Zeit in eine gute Planung

Eines ist für Sie als Unternehmensnachfolger ganz besonders wichtig: Lassen Sie es ruhig angehen. Denn wie jede Neuerung braucht auch eine Übernahme Zeit.

Schon einige Monate vor Ihrer Unternehmensnachfolge sollten Sie mit der Planung beginnen. Hilfreich ist es, wenn Sie eine Checkliste anfertigen, auf der Sie die wesentlichen To-Dos vermerken und diese nach der Erledigung abhaken. So senken Sie das Risiko, am Ende ins Schleudern zu geraten oder gar wichtige Punkte zu vergessen.

%CONTENT-AD%

Überlassen Sie nichts dem Zufall

Bei einer Firmennachfolge führen Sie ein bestehendes Unternehmen weiter. Das scheint auf den ersten Blick einfacher, als eine Neugründung. Schließlich übernehmen Sie einen Betrieb, der sich schon am Markt etabliert hat, der über einen festen Kundenstamm verfügt und vieles mehr. Profitieren können Sie hiervon aber nur, wenn Sie über die Besonderheiten und Regelungen genau Bescheid wissen.

Lassen Sie sich darum von Ihrem Vorgänger gründlich informieren:

  • Mit welchen Lieferanten arbeitet das Unternehmen zusammen?
  • Gibt es Besonderheiten wie Vertragslaufzeiten?
  • Welche sind die wichtigsten Kunden?

Sicher fallen Ihnen noch viele andere Fragen ein. Trauen Sie sich, diese anzusprechen.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Holen Sie sich externe Hilfe

Sicherlich werden Sie hinsichtlich der Erstellung von Vollmachten und Verträgen auch an Ihre Grenzen stoßen. Holen Sie sich darum im Zweifel Rat bei einem Rechtsanwalt oder einem Unternehmensberater.

Kommunizieren Sie offen und deutlich

Wenn Sie einen oder mehrere Mitarbeiter von Ihrem Vorgänger übernehmen, spielt die Information der Beschäftigten über den anstehenden Wechsel eine wichtige Rolle. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass Mitarbeiter zufällig von der Nachfolge erfahren und Gerüchte sowie Spekulationen die Runde machen.

Das Gleiche gilt für Kunden und mögliche Lieferanten. Auch diese sollten von Ihrer Nachfolge erfahren.

Binden Sie Ihren Vorgänger ein

Sinnvoll ist es, wenn Sie Ihren Beschäftigten sowie Ihren Kunden und Lieferanten die Nachfolge zusammen mit Ihrem Vorgänger mitteilen. Je klarer und einheitlicher Sie kommunizieren, desto besser können sich alle Beteiligten auf den Wechsel einstellen. Das gilt auch und insbesondere für den Fall, dass Sie und Ihr Vorgänger zwecks Übergabe für einige Zeit gemeinsam im Unternehmen tätig sind.

Beantworten Sie Ihren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten darum folgende wichtige Fragen:

  • Wer ist der Ansprechpartner? Stimmen Sie und Ihr Vorgänger dies zunächst genau untereinander ab. So vermeiden Sie Unklarheiten und Konflikte.
  • Wer von Ihnen ist in der Übergangsphase weisungsbefugt? Wer wickelt Geschäfte ab? Teilen Sie und Ihr Vorgänger die Antworten gemeinsam mit. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Mitarbeiter Ihren alten Chef weiterhin als alleinigen Vorgesetzten ansehen. Auch für Ihre Kunden und Lieferanten ist diese Information wichtig, damit Aufträge und Anfragen nicht womöglich an die falsche Person gerichtet werden und dadurch im schlechtesten Fall verloren gehen.
  • Ab welchem Zeitpunkt tragen Sie die alleinige Verantwortung? Kommunizieren Sie deutlich, wann Ihr Vorgänger aus dem Unternehmen austritt.

Vermeiden Sie Hauruck-Aktionen

Trotz aller Vorkehrungen: Nicht immer fällt es den Mitarbeitern eines Unternehmens oder den Stammkunden und Lieferanten, (gerade zu Beginn) leicht, einen Inhaberwechsel zu akzeptieren. Seien Sie sich dessen bewusst und handeln Sie nicht überstürzt.

Sicherlich haben Sie viele gute Ideen, die Sie gerne umsetzen möchten, sobald Sie Ihre Nachfolge angetreten haben. Und bestimmt fallen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten ein, wie Sie das Unternehmen umstrukturieren und neue Produkte etablieren können. Aber geben Sie allen zunächst Zeit, um sich an Sie zu gewöhnen.

Weiterlesen: 6 Tipps, damit das Familienunternehmen rund läuft

Weiterlesen: Unternehmensoptimierung dank Einführung eines Management-Systems

Weiterlesen: Fünf Tipps für eine gute Arbeitsatmosphäre

Weiterlesen: Wie Michael Moser den Familienbetrieb zukunftsfit machte

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)