Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Die Betriebsübertragung ist eine Querschnittsmaterie. Es geht nicht nur um Steuerrecht – auch Haftungsfragen, arbeits- und mietrechtliche bzw. gewerberechtliche Herausforderungen sind zu meistern. Eine rechtzeitige und grundlegende Vorbereitung ist daher unerlässlich, will man teure Fehler vermeiden. In diesem Beitrag werden lediglich einige Aspekte angerissen, es gibt viele Details, die nur ein Experte für den individuellen Fall beantworten kann.

%CONTENT-AD%

Kaufen oder Schenken 

Beim Verkauf eines Betriebs fallen Einkommensteuer, Grunderwerbsteuer (3,5 Prozent)  sowie Umsatzsteuer an. Bei Schenkungen, insbesondere in der Familie, gibt es bestimmte Vergünstigungen. Eine klare Sache also? Nicht ganz.  

  • Schenkungen in der Familie sind steuerlich begünstigt, für den Schenkenden fällt keine Einkommensteuer an. Allerdings wird an Schenkungen oft ein Wohnrecht, eine Versorgungsrente oder Ähnliches geknüpft. Handelt es sich dann noch um eine Schenkung? 

Die Finanz wägt in solche Fällen ab: Wie verhält sich die Gegenleistung gegenüber dem Verkehrswert? Als Faustregel gilt: Wenn Gegenleistung weniger als 50 Prozent des Verkehrswertes beträgt, handelt es sich um eine Schenkung; beträgt die Gegenleistung mehr als 50 Prozent, handelt es sich um einen Kauf. Soweit die Theorie. In der Praxis gestaltet sich die genaue Bestimmung des Verkehrswertes eines Unternehmens oft nicht so einfach.

Nachteil für den Beschenkten: Bei einem späteren Verkauf können keine Anschaffungskosten geltend gemacht machen.

TIPP: Bei nahen Verwandten unterstellt die Finanz prinzipiell Unentgeltlichkeit. Das bedeutet: Ein Wohnrecht gilt nicht als Gegenleistung im steuerlichen Sinne.

  • Schenkungen an Fremde können tatsächlich gerechtfertigt sein, wenn etwa das Unternehmen keinen Marktwert mehr hat, aber aus sentimentalen Gründen erhalten werden soll oder wenn negatives Kapital einem Verkauf im Wege steht. Allerdings: Die Finanz prüft hier besonders genau, ob nicht eine versteckte Gegenleistung wie etwa ein Wohn- oder Fruchtgenussrecht oder gar eine Schwarzgeldzahlung vorliegt.

Steuerliche Begünstigungen von Familienbetrieben

Beim Verkauf eines Unternehmens fällt neben der Einkommensteuer für den Verkäufer auch Grunderwerbsteuer an. Wer diese zahlt, ist Vereinbarungssache, in der Regel wird sie vom Käufer getragen. Familienbetriebe profitieren hier von einem Freibetrag: Bis zu einem Kaufpreis von 900.000 Euro wird keine Grunderwerbssteuer fällig.

Überrechnungsantrag  für die Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer ist zwischen echten Unternehmern normalerweise ein Durchläufer: Das Guthaben des Käufers kann mit der Schuld des Verkäufers direkt verrechnet werden. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass beim Überrechnungsantrag kein Fehler passiert, sonst wird es teurer (Säumniszuschläge, Strafzuschläge etc.).

Steuerlicher Halbsatz ab 60

Unternehmerinnen und Unternehmer, die das 60. Lebensjahr überschritten haben, müssen für Gewinne aus der Veräußerung ihres Unternehmens nur den halben Steuersatz zahlen. Dieser so genannte steuerliche Halbsatz ist jedoch an sehr strenge Voraussetzungen geknüpft – etwa an die Einstellung der gewerblichen Tätigkeit. Erlaubt sind lediglich passive Einkünfte, z.B. durch Vermietung. Ein aktiver Zuverdienst in der Pension ist dann nicht möglich.

Wie man die Steuer beim Verkauf vermeiden kann

Durch Einlagen neuer Gesellschafter und nachfolgender Abspaltungen von Betrieben kann man gemäß Umgründungssteuergesetz ganz legal Steuern sparen. Wie das und andere Möglichkeiten im Detail funktionieren, weiß Ihr Steuerberater.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Rechtliche Aspekte

Abgesehen von den steuerlichen stellen sich aber auch viele rechtliche Fragen: 

  • Arbeitsrechtliche Fragen: Wie können Mitarbeiter beim Nachfolger übernommen werden? Wann dürfen Mitarbeiter gekündigt werden? – Wenn ja: Wann ist der optimale Zeitpunkt einer Kündigung? Werden diese Fragen nicht rechtzeitig geklärt, kann es zu unliebsamen Überraschungen beim Arbeitsgericht kommen. 
  • Mietrechtliche Fragen: Wie etwa: Kann der Nachfolger die günstige Miete (z.B. „Friedensmietzins“) des Vorgängers übernehmen? 
  • Fragen nach dem Erbrecht: Sie sind vor allem dann ein Thema, wenn pflichtteilsberechtigte Erben vom Betriebsübernehmer ausbezahlt werden müssen. Wird dies nicht einkalkuliert, kann dies zu argen Liquiditätsproblemen führen.

Fazit

Welche Möglichkeiten tatsächlich funktionieren und auf welche Fallstricke Sie aufpassen müssen, ist von Fall zu Fall verschieden. Was für Sie am günstigsten ist, erfahren Sie von Ihrem Steuerberater und Ihrem Rechtsanwalt.

Weiterlesen: Warum familieninterne Nachfolge so schwierig ist und wie sie klappt

Weiterlesen: 6 Tipps damit das Familienunternehmen rund läuft

Weiterlesen: Drei Dos und don'ts für Unternehmerpaare

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)