Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Wer die meiste Arbeitszeit am Schreibtisch oder hinter dem Verkaufstresen verbringt, rechnet nicht damit, sich dabei ernsthaft verletzen zu können. Schließlich sind derartige Tätigkeiten wesentlich risikoärmer als der Umgang mit gefährlichen Stoffen oder großen Maschinen. Trotzdem sollten Gründer und Selbstständige die Themen Sicherheit und Arbeitsschutz immer im Blick halten – selbst, wenn sie und ihre Mitarbeiter sich überwiegend im Büro aufhalten. Denn kleine Nachlässigkeiten können ernsthafte Verletzungen nach sich ziehen. Mit diesen Tipps und Tricks verhindern Sie Arbeitsunfälle.

Nehmen Sie den Brandschutz ernst!

Brände gehören mit zu den größten Gefahren in Büros. Deshalb ist es enorm wichtig, dass Sie das Thema Brandschutz regelmäßig auf Ihre Agenda setzen – selbst, wenn offenes Feuer in Ihrem Unternehmen eher die Ausnahme ist. Denn Brände entstehen sehr häufig durch defekte oder überhitzte Elektrogeräte. Abhilfe schaffen laufende Kontrollen. So entdecken Sie beschädigte Bauteile frühzeitig und können sie entsprechend austauschen. Eine weitere große Gefahr liegt in nicht fachgerecht verlegten Stromkabeln. Sie können sich stark aufheizen und einen Schmorbrand verursachen. Ziehen Sie deshalb regelmäßig einen Fachmann zu Rate, um derartige Risiken von Anfang an zu minimieren. Achten Sie außerdem darauf, ausreichend viele Feuerlöscher im Büro aufzustellen und ihre Funktionsfähigkeit regelmäßig zu kontrollieren. 

Halten Sie Notausgänge frei!

Notausgänge werden selten wirklich gebraucht und werden deshalb oft blockiert. Im Ernstfall kann das zur Lebensgefahr werden. Kontrollieren Sie deshalb regelmäßig alle Fluchtwege. Und achten Sie auch darauf, dass diese gut sichtbar ausgeschildert sind.

Beseitigen Sie Stolperfallen!

Hochstehende Bodenfließen oder Türschwellen, abgestellte Taschen und Rucksäcke, nicht weggeräumte Kartons und offen herumliegende Kabel stellen nicht nur im Falle einer erforderlichen Evakuierung massive Risiken dar, sondern bilden auch im Alltag unfreiwillige Hindernisse. Lassen Sie deshalb möglichst nichts auf dem Boden liegen und verlegen Sie Kabel unter den Tischen und dicht an der Wand. Das zahlt sich auch beim Brandschutz aus.

Bloß keine Ausrutscher!

Ein verschütteter Kaffee, eine runtergefallene Weintraube – nicht nur in der Küche fallen einmal Lebensmittel auf den Boden. Das ist an sich nicht weiter schlimm. Werden die runtergefallenen Substanzen jedoch nicht beseitigt, besteht Rutschgefahr. Deshalb regelmäßig die Böden reinigen und verschüttete Flüssigkeiten sowie herabgefallene Nahrungsmittel sofort beseitigen.

Scharfe Messer schneiden besser!

Auch in der Kaffeeküche lauern Gefahren. Nutzen Sie etwa Messer, die stumpf sind, steigt ebenfalls das Verletzungsrisiko. Machen Sie deshalb regelmäßig den Klingen-Test.

Vorsicht Strom! 

Das Berühren von defekten, stromführenden Teilen kann zu Stromschlägen führen und somit erhebliche gesundheitliche Folgen haben. Kontrollieren Sie Elektrogeräte sowie Kabel und Steckdosen deshalb regelmäßig und lassen Sie Defekte umgehend von Fachpersonal reparieren. 

%MEDIUM-RECTANGLES%

Lieber rund als eckig! 

Nur einmal schnell zum Drucker gelaufen und schon ist es passiert: Die scharfe Ecke eines Schreibtisches stand im Weg und hat deutlich sichtbare Spuren im Oberschenkel hinterlassen. Das muss nicht sein. Nutzen Sie lieber Tische und Stühle mit abgerundeten Kanten. Das verhindert auch das Hängenbleiben mit der Kleidung.

Leiter statt Leichtsinn!

Hohe Regale sind praktisch. Sie führen mitunter allerdings auch zu Unfällen. Denn nicht jeder kommt an die oberen Bereiche heran. Wer sich dann schnell mit seinem Bürostuhl behelfen will, riskiert einen schmerzhaften Sturz. Denn die Rollen lassen Bürostühle leicht wegrutschen. Also lieber eine Trittleiter nutzen als leichtsinnig auf Stühlen zu balancieren.

Lagern mit Köpfchen! 

Fallen schwere Gegenstände aus dem Regal, können sie Verletzungen verursachen – vor allem, wenn sie in großer Höhe gelagert waren. Deshalb gilt: Schwere Sachen gehören in die unteren Fächer, leichte können ruhig oben verstaut werden.

Weiterlesen: Checkliste: Diese Sicherheitsbestimmungen muss Ihr Betrieb erfüllen

Weiterlesen: Präventivmaßnahmen im Büro schon ab einem Mitarbeiter Pflicht

Weiterlesen:  Brandschutz bereits ab einem Mitarbeiter gesetzlich vorgeschrieben

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)