Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Outsourcing: So gibst du Arbeit sinnvoll ab

Selbständige müssen neben ihrer Kerntätigkeit noch viele andere Aufgaben erledigen. Das Zauberwort gegen das Chaos heißt Outsourcing.

1. Decke deine Zeiträuber auf

Ehe du damit beginnst, Arbeiten raus zu geben, solltest du wissen, welche zu erledigenden Aufgaben besonders viel Zeit erfordern. Damit du das herausfindest, ist es sinnvoll, wenn du einige Tage lang akribisch aufschreibst, wie viel Zeit du für welche Tätigkeit benötigst. Auf diese Weise stellst du schnell fest, was deine zeitlichen Ressourcen am meisten beansprucht und bei welchen Arbeiten sich ein Outsourcing wirklich lohnt.

Frage dich darüber hinaus, in welchen Bereichen du dir eine Arbeitserleichterung wünschst:

  • Möchtest du deine Buchhaltung auslagern?
  • Ist es für dich sinnvoll, die Steuererklärung durch Dritte erledigen zu lassen?
  • Benötigst du Hilfe in Marketing-Fragen?
  • Möchtest du deinen Online-Auftritt von einem Experten gestalten und möglicherweise auch pflegen lassen?

2. Nutze dein Netzwerk

Bevor du damit beginnst, fremde Experten zu suchen, die deine Aufgaben erledigen, ist ein Blick in das eigene Netzwerk sinnvoll. Vielleicht kennst du bereits einen Steuerberater, der dir unter die Arme greifen kann. Oder dein:e Partner:in ist mit einem Web-Designer befreundet, der dir bei einer Homepage behilflich sein kann.

Verfügst du in deinem Netzwerk nicht direkt über die entsprechenden Kontakte, solltst du dich bei Freunden und Bekannten umhören. Häufig findest du schneller einen zuverlässigen und kundigen Experten, der zu dir passt, wenn er dir empfohlen wurde und dadurch nicht gänzlich fremd ist.

3. Vergleiche Anbieter und Preise

Wie bei jedem Einkauf lohnt sich ein Preisvergleich auch, wenn du Experten beauftragen möchtest. Erkundige dich, was die einzelnen Leistungen kosten würden und mit welchen zusätzlichen Aufwendungen du eventuell rechnen musst.

%MEDIUM-RECTANGLES%

4. Stelle eine realistische Kosten-Nutzen-Rechnung auf

Insbesondere in der ersten Zeit einer Selbstständigkeit sitzt das Geld häufig nicht ganz so locker. Dass du da nicht über deine Verhältnisse lebst, ist selbstverständlich. Eine Kosten-Nutzen-Analyse hilft dir dabei, herauszufinden, ob sich eine Auslagerung bestimmter Aufgaben für dich wirklich lohnt, weil du in dieser Zeit möglicherweise andere Arbeiten erledigen könntest, die dir Geld einbringen.

Überlege außerdem, ob sich der erhöhte Koordinierungsaufwand für dich letztlich rechnet. Denn es bringt dir nichts, wenn du in das Briefing deiner Dienstleister genauso viel Zeit investieren musst, wie in die Aufgabe, die du extra auslagerst.

5. Lerne delegieren und sei bereit, loszulassen

Ein Punkt, den viele vergessen: Damit eine Auslagerung bestimmter Arbeiten funktioniert, musst du loslassen können. Wer nicht delegieren kann und dem anderen nicht zutraut, dass er die Aufgaben zufriedenstellend erledigt, wird mit Outsourcing nicht glücklich.

Hinterfrage also selbstkritisch, ob es dir gelingt, Arbeiten zu delegieren.

6. Prüfe in der Anfangszeit nach

Dass Vertrauen gut ist, Kontrolle aber noch viel besser, ist kein Geheimnis. Wenn du frisch mit einem Dienstleister zusammenarbeitest, solltest du dir die Zeit nehmen, die von ihm erledigten Aufgaben hin und wieder auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Auf diese Weise stellst du schnell fest, ob der Experte dich wirklich entlastet.

7. Definiere Handlungsbereiche und Aufgaben

Du hast einen Experten gefunden? Dann bist du schon einmal ein ganzes Stück weiter. Nun gilt es jedoch, genau abzustimmen, für welche Tätigkeiten dein Dienstleister zuständig ist und welche Aufgaben bei dir bleiben. Eine ganz klare Definition hilft dir dabei, Arbeit einzusparen und verhindert, dass Tätigkeiten doppelt ausgeführt werden.

Ganz wichtig: Setze dich auch mit deinen eigenen Erwartungen an den Dienstleister auseinander. Formuliere diese klar und deutlich, damit der Experte ihnen entsprechen kann.

Weiterlesen: Zu viel Arbeit – so bekommen Sie Ihren Arbeitsalltag in den Griff

Weiterlesen: Wege aus dem Chaos – so organisieren Sie sich besser

Weiterlesen: Wie Ihnen ein Management-System hilft, Ihre Ziele zu erreichen.?

Weiterlesen: So bekommen Sie Ihren Arbeitsalltag in den Griff.

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)