Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Das sie gerne blau machen, kann man Unternehmer*innen nicht vorwerfen. Im Gegenteil. Sie arbeiten mehr, machen weniger Urlaub – und sind seltener krank. Dennoch können Sie natürlich genauso krank werden, wie alle anderen. Bei Selbständigen kann eine längere Krankheit jedoch sehr schnell existenbedrohend werden, vor allem für Einpersonenunternehmen (EPU): Das Einkommen fällt weg, die Zahlungen bleiben. Für Härtefälle hat die SVA daher Notfallprogramme.

Unterstützungsleistung

Sie steht allen Selbständigen zu, die keine oder weniger als 25 Mitarbeiter beschäftigen und deren Arbeitsleistung zur Aufrechterhaltung des Betriebes erforderlich ist. Ab dem 43. Tag einer Krankmeldung auf Grund ein und derselben Krankheit erhalten Selbständige 29,93 Euro/Tag (ab 1. Juli 2018, der Betrag wird jährlich angepasst) für die Dauer von maximal 20 Wochen.

Neu ab 1. Juli 2018: Kleinunternehmer, die keine oder weniger als 25 Angestellte haben, bekommen bei lang andauernder Krankheit (länger als 43 Tage) ab dem 43. Tag rückwirkend ab dem vierten Tag der Arbeitsunfähigkeit Unterstützungsgeld. Ebenfalls neu ist, dass Kleinunternehmer mit bis zu zehn DienstnehmerInnen, ab 1. Juli 75 Prozent Zuschuss zur Entgeltfortzahlung durch die AUVA erhalten, wenn Dienstnehmer krank werden. Derzeit liegt der Zuschuss bei 50 Prozent.

Krankengeld

Mit einer freiwilligen Zusatzversicherung kann man bereits ab dem 4. Tag eine finanzielle Unterstützung erhalten. Sie beträgt 60 Prozent der täglichen Beitragsgrundlage, aber mindestens 8,76 Euro/Tag (2018). Die maximale Bezugsdauer beträgt 26 Wochen.

Betriebshilfe bei Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit bzw. Unfall oder Pflege eines behinderten Kindes

Unter bestimmten Voraussetzungen bekommen Sie von SVA und WKO (Betriebshilfeverein) eine Ersatzkraft im Ausmaß von ca. 40 Stunden/Woche zur Verfügung gestellt:

  • Sie verfügen über eine aufrechte Gewerbeberechtigung.
  • Sie sind bei der SVA in der KV pflichtversichert.
  • Sie sind länger als 14 Tage arbeitsunfähig (wegen Krankheit, Krankenhausaufenthalt, Unfall, Rehabilitationsaufenthalt, etc.).
  • Ihr Jahreseinkommen beträgt maximal 20.383,20 Euro (für 2018).
  • Eine Betriebshilfe ist für die Aufrechterhaltung Ihres Betriebs nachweisbar notwendig.
  • Sie pflegen ein behindertes Kind.

Die Betriebshilfe gibt es in zwei Formen:

  • Sachleistung
    Die SVA stellt eine Arbeitskraft kostenlos über den Betriebshilfeverein zur Verfügung.
  • Finanzieller Zuschuss
    Sie erhalten bis zu 7,50 Euro/Stunde bzw. höchstens 67,50 Euro/Tag (Wert für 2018) für eine Betriebshilfe.
    Der Zuschuss darf bis zu 80 Prozent der anfallenden Kosten betragen und wird pro Kalenderjahr bis zu einer Höchstdauer von 70 Tagen gezahlt.
    Der Kostenzuschuss für die Pflege eines körperlich und/oder geistig behinderten Kindes wird bis zu einer Höchstdauer von 90 Tagen gewährt. (Entfall der Einkommensprüfung!)
    Das bedeutet: Wenn die Betriebshilfe 9 Euro/Stunde verlangt, bekommen Sie 7,20 Euro Zuschuss.
    Für die Einschulung der Betriebshilfe kann die jeweilige Bezugsdauer um höchstens 5 Tage verlängert werden.

ACHTUNG: Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Betriebshilfe, sie ist eine freiwillige Leistung der SVA!

Betriebshilfe im Mutterschutz

Auch während der Zeit des Mutterschutzes (8 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt) stellen SVA und WKO eine Betriebshilfe zu Verfügung. In diesen Fällen entfällt die Prüfung der Einkommens- oder Zuverdienstgrenzen.

ACHTUNG: Unternehmerinnen können zwischen Wochengeld und einer kostenlosen Betriebshilfekraft wählen!

Hilfe bei Zahlungsschwierigkeiten

Bei verspäteter Zahlung werden Verzugszinsen in Höhe von 3,38 Prozent fällig. Sollten Sie einmal in die Situation geraten, Ihre Beiträge nicht zahlen zu können, wenden Sie sich umgehend an Ihre Landesstelle. Im Gespräch lassen sich meistens Lösungen finden, etwa eine Ratenzahlung oder eine Stundung.

 

Weiterlesen: Erste Hilfe-Maßnahmen, wenn Sie SVA-Beiträge nicht zahlen können

Weiterlesen: SVA-versichert: So sind Selbständige im Urlaub geschützt

Weiterlesen: So verlieren SVA-Beiträge ihren Schrecken

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)