Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Nach der Matura hätte Elena Ioannidou eigentlich ins Reisebüro ihres Großvaters einsteigen sollen, um es irgendwann in dritter Generation weiterzuführen. Stattdessen inskribierte sie in Wien Politikwissenschaften und startete eine steile Karriere. Dann kam es aber doch, wie es kommen musste: Seit 2016 bringt Elena Ioannidou-Ortner mit ihrem eigenen Reisebüro Österreicher in ihre Heimat Zypern.

Nestflucht nach Österreich

Ich bin in Nikosia aufgewachsen, habe maturiert, und hätte – weil meine ältere Schwester unbedingt Künstlerin werden wollte – ins Reisebüro meiner Familie einsteigen sollen. Aber es hat mich selber in die Ferne gezogen, ich wollte Politikwissenschaft studieren. Ein Studium in den USA oder England konnten wir uns nicht leisten, also bin ich nach Wien gegangen.

Obwohl Zypern damals noch nicht in der EU war, konnte ich in Österreich problemlos studieren. Dafür bin ich heute noch dankbar. Außerdem habe ich beim Studium meinen Mann kennengelernt. Deshalb bin ich dann auch hier geblieben und habe einen Job gesucht. Den fand ich als Marketingleiterin bei der zypriotischen Fremdenverkehrszentrale, danach war ich als Presse- und später Kulturattaché an der Botschaft wieder mit der Vermittlung zwischen Österreich und meiner Heimat beschäftigt.

Neue Familie statt alter Heimat

Allerdings konnte ich mit nicht vorstellen, mein ganzes Leben im strengen Korsett politischer Institutionen zu verbringen. Ich begann, über berufliche Alternativen nachzudenken. 2014 kündigte ich meinen Job und begann konkrete Pläne zu schmieden. Klar war, dass ich über mich selbst entscheiden, also selbständig arbeiten, in Österreich leben, aber doch öfter in meine Heimat reisen und meine beruflichen Erfahrungen einbringen wollte. Der Entschluss, ein auf Zypern spezialisiertes Reisebüro zu starten, war die logische Folge.

%CONTENT-AD%

Unterstützung durch den Gründerservice

Aber wie geht das? Beim AMS hat man mich auf das Programm des Gründerservice aufmerksam gemacht. Dort wurde ich dann sehr professionell Schritt für Schritt begleitet. Man hat mich motiviert und mich unterstützt, als es darum ging, den Gewerbeschein zu lösen – ein bürokratischer Hürdenlauf, der mit drei Monaten überraschend viel Zeit in Anspruch genommen hat. Das ist für jemanden, der etwas Neues beginnen und eine Firma starten will, schon etwas lange. Glücklicherweise hat es dann aber doch rechtzeitig geklappt. Am 11. Jänner habe ich die Berechtigung erhalten, einen Tag bevor die Ferienmesse aufsperrte, und ich konnte mit der Akquise für Elenas Zypern beginnen.

Der Weg zur Gewerbeberechtigung

Für den Gewerbeschein musste ich noch einen Befähigungsnachweis erbringen. Dafür habe ich einen Kurs besucht – im Nachhinein bewerte ich das als ausgesprochen nützlich. Davor dachte ich, als Presseattaché und Marketingspezialistin hätte ich das nicht nötig. Doch die Reisebranche, mit ihren zahllosen Vertragsregeln, besonderen Steuerbestimmungen und dem Konsumentenrecht erfordert eine sehr gründliche Vorbereitung. Ich möchte diesen Kurs also nicht missen – obwohl ich jetzt weiß, dass er eigentlich nur die absolut notwendigen Basisinformationen vermitteln kann. 

%MEDIUM-RECTANGLES%

Welches Angebot braucht der Markt?

Ich habe neben dem Gewerbe des Reisebüros, mit dem man fertige Pakete von den bekannten Anbietern vertreiben darf, auch das Gewerbe des Reiseveranstalters angemeldet. Damit darf ich von mir individuell zusammengestellte Reisen anbieten.

Nur so kann ich meinen Gästen genau jenes Zypern näher bringen, von dem ich glaube, dass es sie interessiert. Und das ist viel mehr, als die standardisierten Strandurlaube und Rundreisen, die jeder auch im Internet buchen kann. Ich will mich nicht über den Preis verkaufen. Meine Idee ist Qualität und Individualität zu liefern, für die die Kunden einen fairen Preis zu bezahlen bereit sind. Sind sie zufrieden, kommen sie wieder zu mir – und empfehlen mich hoffentlich auch weiter. 

Kompetenz und Marketing in Personalunion

Generell ist die Mundpropaganda eines der wichtigsten Marketingtools, die ich habe. Als Verstärker dienen soziale Medien, E-Mail-Marketing und natürlich meine Webseite, die ich heuer mit Hilfe eines Workshops der WKO nochmals optimiert habe.

Insgesamt habe ich ein Startkapital von ungefähr 15.000 Euro aus der eigenen Tasche aufgebracht, darüber hinaus muss etwa der gleiche Betrag auch immer auf dem Konto liegen, um als Firma liquid zu sein. Nicht nur um etwa Flüge und Partner in Zypern bezahlen zu können, sondern auch wegen der Versicherungen für die Reisen, wo ich selbst als Veranstalterin auftrete. Als Reiseveranstalter hafte ich ja, im Gegensatz zum Reisebüro, für die Kundengelder – auch wenn Reisebüros sich mit den heute üblichen von ihnen zusammengestellten „Bausteinreisen“ eigentlich schon in einer Grauzone bewegen. 

Versichern beruhigt – und kostet

Als Veranstalter benötige ich pro 90.000 Euro Umsatz eine Versicherung mit einer Deckung von 10.000 Euro. Bedingung dafür ist wiederum ein Sparbuch mit einer Einlage von 3.000 Euro auf der Bank. Ich zahle 500 Euro Prämie im Jahr, dazu kommt eine Haftpflichtversicherung, die mit monatlich 80 Euro zu Buche schlägt. Ab 91.000 Euro wiederholt sich das ganze Spiel, bis zur Obergrenze von 270.000 Euro, dann wird es noch komplizierter und teurer. Und noch einmal komplexer wird es, wenn ich die Charterflüge selbst einkaufe, dann muss ich nämlich als Reiseveranstalter auch für die Rückreise meiner Gäste garantieren – selbst für den Fall, dass die Fluglinie nicht liefert.

Persönliche Vorlieben für alle

Das bedeutet: meine Fixkosten setzen sich in erster Linie aus Versicherungsprämien zusammen. Dazu braucht man, wegen der komplexen steuerlichen Voraussetzungen, einen Steuerberater. Und auch für die Teilnahme an den diversen Buchungssystemen werden Gebühren fällig. Dafür habe ich als One-Woman-Show noch keine Personalkosten. In der Hochsaison werde ich in diesem Sommer aber jemanden anstellen, damit ich meine Reisen vor Ort auf Zypern betreuen kann. Etwa jene zur Olivenernte, die schon letztes Jahr ein Riesenerfolg war.

Ich möchte diese Spezialreisen ausbauen, auch mit Fokus auf die politische Situation auf der Insel, denn das interessiert Menschen eindeutig. Im ersten Jahr hatte ich schon über 150 Buchungen, obwohl die Website erst im April fertig wurde. Diese Zahl habe ich heuer schon lange vor Ostern erreicht. Es schaut so aus, als würde mein Plan, den Gästen Zypern von seiner schönsten Seite zu zeigen, aufgehen. Und nicht nur für sie, sondern auch für mich!

Weiterlesen: Warum Kunden im Web ausbleiben

Weiterlesen: Vom AMS in die Selbständigkeit: So unterstützt sie das Gründer-Programm.

Weiterlesen: Welche Faktoren Unternehmens-Gründungen erfolgreich machen

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)