Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Der Syrer Hassan Bernie kam im Herbst 2014 nach Österreich, ein Jahr bevor die Flüchtenden aus dieser Region es in die Schlagzeilen und das Bewusstsein der Europäer schafften. Am Wiener Brunnenmarkt hat sich der heute 36jährige Elektrotechniker als selbstständiger Händler eine neue Existenz aufgebaut.

Gutbürgerliches Elternhaus

Ich habe in Damaskus ein Elektrotechnikstudium abgeschlossen, danach aber auf Wunsch meines Vaters in einem seiner Geschäfte gearbeitet. Mein Bruder ist Arzt, Kardiologe, und ging schon früher nach Europa, ich sollte daher die Geschäfte der Familie weiterführen. Doch 2011 führten die Demonstrationen gegen den Präsidenten und die Reaktion der Regierung darauf zum Bürgerkrieg, und die Lage in Damaskus wurde immer schwieriger. Bis April 2014 kamen 150.000 Menschen ums Leben, ein Drittel davon Zivilisten.

Lebensgefährliche Umgebung

Mit der Bildung der „Freien Syrischen Armee“, die sich aus desertierten syrischen Soldaten rekrutierte, wurde der Krieg endgültig allumfassend. Die reguläre Armee brauchte dringend neue Soldaten. Meine Eltern hatten Sorge, dass auch ich rekrutiert werden würde – nicht zu unrecht, meine Mutter erzählt mir, das immer noch alle 14 Tage die Militärpolizei nach mir fragt. Damaskus war zu diesem Zeitpunkt schon stark zerstört, die Situation chaotisch, und uns war klar, dass ich früher oder später höchstwahrscheinlich entweder den Rebellen, der Armee oder dem IS zum Opfer fallen würde. Auch heute sterben täglich um die 300 Menschen. Also fassten wir den Beschluss, dass ich besser flüchten sollte.

Schlauchboot, Balkanroute, Deutschkurs

Ich bin dann in die Türkei, mit einem winzigen Boot auf eine griechische Insel, wurde aufs Festland gebracht und bin dann innerhalb eines Monats über Serbien und Ungarn zu Fuß nach Österreich gegangen. In Wien kam ich in eine Flüchtlingsunterkunft und innerhalb von vier Monaten wurde mein Flüchtlingsstatus anerkannt, das ging damals noch sehr rasch.

Mein erstes großes Ziel war natürlich, Deutsch zu lernen, die vier Kurse, die angeboten wurden, habe ich alle erfolgreich absolviert. Als anerkannter Flüchtling konnte ich mich auch um eine Arbeit beziehungsweise eine Ausbildung umsehen. Über das AMS bin ich an eine spezielle einjährige Lehrstelle als Installateur gekommen. Die habe ich aber nach einem halben Jahr beendet, um mich selbstständig zu machen. Wie das Geschäft funktioniert, wusste ich ja aus Syrien und ich wollte mehr verdienen, um eine Familie erhalten zu können.

Berufsziel Selbständigkeit

Über einen Freund habe ich einen Stand am Brunnenmarkt bekommen, damit war dann auch klar, dass ich in die Lebensmittelbranche gehen würde. Ich habe den Stand um 15.000 Euro abgelöst, das Geld dafür habe ich von meiner Familie, mein Bruder hat es mir überwiesen. Den Gewerbeschein zu bekommen war kein Problem: Am Magistrat habe ich ihn unter Vorlage meines Konventionspasses und dem Nachweis des Standortes innerhalb einer Viertelstunde gehabt.

Den Stand habe ich seit Februar 2016. Ich verkaufe hauptsächlich Gewürze, Tees, haltbare Lebensmittel und Konserven für Menschen aus dem Kulturkreis, aus dem auch ich komme, also dem Nahen Osten, Maghreb. Auch einige indische oder pakistanische Produkte habe ich im Sortiment, damit kenne ich mich aus. Und das ist wichtig, damit man besser sein kann, als die Konkurrenz. Es läuft ganz gut, mir ist wichtig, dass ich gute Ware habe, das merken sich die Kunden. Die sind größtenteils übrigens auch Immigranten im weitesten Sinn, nur Freitag und Samstag kommen auch viele Wiener.

Integrationstool Sprachkompetenz

Dann fällt übrigens besonders auf, wie wichtig Sprache ist. Ich habe einen Angestellten, der spricht natürlich auch fließend Deutsch, aber es gibt viele Kunden, bei denen das nichts hilft, da müsste man zum Beispiel Türkisch können. Ich verstehe ja nicht, wie man nach so langer Zeit in Österreich ohne Deutschkenntnisse auskommt, Angebote die Sprache zu lernen gibt es genug. Vielleicht haben wir Syrer es da aber auch ein bisschen leichter als andere, weil bei uns das Bildungssystem ausgesprochen gut war und viele Geflüchtete in städtischen Umgebungen aufgewachsen sind.

Ich achte auch sehr darauf, keine Ware ohne Rechnung im Laden zu haben, wir werden ja besonders gründlich kontrolliert, und die Konkurrenz ist groß, da darf man sich keine Blößen geben. Wichtig ist, dass man Stammkunden gewinnt, die regelmäßig kommen – und die habe ich mittlerweile, wie man das anstellt habe ich ja schon in den Geschäften meines Vaters gelernt.

Expansion und Familie

Ich habe von Anfang an geplant zu wachsen und eine GmbH zu gründen. Das muss noch ein Wenig warten, dafür muss ich noch mehr Kapital schaffen. Aber ich habe schon einmal ein Geschäftslokal in einer Seitengasse unbefristet gemietet und dafür auch Ablöse gezahlt. Momentan dient es mir als Lager, über kurz oder lang möchte ich dort aber einen Großhandel starten und Geschäfte in Wien, Linz und Salzburg beliefern – ich hoffe, das gelingt bald.

Vielleicht kann mir dabei auch meine Frau, eine gebürtige Russin, helfen. Wir haben uns drei Monate, nachdem ich in Österreich angekommen bin, am Stephansplatz kennen gelernt und bald darauf geheiratet. Es ist einfacher, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, wenn man nicht dauernd ausgeht und nach Freundinnen Ausschau hält. Mittlerweile haben wir auch eine zweijährige Tochter. Man kann also sagen, ich bin in Wien gut angekommen!

Weiterlesen: Pnyka Bakery – den Duft Griechenlands nach Wien importiert

Weiterlesen: Il Pumo – eine Kosovarin und eine Italienerin als Gründerinnen in Wien

Weiterlesen: Elena Ioannidou-Ortner – Mit dem eigenen Reisebüro zum Ursprung

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)