Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Qualitätsmanagement: Warum kein Betrieb zu klein dafür ist

Klingt kompliziert, ist es aber nicht: Qualitätsmanagement hilft, Zeit zu sparen und Ordnung zu halten - allen voran bei Ihren Daten. So starten Sie in nur 4 Schritten.

Qualitätsmanagement (QM) wird von mancher/m Unternehmer:in als Belastung empfunden. Das ist schade, denn Qualitätsmanagement ist nicht nur die „Legislative“ einer Organisation. In seinen Methoden steckt eine enorme strukturgebende Kraft. Sie geben Mitarbeiter:innen Sicherheit und Orientierung.

Generell unterstützt Qualitätsmanagement die gesunde Entwicklung von Unternehmen und sichert sie gegen Risiken von außen ab. Daher ist es sinnvoll, sich bereits bei Gründung eines Unternehmens mit Methoden des Qualitätsmanagements auseinander- und einige vom Start weg umzusetzen. Ein Beispiel dafür ist die strukturierte Ablage von Informationen. Und so geht's:

Schritt 1: Stellen Sie Anforderungen an die Datenablage zusammen

Die Anforderungen an die Struktur der Datenablage ist mit dem Zweck und der Strategie Ihres Unternehmens verbunden. Grundsätzlich gilt:

Nicht nur Sie, sondern auch Partner:innen und Mitarbeiter:innen müssen sich in der Struktur zurechtfinden. Informationen müssen so gebündelt werden, dass sich möglichst viele Personen leicht in ihr zurechtfinden.

Informationen haben einen unterschiedlichen Schutzbedarf. Denken Sie an die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder an Daten, die Sie lieber nicht mit anderen teilen möchten.

Informationen sollten schnell zu finden sein. Viele Ordner auf einer Ebene oder tiefe Verschachtelungen erhöhen den Suchaufwand und erhöhen das Risiko von Dubletten. Vielleicht fällt Ihnen noch mehr ein.

Mindestens jedoch sind folgende Fragen zu beantworten:

  • In welche Kategorien lassen sich die Daten einteilen?
  • Gibt es besonderen Schutzbedarf für die Daten?
  • Wer muss auf die Daten zugreifen können?
  • Wer darf die Daten nicht einsehen?

Schritt 2: Ordnen Sie Ihre Daten nach Kategorien und Schutzbedarf

In diesem Abschnitt finden Sie einen Vorschlag, wie Daten kategorisiert und unter Berücksichtigung von Informationsschutzklassen eingeteilt werden könnten. Daraus lässt sich späterhin ein erster Entwurf für die Datenablage ableiten:

  • Stammdaten des Unternehmens sind Daten, die selten benötigt werden und einen sehr hohen Informationsschutzbedarf aufweisen. Zu ihnen gehören sämtliche Bescheide, Genehmigungen und Verträge, die für den gewöhnlichen Betrieb erforderlich sind. Diese Daten sollten in einem eigenen Ordner abgelegt sein, zu dem nur ein kleiner Personenkreis Zugang hat.
  • Finanzdaten – Daten zu Budget und Buchhaltung, Informationen über Stundensätze oder Gemeinkosten, Bankgeschäfte, Versicherungsabschlüsse und Mietverträge, sowie Steuerbescheide und gesetzliche Vorgaben zu Sozialversicherung von Arbeitnehmerinnen sind Daten mit sehr hohem Informationsschutzbedarf. Diese Daten gehören ebenfalls in einen separaten Ordner, der vor unbefugtem Zugriff durch geeignete Maßnahmen besonders geschützt werden sollte.
  • Personenbezogene Daten unterliegen gesetzlichen Bestimmungen zur Speicherung, Verarbeitung und Vernichtung. Daten wie Name und Wohnort, Sozialversicherungsnummer, Krankenkasse und Bankverbindung sind sensible Daten und müssen strikt vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Das gilt auch für Arbeitsverträge, Abwesenheitsnachweise, Berichte zur Arbeitssicherheit, Gehaltsabrechnungen und Stellenbeschreibungen.
  • Kundenspezifische Daten sind Stammdaten von Unternehmen und umfassen mindestens Kundennummer, Adresse und Bankverbindung, manchmal aber auch Vereinbarungen über Preise und Konditionen, sowie Kontaktinformationen der Ansprechpartner. Diese Daten haben einen mittleren Informationsschutzbedarf. Zur Verwaltung von Kundendaten bietet sich ein Kunden-Hauptordner mit alphabetisch gelisteten Kunden-Unterordnern an.
  • Projektspezifische Daten umfassen sämtliche Daten, die mit der Anbahnung, der Durchführung und dem Abschluss des Projekts verbunden sind. Diese Daten müssen oft und auch mehreren Mitwirkenden zur Verfügung stehen. Projektspezifische Daten haben einen mittleren Informationsschutzbedarf. Wichtig ist hier, dass nur jene Personen Zugriff auf Projektordner haben, die tatsächlich mit der Abarbeitung des Auftrags befasst sind.
  • IT-bezogene Daten sind Informationen zu IT – Infrastruktur, IT-Dienstleistern und Software Lizenzen. Der Schutzbedarf dieser Daten ist eher hoch. Der Zugriff auf diese Daten sollte einigen wenigen Spezialisten vorbehalten bleiben. Neben der Ablage der vollständigen Vertragsunterlagen empfiehlt sich hier die Aufarbeitung der Daten in der Art, als dass ein Fristenmanagement ermöglicht wird.
  • QM Daten: Ein QM-System enthält Daten und Informationen, die ihre Wirkung über ganze Organisationseinheiten entfalten und verbindlichen Charakter haben. Der Schutzbedarf der Informationen ist bis auf wenige Ausnahmen gering. Im QM-System liegen Verhaltens- und Verfahrensanweisungen, Handbücher, Prozessdokumentationen, Vorlagen, Nachweise, Organigramme und Produktinformationen. In kleinen Unternehmen werden auch Daten über Zulieferer und Zuliefererverträge oder auch Ergebnisse aus Risikoanalysen und Umfragen abgelegt. Ein QM-System kommuniziert von der verantwortlichen Stelle in die Organisation. Leserechte für Nutzer des QM-Systems sind in der Regel ausreichend.

Schritt 3: Bilden Sie die Kategorien auf Ihrer Datenbank oder im Filesystem ab

Haben Sie die für Ihr Unternehmen beste Datenstruktur gefunden, dann erstellen Sie die entsprechenden Ordner und Unterordner in Ihrer Datenbank oder im Filesystem. Achten Sie darauf, dass nicht mehr als sieben bis neun Ordner in einer Ebene liegen (außer bei alphabetischen Aufzählungen) und versuchen Sie, die Tiefe der Datenablage auf drei Ebenen zu beschränken.

Für das Beispiel im Text würde sich folgende Struktur für die digitale Ablage ergeben:

01_Firma

02_Finanzielles

03_Personal

04_Kunden

05_Projekte

06_IT_und_Software

07_QM

08_Miscellaneous

Die oberste Ebene der Datenablage bietet Platz für sämtliche Daten des Beispielunternehmens. Die darunter liegenden Ebenen würden mit der Zahl des Mutterordners beginnen und die im Text beschriebenen Sub-Kategorien abbilden. Zum Beispiel:

01_Firma

      11_Bescheide

      12_Genehmigungen

      13_Verträge

02_Finanzielles

      21_Budget

      22_Controlling

      23_...

%MEDIUM-RECTANGLES%

Schritt 4: Rechtevergabe

Auf die so entstandene Struktur müssen nun noch die Zugriffsrechte vergeben werden. Sinnvoll ist eine Dokumentation der Datenlogik, um zum Beispiel Datenlecks erkennen und schließen zu können.

Somit wurde die Grundlage für eine nachhaltige Datenablage geschaffen. Es schließen sich nun Überlegungen an, ob – und wenn ja – wie Daten strukturiert werden müssen, um sie zum Wohl des Unternehmens nutzen zu können. Dabei unterstützen Formblätter und Vorlagen. Diesem Teilgebiet der QM widmet sich der nächste Artikel.

Weiterlesen: Kleinunternehmen: Wann eine ISO 9001-Zertifizierung sinnvoll sein kann

Weiterlesen: Neun Schritte zur wirksamen Unternehmens­strategie

Weiterlesen: Wie Ihnen ein Management-System hilft, Ihre Ziele zu erreichen

Weiterlesen: Wie stabil ist dein Unternehmen? Mach' den 7-Tore-Check

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)