Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Im Prinzip ist es ganz einfach: Für jede Art von Einkommen (angestellt, selbständig, als Landwirt) zahlt man einen bestimmten Anteil für die Sozialversicherung. So leistet jeder Versicherte je nach Gesamteinkommen einen fairen Beitrag.

Im Detail gibt es aber doch einiges zu beachten – je nachdem wie hoch die Summe Ihrer Einkommen (auch aus eventuellen Pensionsansprüchen!) ist.

  • Es gibt Unter- und Obergrenzen, die bei der Berechnung eine Rolle spielen.
  • Es gibt eine Rangfolge der Versicherungen, und zwar: GKK (Dienstnehmer) vor SVA (Selbständige) vor SVB (Bauern).

%MEDIUM-RECTANGLES%

Sie verdienen mehr als die Höchstbeitragsgrundlage

Die Höchstbeitragsgrundlage ist jener Jahresverdienst, ab dem die Beiträge zur Sozialversicherung nicht mehr steigen. 2017 sind das etwas weniger als 70.000 Euro – hier mehr Details. Das bedeutet: Sie zahlen Sozialversicherung für maximal diesen Betrag, auch wenn Sie mehr verdienen.

Wenn Sie nun mit den Einkünften aus zwei (oder auch mehreren) Tätigkeiten diese Summe überschreiten, dann

  • zahlen Sie den ganzen anfallenden Betrag bei der ranghöheren Versicherung (z. B. GKK vor SVA)
  • stellen Sie bei der rangniedrigeren Versicherung einen Antrag für eine so genannte „Differenzbeitragsvorschreibung“. Das heißt, sie zahlen dann nur noch Sozialversicherungsbeiträge für jenen Betrag, der zur Höchstbemessungsgrundlage fehlt.

Ein Beispiel:

  • Aus einer Anstellung verdienen Sie monatlich 3.000 Euro (= 42.000 € im Jahr). Dafür bezahlen Sie den vollen Beitrag zur Sozialversicherung.
  • Mit Ihrem Gewerbe verdienen Sie weitere 33.000 Euro.
  • Die Summe (75.000 Euro) liegt also über der Höchstbeitragsgrundlage von 69.720 Euro.
  • Der Differenzbeitrag errechnet sich nun folgendermaßen: 69.720 Euro – 42.000 Euro = 27.720 Euro.
  • Bei der SVA fallen also nur noch Versicherungsbeiträge für 27.720 Euro statt für 33.000 Euro an.

Eine Einkommensart liegt unter der Mindestbeitragsgrundlage

Die Mindestbeitragsgrundlage ist eine Einkommensuntergrenze, die verschiedene Auswirkungen auf Ihre Sozialversicherungspflicht hat – je nachdem ob Sie Gewerbetreibender, Neuer Selbständiger oder Angestellter sind.

2017 liegt sie bei

  • knapp über 8.600 Euro für Gewerbetreibende in der Pensionsversicherung und
  • knapp über 5.100 Euro für Neue Selbständige in der Pensions- und Krankenversicherung, sowie für Gewerbetreibende in der Krankenversicherung  

Mehr Details dazu auf dem Portal der SVA.

Bei der SVA versicherte Selbständige zahlen bis zur Mindestbeitragsgrundlage Fixbeträge für die Sozialversicherung – egal wie wenig sie verdienen.

Wenn Sie selbständig und auch angestellt sind und dabei mehr als die Mindestbeitragsgrundlage verdienen, gilt das nicht mehr. Das bedeutet: Fällt aus der selbständigen Tätigkeit nur ein geringer Gewinn oder gar ein Verlust an, können von der SVA auch geringere als die Mindestbeiträge oder gar keine Beiträge vorgeschrieben werden.

Am Ende wird nachgerechnet

Beachten Sie: Die Beiträge werden bei Mehrfachversicherten überprüft, sobald der Einkommensteuerbescheid mit allen Details vorliegt. In der Folge kann es zur Nachforderung oder Gutschrift von Beiträgen bei der SVA kommen.

Unfallversicherung

Für jede Tätigkeit, die Sie ausüben (unselbständig beschäftigt, selbständig, als Landwirt) müssen Sie unfallversichert sein. Sind Sie z.B. selbständig und gleichzeitig Bauer, fällt der Unfallversicherungsbeitrag für jede Tätigkeit einmal an. Hier gibt es keine Möglichkeit, nur einen Differenzbetrag zu bezahlen. 

Für Angestellte übernimmt der Dienstgeber die Zahlung. Selbständige und Bauern müssen ihre Unfallversicherung selbst zahlen.

Pensionsversicherung

Wenn Sie mehrfach versichert sind, kann sich das günstig auf die Höhe Ihrer Pension auswirken, weil für die Berechnung alle geleisteten Beiträge zusammengerechnet werden.

Krankenversicherung

Wenn Sie mehrfach versichert sind, dürfen Sie sich aussuchen, nach welchen System Sie eine Arztleistung in Anspruch nehmen wollen. Genauer prüfen lohnt sich: Bei der SVA gibt es etwa einen Selbstbehalt (ausgenommen bei Spitalsaufenthalten), dafür ist das Leistungsspektrum breiter.

Weiterlesen: Muss ich mich bei der SVA versichern, wenn ich Honorarnoten stelle?

Weiterlesen: Ich mache mich selbständig: Mit welchen Zahlungen muss ich rechnen?

Weiterlesen: Zuverdienst-Grenzen beim AMS: Was ist möglich?

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)