Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Fünf gute Gründe, warum Selbstständige einen Businessplan brauchen

Damit dein Business ein Erfolg wird, brauchst du einen gut durchdachten Businessplan: Denn der ist viel mehr mehr als bloß eine Finanzplanung. Das sind die Vorteile:

Mit dem Businessplan gibst du dich und deiner Geschäftsidee Raum und Zeit, sich zu entwickeln: du prüfst die Realisierbarkeit und die Wirtschaftlichkeit hinsichtlich deiner Einnahmen und Ausgaben. Die Finanzplanung ist das Ergebnis, doch für die Erstellung spricht noch viel mehr.

1. Du zeigst ein klares Commitment für deine Geschäftsidee

Die Erstellung eines Businessplans ist mit Zeit und Aufwand verbunden. So ein Schriftstück erstellt sich nicht schnell nebenbei bei einem Glas Wein. Viele – womöglich auch nächtliche – Überlegungen fließen mit ein und zeigen, dass du es ernst meinst. Der Businessplan zeugt also von Verbindlichkeit – warum würdest du sonst so viel Energie reinstecken? Du bringst Zeit, Ideen und Recherche-Arbeit ein, um dein Business zu gründen oder weiterzuentwicklen.

Du bekennst dich zur Entwicklung deines eigenen Unternehmens – und das nicht nur für ein Jahr. Denn zumeist werden Mehrjahrespläne erstellt, um die finanzielle Situation gut einschätzen zu können. Durch die Verschriftlichung schließt du Möglichkeiten aus und gehst auf andere explizit ein. Sie geben den Weg vor, den du selbst gehen willst. Sie bereiten die Fußstapfen vor, in die du treten möchtest.

2. Deine Geschäftsidee wird konkret und greifbar

Deine Geschäftsidee im Kopf zu haben ist der erste Schritt. Du wirst dir Vieles ausmalen, Gedanken spinnen, um sie dann zu verwerfen oder weiter zu verfolgen. Du tauschst dich mit Familie und Freund:innen aus. Du erhältst erstes Feedback und weitere Ideen für die Umsetzung.

Irgendwann fängst du vermutlich an, schriftliche Notizen zu sammeln. Auch ich habe das gemacht. Und ich darf dir sagen: du wirst irgendwann den Überblick verlieren. Mit dem Businessplan hingegen bringst du deine Geschäftsidee strukturiert und übersichtlich in einem Dokument zusammen. Die Verschriftlichung macht deine Idee konkret und greifbar.

Mündlich ist vieles schwammig: An einem Tag sagt man A, am nächsten Tag B und am dritten Tag fällt einen noch C ein. Beim Businessplan bist du dazu aufgefordert, die Dinge konkret beim Namen zu nennen. Unklare Themenbereiche werden sofort sichtbar. Du wirst erkennen, dass einige Annahmen, die du getroffen hast, so nicht stimmen. Das ist vollkommen in Ordnung.

Im Zuge der Arbeit erhältst du Klarheit darüber, was du willst und was nicht. Du kannst sogar einen eigenen Bereich „out of scope“ oder auch „für später mal“ einführen. Du beschäftigst dich mit den unterschiedlichen Themen im Detail und erreichst einen Tiefgang, der deine Geschäftsidee wirklich greifbar macht.

Und du findest heraus, unter welchen Bedingungen deine Geschäftsidee finanziell funktioniert. Das ist essentiell für den langfristigen Erfolg in deiner Selbstständigkeit.

  • Wie viele Kund*innen benötigst du?
  • Was ist der ideale Preis?
  • Wie hoch sind deine Ausgaben?
  • Was brauchen du für's tägliche Leben?

Diese finanziellen Fragen beantwortest dui in deinem Businessplan. So weißt du ganz genau, worauf du achten musst, um langfristig erfolgreich zu sein.

3. Du bringst dein Business aufs nächste Level

Mit einem Businessplan entwickeln du deine Geschäftsidee weiter und prüfst sie auf Herz und Nieren. Indem du alle relevanten Bereiche bearbeitest, erkennst du schnell, woran du bisher nicht gedacht hattest. Der 360-Grad-Blick hilft dir, Möglichkeiten zur Weiterentwicklung zu finden und Schwachpunkte aufzudecken: Angefangen vom Rechtlichen, über den Markt und die Kund:innen bis hin zu Angebot, Marketing und Finanzen. Auch Organisatorisches wie z.B. Räumlichkeiten / Online-Arbeit, Anzahl der Mitarbeiter:innen oder das notwendige Equipment werden in den Businessplan aufgenommen.

Beim Erstellen des Businessplans erkennst du nicht nur ob sich deine Geschäftsidee rentiert, sondern auch etwaige Schwachpunkte oder Risiken.

  • Du identifizierst potentielle Risiken, auf die du besonders achtgeben solltest.
  • Du nimmst eine Risikobewertung vor und leitest daraus einen Handlungsfahrplan ab, der vorgibt was zu tun ist, wenn ein bestmmtes Risiko eintritt.
  • Du analysierst Stärken und Schwächen deiner Person – auch in Verbindung mit deinem Unternehmen.

TIPP: Dein Businessplan ist auch das perfekte Kontrollinstrument für die Entwicklung deines Unternehmens. Eine jährliche Überarbeitung ist daher unbedingt empfehlenswert: Prüfe, was gut und was weniger gut gelaufen ist und aktualisiere die zu erwartende zukünftige Entwicklung im Bedarfsfall.

4. Du nutzt die Kraft der Anziehung

Gestalte dein Arbeitsleben, so wie du es möchtest! Im ersten Teil vom Businessplan stellst du dir vor, wie du deine Zukunft in der Selbständigkeit leben willst und was dir wirklich wichtig ist. Du erarbeitest deine Vision deines Arbeitslebens und die dazugehörigen Ziele. Mit dieser Klarheit wirst du deine Aufmerksamkeit und dein Handeln auf deine konkreten Pläne fokussieren. Du kannst schneller Entscheidungen treffen, weil du weißt, was du brauchst und was für dich wirklich wichtig ist.

Deine Vision und deine Ziele werden große Anziehungskraft auf dich ausüben, und daraus ensteht die Motivation zum Erfolg. Die Vision gibt dir den Rahmen vor, wie und unter welchen Bedingungen du arbeiten möchtest. Die Unternehmensziele sind die Messgröße für deinen Erfolg. Du definierst den Erfolg – nicht die Außenwelt! Was wilst du erreichen? Willst du alleine arbeiten oder ein größeres Unternehmen aufbauen? Willst du eine Million Umsatz generieren oder vierstellig verdienen? Jede:r definiert für sich selbst, was Erfolg konkret bedeutet.

  • Stellen dir die Zukunft deines Unternehmens so konkret wie möglich vor.
  • Stelle dir dein Arbeitsleben so konkret wie möglich vor.
  • Beschreibe die zukünftige Arbeitssituation so ausführlich wie möglich.

Wie sieht dein Tag aus? Wie sieht deine Arbeitswoche aus? Wo arbeitest du und mit wem? Nutze die Kraft der Visualisierung indem du dir ein Vision Board für deine Selbstständigkeit erstellest. Das kannst du alleine zu Hause machen oder in einer Kleingruppe, um einander gegenseitig zu inspirieren.

5. Du hast einen Fahrplan

Ein Businesplan ist eine klare Orientierungshilfe.

  • Er gibt einen Rahmen vor, innerhalb dessen du dich bewegen willst.
  • Anhand der Mehrjahresplanung kannst du genau festlegen, welche Maßnahmen du für welche Ziele setzen möchtest.

So fokussierst du dich ganz klar auf die Zielerreichung und kennst die nächsten Schritte sowie konkrete Maßnahmen für deinen Geschäftserfolg. Mit dieser Ausrichtung kannst du schnell Entscheidungen treffen und erkennst Chancen & Risiken frühzeitig. Mit einem Businessplan legst du das Fundament für deinen Geschäftserfolg.

%MEDIUM-RECTANGLES%

FAZIT

Einen Businessplan zu erstellen zahlt sich aus. Die Zeit, die du investierst, kommt mehr als doppelt zurück. Du weißt danach nicht nur, ob sich dein Business rentiert, sondern auch, unter welchen Bedingungen. Du kennst Chancen und Risiken und kannst frühzeitig darauf reagieren. Du hast ein klares Ziel vor Augen und kannst dich besser auf die nötigen Maßnahmen fokusieren. Damit hast du schon die Grundlage für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit geschaffen!

Weiterlesen: Welche Faktoren Unternehmen gründen erfolgreich machen

Weiterlesen: So erstellst du deinen ersten Businessplan

Weiterlesen: Was macht eine gute Geschäftsidee aus

Weiterlesen: Die 7 wichtigsten Skills, die Gründerinnen und Gründer sich aneignen müssen

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)