Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzen, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Betriebliche Notfallplanung: Was passiert, wenn du ausfällst?

Hast du schon daran gedacht, Vorkehrungen für den eigenen Ausfall zu treffen? Auch wenn der Gedanke unangenehm ist: Du brauchst einen Notfallplan.

Notfallpläne, die die eigene Person betreffen, sind für die meisten Menschen unangenehm und werden daher gerne verdrängt. Doch Corona hat auch hier bei nicht Wenigen ein Umdenken bewirkt. Unabhängig von der Unternehmensgröße sollte jede Chefin, jeder Chef folgende Szenarien durchdenken:

  • Wenn ich als Geschäftsführer oder Inhaber plötzlich durch Krankheit oder Unfall für längere Zeit ausfalle: Was würde passieren?
  • Wenn ich als Chef oder Chefin vor vier Wochen gestorben wäre: Könnte das Unternehmen ohne mich fortbestehen, könnten die Arbeitsplätze erhalten bleiben?
  • Wäre meine Familie wirtschaftlich abgesichert? Wie ginge es mit den wichtigsten Kunden, Geschäftspartnern, Mitarbeitern weiter?

Es muss ja nicht gleich das Schlimmstmögliche eintreffen, aber auch wenn du „nur“ für einige Wochen ausfällst:

  • Wer kann und soll sich dann um das Unternehmen kümmern?
  • Wer nimmt, vorübergehend oder dauerhaft, die wichtigsten Aufgaben im und für das Unternehmen wahr? Wer trifft die operativen und eventuell auch strategischen Entscheidungen?

Ohne entsprechende Vorbereitungen kann es einfach zu einem kurz- und mittelfristigen Betriebsstillstand kommen oder der Betrieb ist überhaupt zu schließen!

Notfallplanung mit Zusatznutzen

Willkommener Nebeneffekt: Eine betriebliche Notfallplanung hilft, das Thema der Übergabe rechtzeitig – und früher, als gemeinhin üblich – anzugehen! Betrachte deinen Plan also als Vorarbeit zur Nachfolgeplanung, egal ob familienintern oder extern.

Doch auch wenn dein Nachfolger bzw. deine Nachfolgerin schon feststeht, aber noch nicht in der Lage oder persönlich/fachlich bereit ist, das Ruder zu übernehmen, musst du Vorsorge für den Fall des Falles treffen.

Was umfasst betriebliche Notfallplanung?

Das Wichtigste vorab: Kommuniziere klar und zweifelsfrei, ab wann der Notfallplan in Kraft tritt und wer im Ernstfall zu verständigen ist.

Weiters: Notiere detailliert, wo die Unterlagen und Informationen für eine betriebliche Notfallplanung aufbewahrt werden. Dazu gehören:

  • personelle Unternehmensweiterführung
  • wichtige Ansprechpartner
  • Dokumentation der Organisation, Prozesse und Kompetenzen
  • Zugänge und Schlüssel
  • wichtige Unterlagen
  • Informationen über registrierte Verfügungen wie Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament

Checkliste für die Notfallplanung

Das Wichtigste, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Personelle Unternehmensweiterführung 

  • Benenne Entscheidungsträger und Stellvertreter im Unternehmen (Geschäftsführer, Prokuristen bzw. General-, Spezialbevollmächtigte).
  • Definiere weitere Schlüsselpersonen, deren Rolle und formelle/informelle Stellung in der Organisation.

Wichtige Ansprechpartner (Krisenstab)

Notiere Kontaktdaten und Erreichbarkeit von

  • betriebsinterne Schlüsselpersonen
  • Rechtsanwalt
  • Steuerberater, Unternehmensberater
  • Banken- und Versicherungsberater

Dokumentation der Organisation

Eine Dokumentation von Prozessen und Kompetenzen, erleichtert vertretenden Personen, sich rasch zurechtzufinden und in deinem Sinne zu handeln. Dokumentiere

  • die Organisationsstruktur des Unternehmens (inkl. externer Dienstleister)
  • Aufgaben und Kompetenzen
  • Kernprozesse im Unternehmen

Schlüssel und Zugänge

Ebenso wichtig wie die Schlüssel zum Unternehmen sind Passwörter und Zugangsdaten zu digitalen Services. Hinterlegen Sie (an einem sicheren Ort!):

  • die Passwörter zu Social Media- und E-Mail-Konten, Zugänge zu Datenbanken, zu Online-Programmen und Abos, CMS-Zugänge und ähnliches;
  • Hardware-Passwörter und Zugänge für PCs, Laptops, Computer, Tablets und Mobiltelefonen, WLAN und dergleichen;
  • Finanzzugänge zu Firmen- und Privatkonten, Zeichnungsberechtigungen, Zugänge zu Online-Banking, Online-Börsen und Online- Vermögensverwaltungen, Losungsworte zu gemeinsamen Sparbüchern, etc.
  • (General-)Schlüssel für Fahrzeuge, Betrieb, besonders geschützte Räume, Tresor, Bankschließfächer, Depots, ...

Wichtige weitere Unterlagen

  • Bank-, Leasing- und Versicherungsunterlagen
  • eine Aufstellung von Bankkonten und Bankvollmachten
  • Verträge mit Lieferanten, Kunden, Vertriebspartnern, Vermittlern, ...
  • registrierte Verfügungen wie Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament Erbvertrag

%MEDIUM-RECTANGLES%

Fazit

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten mit zunehmender Komplexität und breiterer Digitalisierung ist betriebliche Notfallplanung ein Muss! Vielleicht fällt sie dir ja ein wenig leichter, wenn du an den positiven Effekt für deine Unternehmensnachfolge denkst.

Weiterlesen: Wissen Sie, welche Risiken Ihren Betrieb bedrohen können?

Weiterlesen: Wann brauche ich Notfall-, Krisen- oder Business Continuity-Management?

Weiterlesen: Betriebsnachfolge: So wählen Sie den richtigen Nachfolger

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um deine Expertise bekannt zu machen. Trage dich daher vorzugsweise unter deinem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Hast du dein Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wähle eine Anrede aus

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für dein Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)