Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

In der Regel werden im Kreditvertrag variable Zinsen vereinbart. Das bedeutet: Ihr Kreditzinssatz besteht aus einem variablen Marktzinssatz und einer fixen Bankmarge als Aufschlag auf den Marktzinssatz.

%CONTENT-AD%

Diese Bankmarge wird während der Laufzeit häufig angehoben: In einem mir bekannten Extremfall von 1,5 % auf 4,0 % innerhalb von 10 Jahren. Bei Konsumenten ist dies prinzipiell unzulässig, bei gewerblichen Krediten zumindest fraglich. Begründet von der Bank wird es mit Formulierungen im „Kleingedruckten“ wie etwa „erhöht sich um steigende Refinanzierungskosten“.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Unabhängig davon, ob dies im Einzelfall zulässig ist oder nicht: Um die Bank, einen Anwalt oder einen anderen Kreditgeber anzusprechen, muss man zunächst wissen, woran man ist. Dafür reicht es zumeist aus, jedes Jahr einen (unterschiedlichen) Monat der Zinsrechnung zu kontrollieren.

Das benötigen Sie für Ihre Rechnung:

Aus Ihrem Kreditvertrag:

  • Höhe der Bankmarge
  • Name und Zeitpunkt des Marktzinssatzes, z.B. 3-Monats-EURIBOR zwei Werktage vor neuer Zinsperiode.

Von der Oesterreichischen Nationalbank:

  • Höhe des Marktzinssatzes zum angegebenen Termin (www.oenb.at).

Aus Ihren Kontoauszügen:

  • Kontosalden mit Datum
  • Zinssatz oder Zinsergebnis (oft fehlt der Zinssatz im Kontoauszug, was bereits ein Hinweis auf einen falschen Zinssatz sein kann).

Nach dieser Formel gehen Sie vor:

Innerhalb der Zinsperiode (Monat oder Quartal) rechnen wir jetzt mit der Zinsformel:

Zinsen  = Kapital * (Tage / 360) * (Zinssatz / 100)

Hierzu einige Anmerkungen:

  1. Üblicherweise werden die Tage kalendertagegenau ermittelt. Der Monat Februar mit 28 bzw. 29 Tagen, der März mit 31 Tagen u.s.w. Dabei wird vom Beginndatum der Zinsrechnung bzw. der letzten Änderung des Kreditbetrages (Sollsaldo) bis zum nächsten Änderungsdatum bzw. Enddatum der Zinsrechnung gerechnet.
  2. Die Division durch „360“ bedeutet, dass das Jahr mit nur 360 Tagen gerechnet wird. Hier gibt es zwar auch die kalendertagegenaue Berechnung, in Österreich üblich ist aber die Verwendung von 360 Tagen bei Krediten. Der Grund: bei 365 Zinstagen und einer Division durch 360 Jahrestage kommt es quasi zu einer kleinen Erhöhung der Kreditzinsen.   

So gleichen Sie das Ergebnis ab:

Je nach vorhandenen Daten im Kontoauszug kontrollieren Sie jetzt:

  • Mit dem ermittelten Kreditzinssatz (Bankmarge lt. Kreditvertrag plus Marktzinssatz von OENB) die Zinsberechnung durchführen und das Ergebnis der Zinsrechnung mit dem Abrechnungsergebnis im Kontoauszug vergleichen
  • Den ermittelten Kreditzinssatz (Bankmarge lt. Kreditvertrag plus Marktzinssatz von OENB) mit dem Kreditzinssatz im Kontoauszug vergleichen (sofern dort angegeben) und das Zinsergebnis zusätzlich nachrechnen.

Ja, um diese Rechnung mit spielerischer Leichtigkeit zu absolvieren, benötigt man etwas Übung. Aber auch eine gewisse Mühe sollte nicht abschrecken: Der Aufwand kann sich lohnen!

Weiterlesen: Wirtschaftliche Schieflage? Rechtliche Grundlagen und Erste Hilfe

Weiterlesen: Wie Sie zu hohe Kosten beim Kreditrahmen vermeiden

Weiterlesen: Wie führe ich ein erfolgreiches Gespräch mit der Bank?

Weiterlesen: Unternehmen gründen – so tappen Sie nicht in die Kreditfalle

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)