Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Jeder Unternehmer steht regelmäßig vor der Frage, ob er anstehende Aufgaben selbst erledigen oder einen Spezialisten damit beauftragen soll. Der Vorteil des Spezialisten: Er nimmt Ihnen eine Last ab und kann es in der Regel besser. Der Nachteil: Die Leistung kostet Sie etwas. Eine Kosten-Nutzen-Rechnung also.

Was leistet ein Inkassobüro?

Die Vorteile, wenn Sie ein Inkassobüro einschalten, sind leicht zu erkennen: Überfällige Forderungen einzumahnen stellt einen erheblichen Aufwand dar. Wenn der Schuldner erst nach wiederholten Interventionen zahlt, kann es bei geringen Rechnungsbeträgen wegen des Zeitaufwands und anderer Faktoren passieren, dass die Kosten des Mahnvorgangs den Rechnungsbetrag übersteigen. Somit wäre es in diesen Fällen sogar bei Vollzahlung durch den Schuldner wirtschaftlich sinnvoller gewesen, die Forderung sogleich auszubuchen, statt betrieblichen Aufwand zu produzieren.

%CONTENT-AD%

Dem kann zwar theoretisch durch Vorschreiben von Mahnkosten begegnet werden, tatsächlich zahlen die Schuldner oft nur das eingemahnte Kapital, worauf sich der Gläubiger zumeist erschöpft damit zufrieden gibt. Schaltet man hingegen ein Inkassobüro ein, übernimmt dieses den gesamten Aufwand der Forderungsbetreibung.

Der psychologische Aspekt

Viele Menschen scheuen davor zurück, anderen unangenehme Konsequenzen anzudrohen, insbesondere wenn es davor einen persönlichen Kontakt gegeben hat. Das ist einer der Gründe, weshalb Forderungen oft nicht konsequent betrieben werden.

Der Schuldner wiederum setzt naturgemäß auf Verzögerung. Er erklärt dem Gläubiger, dass es jetzt gerade schlecht aussieht, der Umsatz aus saisonalen Gründen niedrig ist, er sich aber bald erholen werde. Er verspricht, dann auf die Sache zurückzukommen … Nicht selten kommt es vor, dass der Gläubiger, der sich zunächst zur Stundung erweichen ließ, sich schließlich aber für eine Klage entscheidet, vom Schuldner damit „belohnt“ wird, dass er die Qualität der Leistung beanstandet.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Aus der Distanz agiert es sich leichter

Das Inkassobüro agiert freundlich, aber bestimmt und folgt dabei einem strengen Workflow. Von der ersten Inkassomahnung, über die angekündigte Meldung des Schuldners bei einer Kreditauskunftei und telefonischer Kontaktaufnahme, bis zur Übergabe an den Anwalt zur Mahnung und gerichtlichen Betreibung. Entgegenkommen bei der Zahlungsfrist gibt es nur, wenn der Schuldner den Rechnungsbetrag anerkennt.

Insbesondere bei B2B Forderungen ist die Geschwindigkeit der Betreibung ein wesentlicher Faktor, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Ein Unternehmer in der Krise hat mehr Ausgaben als Einnahmen. Er muss daher selektiv jene Forderungen bedienen, die am beschwerlichsten sind.

Dabei geht er meist nach folgender Reihenfolge vor: Geldstrafen – Forderungen über wichtige, wiederkehrende Leistungen wie Telefon, Strom usw. Vollstreckbare Forderungen – Forderungen, die beim Anwalt oder Inkassobüro zur Betreibung sind. Alle anderen Forderungen. Somit kommt nur zum Zug, wer seine Forderungen systematisch betreibt. Die anderen Gläubiger bleiben über, oder müssen sich mit einer Quote im Insolvenzverfahren begnügen.

Professioneller und effizienter Zugang

Aufgrund der Unterstützung durch diverse Datenbanken hat das Inkassobüro einen Überblick über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Schuldners.

  • Es kann daher beurteilen, ob eine angebotene Ratenhöhe den wirtschaftlichen Verhältnissen des Schuldners entspricht.
  • Ebenso kann es durch Aufarbeitung der Fälle und kontrollierter Übergabe an den Anwalt die gerichtliche Betreibung optimal vorbereiten und die aussichtsreichen von den aussichtslosen Fällen unterscheiden, wodurch Anwalts- und Gerichtskosten gespart werden.
  • Der Anwalt kann auch wesentlich bessere Konditionen anbieten, wenn er die Aufträge zur gerichtlichen Betreibung nicht einzeln, sondern bestens aufbereitet und gesammelt vom Inkassobüro erhält.

Das kosten die Dienste eines Inkassobüros

Ist der Schuldner zahlungsfähig, kostet der Einsatz des Inkassobüros den Gläubiger nichts. Denn gemäß § 1333 ABGB hat der säumige Schuldner die Kosten des Inkassobüros zu ersetzen. Das Inkassobüro schreibt diese Kosten vor und kann daher das ganze eingemahnte Kapital an seinen Auftraggeber auszahlen.

In den anderen Fällen bieten die Inkassobüros Pauschalen im Umfang von 1 bis 2 Prozent des Streitwertes an.  

Und was wird aus der Kundenbeziehung?

Der Einsatz des Inkassobüros gilt manchen als unfreundlicher Akt gegenüber dem Kunden. Der ist natürlich nicht erfreut, wenn er neben der eingemahnten Rechnung auch noch die Kosten des Inkassobüros zahlen muss. Mancher Unternehmer befürchtet daher, den Kunden durch diesen Schritt endgültig an die Konkurrenz zu verlieren. Man sollte sich allerdings auch die Frage stellen: Ist mit einem solchen Kunden überhaupt Geld zu verdienen?

Zudem ist es in Österreich auch nicht üblich, nach erstmaligem Verzug sofort ein Inkassobüro einzuschalten. Es werden in der Regel zumindest zwei hausinterne Mahnungen versandt, bevor das Inkassobüro einschreitet. Somit kann sich der Schuldner nicht beschweren, dass er die Inkassokosten zahlen muss. Er muss daher auch nicht endgültig als Kunde verloren sein.

Viele Inkassobüros bieten auch kostenlose Stornos von Aufträgen an, wenn diese insgesamt nicht einen bestimmten Anteil von meist 5 bis 10 Prozent aller übergebenen Fälle überschreiten. So kann man kundenfreundlich auf Härtefälle reagieren, etwa wenn sich die Zahlung des Schuldners mit der Inkassomahnung überschnitten hat, oder der Verzug auf ein Missverständnis zurückzuführen ist.

Resümee

Die Einschaltung eines Inkassobüros erspart also erheblichen betrieblichen Aufwand und bringt eine deutliche Verkürzung der Zeit bis zum Eingang der Zahlung sowie eine Verringerung der Forderungsausfälle bei minimalen Kosten und damit eine deutliche Verbesserung der Liquidität eines Unternehmens.

Weiterlesen: Was tun, wenn der Kunde nicht zahlt?

Weiterlesen: Kontrollieren Sie die Zinsen Ihres Kredits?

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)