">

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Was wir aus der Corona-Krise für die Digitalisierung lernen können

Die Corona-Krise führt nicht nur dazu, dass wir nun alles Mögliche vermehrt online erledigen. Wir können auch viel über die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts lernen.

Am 13. März 2020 verkündet die österreichische Regierung einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise. Alles, was danach kommt, ist uns Unternehmer*innen noch in aller bester Erinnerung: Ausgangsbeschränkungen, Homeoffice, Stornierung von Aufträgen, Überbelastung mancher Sparten (z.B. Steuerberater), Kurzarbeit, unterbrochene Lieferketten und vieles mehr.

Manche Aspekte erscheinen sogar skurril: So schilderte mir ein befreundeter Handwerker in einem Telefonat, dass er unter Personalmangel leide, weil Mitarbeiter zu Hause bleiben, um ihre Angehörigen nicht zu gefährden, er kein Material mehr bekomme, weil dies großteils in Spanien und Italien produziert werde und er somit zwar Arbeit habe, die er aber nicht fertigstellen könnte und damit von hohen Pönalzahlungen bedroht sei.

Das Wesen einer Krise

Eine Krise ist laut Duden eine ... „schwierige Lage, Situation, Zeit [die den Höhe- und Wendepunkt einer gefährlichen Entwicklung darstellt]; Schwierigkeit, kritische Situation; Zeit der Gefährdung, des Gefährdetseins.“

In dieser Krise gab und gibt es unzählige Situationen, die wir vorher noch nicht kannten und die viele von uns Unternehmer*innen überfordern. Vielleicht auch nur in einem ersten Moment. Das ist das Wesen einer Krise – wir sind mit einer schwierigen Situation konfrontiert. Doch warum ist die Situation schwierig?

Unberechenbarkeit und Komplexität

Die Maßnahmen der einzelnen Regierungen haben von heute auf morgen viele Dinge grundlegend verändert (Geschäftsschließungen), ohne dass wir wussten, wann dies Maßnahmen wieder aufgehoben werden würden (Unberechenbarkeit). Wir Unternehmer*innen mussten hohe Flexibilität beweisen, ohne zu wissen, wie es ausgeht.

Bei vielen machte sich Unsicherheit breit. Zudem mussten wir mit Situationen umgehen, von denen wir nicht alle Faktoren kannten. Ein großer Lebensmittelkonzern beispielsweise hatte trotz Hamsterkäufen hohe Umsatzeinbrüche, weil er alle Non-Food-Produkte aus dem Sortiment nahm. Wir sind also von der Komplexität der Situation überfordert. Was für die einen ein Fluch (Umsatzeinbrüche), ist für die anderen ein Segen (z.B. Zustelldienste). Gewohnte Zusammenhänge sind außer Kraft gesetzt, Bedeutungen nicht mehr eindeutig.

Beschleunigte Digitalisierung

Das Wesen einer Krise ist biologisch sogar noch viel einfacher erklärt. Wir sind überfordert, weil wir auf kein Erfahrungswissen zurückgreifen können. Hätten wir die Erfahrung, wäre es keine Krise. Aber sobald die Krise überstanden ist, haben wir diese Erfahrung, haben wir daraus gelernt, Erfahrungswissen aufgebaut.

In der Corona-Krise haben wir in kürzester Zeit viele Situationen erlebt, die uns für die nächsten Jahre vorausgesagt wurden: Unternehmen im 21. Jahrhundert müssen von Kopf bis Fuß agiler und digitaler gestaltet werden. Dabei stehen beispielsweise auch Führungskräfte vor ganz neuen Herausforderungen in Sachen Mitarbeiterführung und Selbstmanagement, schreiben z.B. Michael Lorenz, Harald Eichsteller und Stephan Wecke in ihrem Buch „Fit für die Geschäftsführung im digitalen Zeitalter“.

Alles wird VUCA

Auslöser für diesen radikalen Wandel ist die 4. Industrielle Revolution, verursacht durch den Megatrend „Digitalisierung“. Im Zentrum dieser „Revolution“ steht ein gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Zustand, der gerne mit dem Acronym „VUCA“ beschrieben wird. VUCA steht für:

Volatil (unberechenbar)
Uncertain (unsicher)
Complex (komplex)
Ambigue (mehrdeutig)

Auf die Corona-Krise treffen all diese Eigenschaften zu: Corona hat alles zu bieten, was dem Phänomen „Digitalisierung“ unterstellt wird. Wir sollten diese Krise also nutzen, um daraus zu lernen. Jetzt können wir in kürzester Zeit aus den neuen Erfahrungen Wissen im Umgang mit VUCA generieren.

Corona als Katalysator

Ist Corona also ein Katalysator, ein Entwicklungsbeschleuniger, die eigentliche Revolution? Ja, wenn es uns gelingt, die gemachten Erfahrungen in unseren Alltag zu integrieren, Wissen aufzubauen und somit besser für die digitale Transformation gerüstet zu sein.

Dazu empfehle ich: Das Gute verstärken!

  • Machen Sie sich bewusst, was anders war, was Sie erfahren haben, was hilfreich war.
  • Zerlegen Sie diese Erfahrung in kleine Einheiten, um sie Stück für Stück in den Alltag zu integrieren. (Das ist wie beim sportlichen oder musikalischen Training – dort werden auch nicht nur Wettkämpfe ausgetragen oder Konzerte gegeben.)
  • Üben und trainieren Sie diese kleinen Einheiten. (Als Führungskraft z.B. schenken Sie jedem/r Mitarbeiter*in jeden Tag freundliche Aufmerksamkeit, auch im Homeoffice.)
  • Unser Hirn ist wie ein Muskel, eine neue Verhaltensweise muss trainiert werden. So stellen Sie sicher, dass Ihre Erfahrung zu Wissen wird. Sie lernen aus der Krise für die Zukunft.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Kommentare ( 2 )

  • freuen uns über die Empfehlung unseres Buches ... mehr Infos mit kostenfreien Video Tutorials unter https://www.fit4gf-digital.de/ Herzliche Grüße Prof. Harald Eichsteller & Michael Lorenz
    Harald Eichsteller,
  • Das ist mit ein Grund, weshalb ich den Schritt in die Selbstständigkeit als virtuelle Assistentin gewagt habe. In Zukunft wird wohl viel digitaler gearbeitet. Es brauchte nur den berühmten Schubser in kalte Wasser.
    Karin Kolm,

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)