Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Wie du deine Geschäftsidee in sechs Schritten markttauglich machst

Geschäftsideen wollen gut durchdacht sein. Dieser 6-Schritte-Prozess hilft dir, frühe Ideen zu prüfen und daraus ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu entwickeln.

Der Anfang einer Geschäftsidee ist meist geprägt von überschwänglicher Begeisterung. Man ist davon überzeugt, dass seine Idee das nächste große Ding ist. Doch nicht selten folgt auf den ersten Kontakt mit potentiellen Kunden oder Experten Ernüchterung. Nämlich wenn sich dabei herausstellt, dass man doch keine Ahnung von den Kunden, ihren Bedürfnissen, von Marktdynamiken und seiner Konkurrenz hat.

Kein Team ist davor gefeit, falsche Annahmen zu treffen – und die führen zu fatalen Fehlern statt zum großem Erfolg. Deshalb ist es entscheidend, so schnell wie möglich zu lernen. Das bedeutet: Hypothesen aufstellen und echtes Feedback aus dem Markt einholen, um zu überprüfen, ob man auf dem richtigen Weg ist. Der folgende 6-Schritte-Prozess zeigt dir, wie das geht.

1. Kundenexploration: Nicht alle Kunden müssen meine sein

Ohne Kunden kein Geschäft. Deshalb: Lerne deine Kunden kennen! Definiere die Kundensegmente, die du ansprechen möchtest und deren wichtigstes Bedürfnis, das du befriedigen willst.

Frage dich: Was sind die Probleme – z.B. negative Gefühle, unerwünschte Kosten oder Risiken – denen deine Kunden begegnen? Es gilt dabei, die Kundenbedürfnisse wirklich zu verstehen, und nicht darum, eine Lösung zu erzwingen! Je besser das gelingt, desto höher der Mehrwert, den man mit seiner Idee für seine Kunden schaffen kann – und folglich auch der eigene Geschäftserfolg.

WICHTIG: Du kannst nicht jeden Kunden bedienen. Konzentriere dich stattdessen auf ein Kundensegment – und finde deinen Nischenmarkt.

  • Validierungsschritt 1: Gibt es überhaupt ein Problem?
    Nach dem Aufstellen einer Annahme ist es wichtig zu überprüfen, ob das jeweilige Problem tatsächlich existiert und – noch viel wichtiger – für die Kunden überhaupt relevant ist. Ist dies der Fall, kann die Annahme bestätigt werden und der nächste Schritt folgen.

%CONTENT-AD%

2. Entwickeln der Lösung: Kundennutzen im Fokus

Im zweiten Schritt geht es um die Entwicklung einer Lösung, die den Kundenbedürfnissen entspricht. Liste die wichtigsten ermittelten Probleme und Bedürfnisse auf und behalte dabei immer den Kundennutzen im Auge.

Überlege dkir nun jene Funktionen, die dein Produkt oder deine Dienstleistung aufweisen muss, um die Kundenprobleme zu lösen. Formuliere dein Werteversprechen: Was ist dein Alleinstellungsmerkmal? Was ist der direkte Kundennutzen? Und vergiss nicht, deine Gesamtlösung leicht verständlich zu erklären.

  • Validierungsschritt 2: Passt die Lösung zum Kundenproblem?
    Einer der wichtigsten Gründe, weshalb Ideen scheitern, ist die Annahme, dass sich die eigene Lösung perfekt eignet, um das identifizierte Problem zu lösen.
    Überprüfe daher zunächst deine Annahmen und starten deinen Prototyp. Die Herausforderung besteht darin, rasch und so günstig wie möglich zu erkennen, ob und wie du das Wertversprechen einhalten kannst.
    Analysiere danach deine Erkenntnisse, um Annahmen zu bestätigen oder zu verwerfen.

%MEDIUM-RECTANGLES%

3. Geschäftsmodell: Das große Ganze sehen

Hier geht es darum, das erlangte Wissen über deine Kunden und deinen Lösungsansatz auf ein Blatt Papier zu bringen. Ein Geschäftsmodell beschreibt, wie dein Unternehmen funktioniert und Kundennutzen stiftet, bündelt und liefert.

Achte darauf, dass die unterschiedlichen Elemente zusammenpassen und dein Geschäftsmodell eine Geschichte erzählt.

  • Definiere, wo und wie du mit deinen Kunden in Kontakt trittst. In welcher Beziehung stehst du zu deinen Kunden?
  • Arbeite heraus, wie du den versprochenen Mehrwert mittels Aktivitäten, Ressourcen und Partnern schaffen kannst.
  • Behalte immer das Budget, das dein Geschäft am Leben erhält, im Blick. Liste deine wichtigsten Kostentreiber und die Wege auf, wie du Einkünfte erzielen möchtest.

4. Wettbewerbsvorteil: Besser als die Konkurrenz sein

Konkurrenz gibt es immer. Davor muss man sich aber nicht fürchten, solange man weiß, wer sie ist. Um die perfekte Nische für sich zu finden ist es ratsam, eine Analyse der wichtigsten Konkurrenten durchzuführen.

Liste die für den Kunden relevanten Vorteile deiner Lösung auf und stelle sie jenen der Konkurrenz gegenüber. Finde die Geheimzutat deiner Lösung!

5. Marktgröße: Mehr als nur ein Spiel mit Zahlen

Um das Marktvolumen analysieren zu können, musst du ein Grundverständnis über die angepeilte Zielgruppe und die Größe des Marktes entwickeln. Die Schwierigkeit dabei ist, verlässliche Quellen für diese Zahlen zu finden. Gehe immer von eher konservativen Annahmen aus!

6. Finanzen: Scheue dich nicht vor Prognosen

Wenn du dich davon überzeugt hast, einen ausreichend großen Markt für deine Geschäftslösung gefunden zu haben, ist es an der Zeit, kurze Finanzprognosen zu erstellen.

Spiele verschiedene Szenarien durch: Wie viele Kunden musst du erreichen? Wann sind die Kosten gedeckt? Ab welcher Stückzahl kannst du Kosten einsparen?

  • Validierungsschritt 3: Ist mein Produkt für den Markt geeignet?
    Prüfe im abschließenden Validierungsschritt, ob du mit deiner Lösung das Werteversprechen nachhaltig einhalten kannst und ob das Geschäftsmodell skalierbar ist, also Wachstumspotential hat.

Keine Idee ist von Beginn an perfekt

Viele Innovationsteams und Start-ups haben mit diesem 6-Schritte-Prozess erfolgreich Produkte und Dienstleistungen in Gang gesetzt. Die strukturierte Gliederung hilft auch dir, den richtigen Fokus zum richtigen Zeitpunkt zu setzen.

Und sei beruhigt: Keine Idee ist von Beginn an perfekt. Aus diesem Grund stellen die drei Validierungsschritte sicher, ein Geschäftsmodell nur auf überprüften Annahmen aufzubauen. Viel Erfolg!

Weiterlesen: So testen Sie Ihre Geschäftsidee schnell und einfach

Weiterlesen: Business Model Canvas: So bringst du deine Geschäftsidee auf den Punkt

Weiterlesen: Was zeichnet eine gute Geschäftsidee aus??

Weiterlesen: So erstellen Sie Ihren ersten Business-Plan

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)