Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

In diesem Beitrag behandeln wir die

  • Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  • Offene Gesellschaft
  • Kommanditgesellschaft

In weiteren Beiträgen lesen Sie

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GesbR)

In der Baubranche, unter Künstlern und Freiberuflern ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GesbR) sehr beliebt. Denn diese Form der Personengesellschaft ist ideal, um sich mit anderen Partnern für einen bestimmten Auftrag oder ein Projekt zu einer Arbeitsgemeinschaft (Arge) zusammen zu schließen.

Auch bei der Gründung selbst geben Sie Ihr Single-Dasein auf. Denn mindestens zwei natürliche oder juristische Personen bündeln bei der GesbR ihre Kompetenzen und ihr Geld, um einen gemeinsamen Geschäftszweck zu verfolgen. Sie brauchen aber kein Stammkapital zu hinterlegen. Ein Eintrag ins Firmenbuch ist nicht möglich. Die GesbR hat keine eigene Rechtspersönlichkeit. Daher haften Sie als Gesellschafter/-in persönlich und unbeschränkt für alle Verbindlichkeiten der Gesellschaft.

Für einen Gesellschaftervertrag gibt es keine Formvorschriften. Es empfiehlt sich aber, schriftlich festzulegen, wer welche Befugnisse hat und die Gesellschaft nach außen vertritt. Wird nichts festgelegt, sind alle Gesellschafter gleichermaßen berechtigt. Im Innenverhältnis gibt es ein Widerspruchsrecht, falls ein Gesellschafter mit Entscheidungen von Partnern nicht einverstanden ist.

Wenn die Gesellschafter unter einem gemeinsamen Namen auftreten, muss ein Vertragspartner an diesem Gesellschaftsnamen erkennen können, um welche Rechtsform es sich handelt. Das kann auch ein reiner Sach- oder Fantasiename mit dem Zusatz „Gesellschaft bürgerlichen Rechts“ oder „GesbR“ sein.   

Plus:

  • schnelle, formlose Gründung
  • kein Mindestkapital

Minus:

  • unbeschränkte Haftung

ACHTUNG: Übersteigen die Umsatzerlöse der GesbR zwei Geschäftsjahre hintereinander 700.000 Euro, muss die Gesellschaft im zweitfolgenden Geschäftsjahr als Offene Gesellschaft (OG)[HP1]  oder als Kommanditgesellschaft (KG)[HP2]  ins Firmenbuch eingetragen werden und ist dann auch zur Rechnungslegung verpflichtet.

Offene Gesellschaft

Die offene Gesellschaft ist ebenfalls eine Personengesellschaft, bei der sich mindestens zwei Personen zu einer gemeinsamen Firma zusammenschließen. Als Gesellschafter kommen natürliche und juristische Personen (z.B. eine GmbH) in Frage. Geschäftszweck kann auch eine freiberufliche oder land- und forstwirtschaftliche Tätigkeit sein. Die Gründung der OG wird durch einen Gesellschaftsvertrag (nicht zwingend), in jedem Fall aber durch die Eintragung in das Firmenbuch vollzogen. Der Name kann fiktiv, personen- oder sachbezogen sein, muss aber den Zusatz „offene Gesellschaft“ bzw. „OG“ beinhalten. Bei einem freien Beruf reicht auch der Zusatz „Partnerschaft“.

Sofern der Gesellschaftsvertrag nichts anderes vorsieht, bringen alle Gesellschafter die gleiche „Einlage“ ein. Das kann Geld sein, aber auch Produktionsmittel, Ausrüstungen oder Arbeitsleistungen. Den Gewinn oder Verlust teilen sich die Partner im Verhältnis ihrer Einlagen. Jeder Gesellschafter ist für sich allein geschäftsführungs- und vertretungsbefugt. Andere Regelungen müssen ins Firmenbuch eingetragen werden. Als Gesellschafter haften Sie solidarisch (für alles) und unbeschränkt, also mit Ihrem Betriebs- und Privatvermögen.

Plus:

  • Arbeitsteilung
  • einfache Gründung
  • kein Stammkapital

Minus:

  • unbeschränkte Haftung

Kommanditgesellschaft

Die Kommanditgesellschaft unterscheidet sich von der Offenen Gesellschaft im Wesentlichen durch die Haftung. Denn bei der Kommanditgesellschaft muss es mindestens einen Kommanditisten und einen Komplementär geben. Als Kommanditist haften Sie für die Schulden der Gesellschaft nur mit Ihrer Einlage, deren Höhe Sie selbst bestimmen. Dabei sind Sie nicht vertretungs- und geschäftsführungsbefugt.

Als Komplementärin oder Komplementär sind Sie für die Geschäftsführung verantwortlich. Das bedeutet: Sie haften unbeschränkt und solidarisch für alle Schulden. „Gewöhnliche Maßnahmen“ zur Führung der Geschäfte dürfen nur Komplementäre durchführen. Stehen „außergewöhnliche Maßnahmen“ an, müssen alle zustimmen, auch die Kommanditisten.

Gewinne und Verluste werden entsprechend der Beteiligung an der KG zugewiesen. Als Firmenname ist eine Sach-, Personen- oder Fantasiebezeichnung mit dem Zusatz „Kommanditgesellschaft“ oder „KG“ möglich. Allerdings darf der Name des oder der Kommanditisten nicht aufgenommen werden.

Plus:

  • Kommanditist: beschränkte Haftung
  • Komplementär: Haftungsprovision

Minus:

  • Kommanditist: keine Berechtigung zur Geschäftsführung,
  • Komplementär: unbeschränkte Haftung

Weiterlesen: Unternehmensgründung: Welche Rechtsform ist die richtige?

Weiterlesen: Unternehmensgründung: Das spricht für ein Einzelunternehmen

Weiterlesen: Unternehmensgründung: Das spricht für eine GmbH oder GmbH & Co KG

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)