Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Wie man sich bettet, so liegt man. Und weil die meisten Menschen mindestens so viel Zeit am Arbeitsplatz wie im Bett verbringen, lohnt es sich, bei der Suche nach einem neuen Firmen- oder Bürostandort sorgsam vorzugehen. Schließlich will man sich bei der Arbeit wohlfühlen. Doch viel zu oft werden Immobilien gekauft oder Räume gemietet, ohne den Zustand des Gebäudes oder der Räumlichkeiten vorher zu überprüfen.

Investieren Sie in eine Ankaufsüberprüfung

„Fast jeder Autokäufer lässt bei seinem Automobilclub eine Ankaufsüberprüfung durchführen. Im Gebäudebereich, in dem es um ein Vielfaches an Geld geht, verzichten jedoch die meisten Leute auf fachlichen Beistand“, formuliert ein Bausachverständiger. Was dabei herauskommen kann, präsentiert der Promi seiner Zunft, der Bausachverständige Günther Nussbaum, regelmäßig in der ATV-Sendereihe „Pfusch am Bau“.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Eine nicht allzu große Immobilie von Sachverständigen im Rahmen einer Ankaufsüberprüfung auf etwaige Mängel abklopfen zu lassen, kostet plus/minus 1.000 Euro und gibt in doppelter Hinsicht Sicherheit:

  • Finanziell: Fehlerhafte Bauausführungen, altersschwache Bauteile oder Haustechnik werden vor dem Kauf identifiziert, um unerwartete Kosten für Sanierungsmaßnahmen zu vermeiden.

  • Raumklima: Die ExpertInnen haben auch einen geschulten Blick dafür, ob in den Räumen sommerliche Überhitzung droht, oder im Winter eiskalte Wände das Arbeitsumfeld unbehaglich machen. Sie spüren Schimmel, aber auch gesundheitsgefährdende Chemikalien wie Lösungsmittel oder Formaldehyd auf.

Werden Mängel entdeckt, kann man deren Behebung oder Preisnachlässe fordern und vertraglich fixieren – oder die Finger von diesem Objekt lassen. Nicht nur das Gebäude, auch der Kaufvertrag sollte einer rechtlichen Überprüfung unterzogen werden, bevor man unterschreibt.

Studieren Sie den Energieausweis

Einen ersten Überblick zur Energieeffizienz – und damit zu den erwartenden Heizkosten – gibt der Energieausweis für Gebäude. Der darin enthaltene Heizwärmebedarf (HWB) muss in Immobilieninseraten verpflichtend angeführt werden. Er gibt den Heizenergiebedarf von Gebäuden pro Quadratmeter beheizter Nutzfläche und Jahr (kWh/m2a) an. Die Palette reicht dabei von

  • Plusenergiegebäuden, also Häusern, die – übers Jahr gerechnet – mehr Energie produzieren als sie verbrauchen, über
  • Passivhäuser, deren Hauptmerkmale optimale Ausrichtung, sehr gute Dämmung sowie kontrollierte Lüftungsanlagen zur optimalen Frischluftversorgung und Wärmerückgewinnung sind,
  • Niedrigst- und Niedrigenergiegebäude, gut gedämmt, manchmal auch mit Heizungsunterstützung durch thermische Solaranlagen,
  • Standardgebäude nach Bauordnung und
  • durchschnittliche Bestandsgebäude älteren Baujahrs, bis zu
  • energetischen Katastrophenfällen. Dazu zählen beispielsweise ungedämmte Dachgeschoßräume, so manches gläserne Hochhaus oder Altbauten mit sehr hohen Räumen, altersschwachen Fenstern und Heizungen.

Kalkulieren Sie die Heizkosten

Wie sich die Gebäudequalität auf die Heizkosten auswirkt, lässt sich sehr rasch mithilfe von Online-Heizkostenrechnern feststellen. Gibt man beispielsweise auf energieausweis-vergleich.at den HWB und die Art der Heizung ein, werden die Unterschiede rasch sichtbar: In einem erdgasbeheizten 50-Quadratmeter-Büro betragen die jährlichen Heizkosten

  • etwa 50 Euro, wenn es sich um ein Passivhaus (HWB: 10 kWh/m2a, Energieeffizienzklasse A++) handelt,
  • 750 Euro bei einem durchschnittlichen Bestandsgebäude (HWB: 150 kWh/m2a, Energieeffizienzklasse D),
  • im schlechtesten Fall aber stolze 2.000 Euro (HWB: 400 kWh/m2a, Energieeffizienzklasse G).

Bedenken Sie die Lage

Eine entscheidende Frage ist auch der Standort, nicht nur für Unternehmen mit direktem Kundenkontakt. Denn der Standort hat ökonomische, ökologische und soziale Auswirkungen. Wenn man am Arbeitsweg morgens und abends mit dem Auto im Stau steckt, dann kostet das Zeit, verursacht zusätzliche Emissionen und lässt einen gereizt im Büro oder daheim ankommen.

Das Gebäude selbst kann noch so energiesparend gestaltet sein – wenn es auf der „grünen Wiese“ steht und nur mit dem Auto erreichbar ist, produziert die Firma letztlich mehr Emissionen als in einem unsanierten Altbau in zentraler Lage.

Weiterlesen: Wie Sie Ihre Energiekosten senken können

Weiterlesen: Bürogemeinschaften – gemeinsam stark

Weiterlesen: Neues Büro? Diese Checklisten ersparen Ihnen eine Menge Ärger.

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)