Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Die Frage „Was brauche ich wirklich?“ hat eine ökonomische und ökologische Dimension. Die ökologischen Aspekte sind vielschichtig, sie reichen von Ressourcen- und Energieverschwendung bis zum Klimawandel oder dem Artenschutz. Die wirtschaftliche Komponente dagegen ist simpel: Viele EPU müssen ihre Ausgaben sehr genau kalkulieren. Teilen kann daher aus tiefster innerer Überzeugung oder ganz pragmatisch aus ökonomischer Notwendigkeit betrieben werden.

Car-Sharing: das Auto teilen

Ein besonders lohnendes Objekt zum Teilen ist das Auto. Wo es gute öffentliche Verkehrsmittel gibt, ist das besonders einfach. Denn wer nur hin und wieder schwere Güter transportieren oder Geschäftsfreunde vom Flughafen abholen muss, kann auf viele Alternativen zurückgreifen: einen Leihwagen mieten oder ein Auto von Freunden ausborgen, ein Taxi oder ein Carsharing-Auto nehmen. In Wien etwa gibt es derzeit vier kommerzielle Carsharing-Anbieter.

Aber auch in den ländlichen Regionen Österreichs schießen derzeit höchst innovative Carsharing-Projekte wie die Schwammerl aus dem Boden – und zwar zum Großteil mit Elektroautos. Den Ausgang nahm der heimische E-Carsharing-Boom ausgerechnet in der weithin unbekannten, niederösterreichischen Gemeinde Gaubitsch, die 2012 ihr erstes Elektroauto zum Teilen anschaffte.

Energieproduktion teilen

Vor allem in den derzeit 99 österreichischen Klima- und Energie-Modellregionen fand dieses Projekt Nachahmung, zum Beispiel in der Region rund um Waidhofen an der Thaya. Der Bezirk Waidhofen weist mit 692 Autos pro 1.000 EinwohnerInnen die höchste Pkw-Dichte Österreichs auf. Nun steuert die Region jedoch mit einem Projekt entgegen, das mit dem Climate Star ausgezeichnet wurde. BürgerInnen investieren in Photovoltaik-Kraftwerke, in denen Strom für E-Carsharing-Autos produziert wird. Drei davon sind bereits im Einsatz, je drei weitere Sonnenkraftwerke sind in Planung (Stand Herbst 2016).

In Baden bei Wien wurde 2016 bereits das dritte E-Carsharing-Fahrzeug angekauft, im kärntnerischen Lieser- und Maltatal sind vier gemeinschaftliche E-Cars im Einsatz. E-Car-Sharing gibt es (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) auch in Bad Eisenkappl, Brunn am Gebirge, Eichgraben, Gänserndorf, Gratwein-Straßengel, Graz, Gunskirchen, Guntramsdorf, Hartberg, Herzogenburg, Krenglbach, Langau, Lienz, Mallnitz, Marchtrenk, Maria Enzersdorf, Mödling, Perchtoldsdorf, St. Leonhard am Hornerwald, St. Veit/Glan, Seekirchen, Virgen, Wiener Neustadt und Zwettl. Im Dezember 2016 startet im Mühlviertel  der MühlFerdl gleich mit 20 Elektroautos zur gemeinschaftlichen Nutzung.

Gemeinsam fahren zahlt sich aus!

Nicht nur Autos, auch deren Fahrgastraum kann geteilt werden – in Form von fixen Fahrgemeinschaften oder flexibel über Mitfahrbörsen wie Flinc, MitfahrAngebot, Karzoo, Bla Bla Car und einer Reihe von regionalen Fahrgemeinschaften. Wer seinen Kofferraum für Transporte zur Verfügung stellen will, kann sich bei ckeckrobin ein paar Euro dazuverdienen – und wer angesichts der Portogebühren für sperrige Sendungen bleich wird, findet hier jemanden, der das Ding an die gewünschte Zieladresse mitnimmt.

Das Büro teilen

Ein gemeinsamer Drucker, Mitbenutzung der Besprechungsräume, ein gemeinsames W-LAN: Noch mehr sparen können Kleinunternehmen, wenn sie eine Bürogemeinschaft gründen oder in eine bestehende einsteigen und sich die Büroinfrastruktur teilen. Doch das ist eine andere Geschichte.

Sharing Plattformen

Während ein Auto durchschnittlich immerhin eine Stunde pro Tag benutzt wird, liegt eine Bohrmaschine mitunter Jahre in der Werkzeugkiste, bevor wieder mal zwei Löcher gebohrt werden. Warum also nicht beim Nachbarn ausborgen? Sagt der nein, kann man sich Werkzeuge und vieles andere auch im Leihladen in Wien oder über das Internet besorgen. Entsprechende Plattformen sind beispielsweise:

Weiterlesen: Schach der Obsoleszenz – reparieren statt wegwerfen

Weiterlesen: In zehn Schritten zum nachhaltigen Betrieb

Weiterlesen: Bürogemeinschaften – gemeinsam stark

 

 

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)