Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Gründen in der Krise: Stellen Sie diese vier Fragen, bevor Sie starten

Krisen sind immer auch Chancen. Gerade für Neugründer. Doch es bedarf sorgfältiger Vorbereitung. Diese vier Fragen helfen Ihnen, Ihre Erfolgschancen abzuschätzen.

Lockdown, Werkschließungen, Arbeitslose: Derzeit vergeht kein Tag, an dem nicht eine wirtschaftliche Hiobsbotschaft die nächste ablöst. Doch wo es Risiken und Zusammenbrüche gibt, entstehen auch wirtschaftliche Chancen, die es wahrzunehmen gilt. Und wer könnte das besser als Start-ups und mutige Unternehmer?

Hier die vier wichtigsten Fragen, die Ihnen bei der Entscheidung, ein Unternehmen zu gründen, helfen.

Den Mutigen gehört die Welt!

%CONTENT-AD%

Zweifellos leben wir in sehr herausfordernden Zeiten. Für 2020 wird ein Einbruch der österreichischen Wirtschaft von 7% prognostiziert.

Doch, wie sagte Johann Wolfgang von Goethe: „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten!“. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass es starkes Licht braucht, um den Schatten zu durchbrechen. 2021 wird es mit der österreichischen Wirtschaft wieder bergauf gehen. Wifo und IHS prognostizieren ein Wachstum zwischen 4,4 und 4,7 Prozent.

Für Start-ups, die in der Krise gründen möchten, heißt das, dass sie mehr denn je an ihre geschäftliche Vision glauben müssen. Sie müssen Motivation, Mut und Disziplin an den Tag legen, um ihre geschäftliche Vision zum Erfolg zu bringen.

Bevor Sie jedoch Ihre Anstellung kündigen und Haus und Hof riskieren, stellen Sie sich folgende Fragen:

1. Wie zukunftsfähig ist Ihr Business?

Es macht einen großen Unterschied, ob Sie mit Ihrem Business kurzfristigen Trends nachlaufen oder langfristige Chancen erkennen.

Nachhaltige Geschäftsmöglichkeiten kann nur erkennen, wer veränderten Gewohnheiten in der Gesellschaft in seinem Business-Modellen Rechnung trägt. Etwa: mehr Home-Office, weniger Pendeln, mehr Onlineshopping, veränderter Zugang zu Gesundheit, etc.

Diese Trends bahnen sich bereits seit längerem an, erfahren durch die aktuelle Situation jedoch einen zusätzlichen Schub.

Und dann gibt es noch übergeordnete, von Covid-19 unabhängige Trends, wie die Alterung der westlichen Gesellschaft, der Trend zu erneuerbaren Energien oder neue Formen der Mobilisierung.

Fragen Sie sich: Welche Nachfrage bedient Ihr Produkt oder Ihr Service tatsächlich und wird Ihr Angebot auch in Zukunft nachgefragt werden?

2. Wie hoch ist die Marge Ihres Angebotes?

%MEDIUM-RECTANGLES%

In einer gut funktionierenden und stark wachsenden Wirtschaft steht die Marge nicht an oberster Stelle. Wenn ein Produkt nicht gleich eine hohe Marge abwirft, kann durch die Ausweitung der Produktion der Gewinn gesteigert werden.

Was jedoch, wenn man auf den produzierten Einheiten sitzen bleibt? Eine wachsende Wirtschaft kann das Angebot leichter absorbieren als eine schrumpfende, wie wir sie derzeit erleben.

Die Marge Ihres Angebotes muss daher in Krisenzeiten hoch sein. In seinem Bestseller „Die 4-Stunden-Woche“ vertritt der Unternehmer und Autor Tim Ferriss den Standpunkt, dass Geschäftsmodelle, die weniger als 80% Marge bringen, langfristig dem Untergang geweiht seien. Die 80% bringen Sie über schwierige Zeiten. Also: Je höher die Marge, desto besser.

3. Wie viel Reserven haben Sie?

Die Zeiten, in denen übermäßiges Risiko belohnt wurde, sind vorbei. Wer nun auf Haus und Hof setzt, benötigt schnell positive Ergebnisse. Dies war schon vor der Covid-Krise ein sehr risikoreicher Ritt. In Zeiten, wo Kunden auf ihrem Geld sitzen, gleicht dies einem unternehmerischen Höllenritt.

Machen Sie sich so lange wie möglich unabhängig von den Einnahmen aus Ihrem Business. Die Planung eines Start-ups muss in Krisenzeiten wesentlich früher beginnen als in wirtschaftlich guten Zeiten.

Stellen Sie sich die Frage, ob Sie auch ein Jahr ohne Einkünfte aus der selbständigen Tätigkeit überleben und Ihre Sozialabgaben leisten können, denn wahrscheinlich begleiten uns die Auswirkungen des Lockdowns noch einige Zeit. Minimieren Sie Ihre Ausgaben, wo es geht. Starten Sie vielleicht eine Nummer kleiner, als Sie ursprünglich geplant haben. Denn: Hoffnung ist der Kutscher der Armut.

4. Können Sie Ihr Geschäftsmodell testen?

Bevor Sie eine größere Summe für die Gründung in die Hand nehmen, ist es ratsam, mehrere kleine Marktrecherchen durchzuführen. Dafür brauchen Sie kein großes Budget.

Mini-Marktrecherchen machen deutlich, ob es überhaupt eine Nachfrage für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung gibt und wieviel Geld potentielle Kunden dafür auszugegeben bereit sind.

Für eine besonders einfache Variante der Marktrecherche brauchen Sie lediglich einen Social Media-Account, eine einfache Landingpage und eine Darstellung Ihrer Vision. Geben Sie Interessierten die Möglichkeit, weitere Informationen über das zukünftige Angebot zu erhalten. Im Idealfall entsteht so eine Mini-Community, die daran mitarbeitet, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung noch besser auf die Zielgruppe zuzuschneiden.

Fazit

Es ist jetzt zugleich schwieriger und leichter denn je, ein eigenes Business zu gründen.

Schwierig deshalb, weil die wirtschaftliche Erholung noch auf sich warten lässt und sich viele Marktteilnehmer in Lauerstellung befinden.

Leicht ist es, weil große gesellschaftliche Veränderungen bevorstehen, auf die Sie geschäftlich reagieren können.

Dazu benötigen Sie eine gesunde Portion Optimismus, Mut und Durchhaltevermögen. Und: Ein solider Businessplan, der auf Herz und Nieren geprüft wurde, ist nach wie vor die Grundvoraussetzung für nachhaltigen, geschäftlichen Erfolg.

Ich wünsche Ihnen alles Gute beim Umsetzen Ihrer geschäftlichen Visionen!

Weiterlesen: Gründen mitten in der Krise – was jetzt gut funktioniert

Weiterlesen: Welche Leistungen WKO-Mitglieder kostenfrei in Anspruch nehmen können

Weiterlesen: Unternehmen gründen in Österreich: Was Ausländer beachten müssen

Weiterlesen: Unternehmensgründung – welche Rechtsform ist die richtige

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)