Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Melanie Brazda ist inmitten der Schwechater Gärtnereien aufgewachsen. Von da war es kein weiter Weg zur selbstständigen Ernährungstrainerin. Den Vertrieb von natürlichen Vitalstoffen als weiteres Standbein ins berufliche Portfolio aufzunehmen erschien genauso naheliegend. In Kombination ergab sich so eine gute Positionierung. Port41 lernte Melanie Brazda auf dem EPU-Erfolgstag der Wirtschaftskammer Niederösterreich kennen und ließ sich ihr Geschäftsmodell erklären.  

Bewusstsein für Ernährung statt Medikation

Zum Ernährungstraining bin ich gekommen, weil ich selbst Probleme mit der Gesundheit hatte. Mein Magen hat nicht so funktioniert, wie er sollte. Eine Diätologin hat mich dann dazu gebracht, meine Ernährung in Frage zu stellen. Die Alternative wäre gewesen, ständig Medikamente nehmen zu müssen um die Symptome zu bekämpfen. Das wollte ich nicht. Ich habe mich also intensiv mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt und schließlich herausgefunden, was mir selbst am besten hilft.

Qualifikation mittels Fernstudiums

Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, desto mehr gefiel mir die Idee, auch andere Menschen dabei zu unterstützen, ihr Bewusstsein und Wissen zum Thema Ernährung zu entwickeln.

Als selbständige Gärtnerin habe ich mich 2016 dazu entschlossen, ein Fernstudium an der Vital-Akademie zu beginnen. Das ist eine Österreichische Institution, die Ausbildung im Gesundheits-, Sport und Sozialbereich anbietet. 2016 habe ich die Diplomprüfung abgelegt, 2017 die Ausbildung zur Kinder- und Vegan-Ernährungstrainerin abgeschlossen. 

Gerade bei Kindern kann man mit vernünftiger Ernährung viel bewirken. Ernährungsgewohnheiten, die man als Kind entwickelt, fördern das gesunde Essverhalten in späteren Jahren. 

Zur veganen Ernährung bin ich hingegen aus eigenem Interesse gekommen. Im Zuge der Umstellung meiner Ernährung wegen meiner Magenprobleme habe ich irgendwann festgestellt, dass diese Form der Ernährung in meinem Fall sämtliche Symptome verschwinden lässt und ich mich damit sehr wohl fühle.

Ernährung als Prävention

Nach Abschluss der Ausbildung habe ich mich also als Ernährungstrainerin selbständig gemacht, mir eine Homepage eingerichtet. Ich habe mich als totaler Neuling mit den Möglichkeiten von Social Media vertraut gemacht und auf Facebook und Instagram meine Dienste angeboten. Das hat tatsächlich funktioniert, es haben sich die ersten Kunden gemeldet. Außerdem habe ich auf der VHS und in Schulen Vorträge gehalten und auch so Interessenten für Gespräche gewonnen. 

Ich musste viel Aufklärungsarbeit leisten, denn oft werden Ernährungstraining und Ernährungsberatung (Diätologie) verwechselt. Es gibt aber einen wichtigen Unterschied: Bei Ernährungstraining geht es um Prävention. Es wendet sich also an gesunde Menschen, die lernen wollen, wie die richtige Ernährung ihnen helfen kann gesund zu bleiben. 

Leider suchen viele Menschen aber erst dann Hilfe, wenn sie erste Beschwerden haben. Die schicke ich dann zur Diätologin – sie hilft, wenn sich bereits Symptome einer Krankheit zeigen. Mehr bewirkt man aber zweifellos, wenn man rechtzeitig mit dem Ernährungstraining beginnt.

Suche nach Netzwerken

Was mir von Anfang an gefehlt hat, war die Möglichkeit, mich mit Gleichgesinnten auszutauschen – Tipps zu bekommen, wie man Kunden findet, und über Erfahrungen zu sprechen. Als Neuling und Ein-Personen-Unternehmen steht man ja recht alleine da. Außerdem war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, meinen Radius zu erweitern, eventuell ein weiteres Standbein zu finden.

Also habe ich ein Netzwerk mit dem Namen „Wir für Dich – Fit4Life“ gegründet. In diesem Rahmen kamen Menschen, die ähnlich wie ich gearbeitet haben, ins Gespräch, und wir haben Veranstaltungen organisiert. Das Netzwerk gibt es leider nicht mehr – wir waren wohl alle zu sehr mit unseren eigenen Neugründungen beschäftigt. 

Ein Standbein im Direktvertrieb

Durch dieses Netzwerk habe ich mehr über den Direktvertrieb von frischer und nachhaltiger Kosmetik erfahren. Der Bio-Aspekt hat mir gefallen und so habe ich mir damit ein weiteres Standbein aufgebaut.

Der Vertrieb der Produkte ist nicht nur inhaltlich die ideale Ergänzung zu meinem Geschäftskonzept – die Kombination beider Tätigkeiten garantiert mir auch eine stabilere Einkommenssituation. Seit 2019 habe ich daher – neben meiner freien Tätigkeit als Ernährungstrainerin – auch einen Gewerbeschein für Direktvertrieb. Das ist ein freies Gewerbe, man muss den Schein also nur beantragen.

Mitgliedschaft in der Wirtschaftskammer

Mit einem Gewerbeschein geht auch die Mitgliedschaft bei der Wirtschaftskammer einher. Neben zahlreichen Services werden auch viele Möglichkeiten zur Vernetzung geboten. Am EPU-Tag der Wirtschaftskammer Niederösterreich etwa kann man sich mit den unterschiedlichsten Geschäftsideen und -konzepten vertraut machen, es gibt die Möglichkeit für Erfahrungsaustausch, interessante Vorträge und zahlreiche Info-Stände. Ich hatte auch noch das Glück, dort die Möglichkeit zur Vorstellung meines Business auf Port41 zu gewinnen, das bringt natürlich eine schöne Publicity. 

Eine gelungene Positionierung

Insgesamt kann ich sagen, dass es jetzt gut läuft für mich. Mit dem Direktvertrieb als zweitem Geschäftszweig – beziehungsweise dem dritten neben meiner Tätigkeit in der Gärtnerei – komme ich wirtschaftlich deutlich leichter über die Runden. 

Ich habe einige regelmäßige Projekte bei denen ich versuche, vernünftige Ernährung zu propagieren. In niederösterreichischen Kindergärten arbeite ich etwa mit einer „Zahnputzfee“ zusammen, die den Kindern die Wichtigkeit der Zahnpflege näherbringt. Und ich biete Workshops für die Eltern an – über die Volkshochschule oder indem ich selbst Räumlichkeiten anmiete.

Es gibt natürlich viele Themen, die für die Gesundheit wichtig sind, aber eine ausgewogene Ernährung ist mit Sicherheit die Basis!

Weiterlesen: Brauche ich einen Gewerbeschein, wenn ich mich selbständig mache

Weiterlesen: Lean-Startup – wie Sie schnell und risikoarm ein Unternehmen gründen

Weiterlesen: Diese sechs Fehler machen Neugründer am häufigsten

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)