Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Handy im Business: Die sechs wichtigsten Do's and Don'ts

Wer die Handy-Grundregeln im Business nicht einhält, steht heute rasch als Rüppel da. So vermeidest du peinliche Momente.

Mit deinem Smartphone verwaltest du Termine, pflegst Kontakte, versendest Nachrichten und kommentierst nebenbei auch noch, was Freunde und Familie so treiben. Es klingelt, piepst, vibriert und blinkt – und kann dich rasch unprofessionell dastehen lassen. Hier die wichtigsten Do's and Dont's.

1. Kommuniziere professionell

Nutzt du das Smartphone beruflich, dann solltest du auch professionell damit umgehen. Das fängt beim Annehmen eines Anrufes an und hört beim Klingelton auf. Melde dich immer mit vollem Namen und mit dem Namen deiner Firma – auch wenn du deinen Gesprächspartner an der Nummer erkennst. Wähle einen dezenten Klingelton. Ungewöhnliche oder peinliche Geräusche und Melodien rücken dich schnell in ein unprofessionelles Licht.

2. Bei wichtigen Terminen hat das Handy nichts verloren

Generell gilt: Überall dort, wo andere sich durch das Klingeln deines Smartphones gestört fühlen könnten, lass das Handy besser in der Tasche. Weder beim Businesslunch noch beim Kundentermin gehört das Smartphone auf den Tisch. Wer während eines Meetings damit herumspielt oder Nachrichten abruft, lenkt sich und andere ab – und signalisiert zudem Desinteresse.

TIPP: Plane bei Meetings Kommunikationspausen ein. So können die Teilnehmer wichtige Telefonate führen oder Kurznachrichten abarbeiten.

%MEDIUM-RECTANGLES%

3. Halte Unterbrechungen kurz und kündige sie im Voraus an

Zeit ist Geld – vor allem im Geschäftsleben. Manche Dinge sind unaufschiebbar und bedürfen sofortiger Klärung. Wichtige Anrufe darfst du deshalb auch in Terminen oder beim Mittagessen beantworten – solange du dies vorher ankündigst und dich für die Störung entschuldigst.

Stell dein Telefon bei Meetings auf Vibrationsalarm und legen es mit dem Display nach unten auf den Tisch. Geht der erwartete Anruf ein, entschuldige dich, nimm ihn an und verlasse zum Telefonieren den Raum. Fasse dein Gespräch möglichst kurz. Länger als ein paar Minuten sollte man nicht auf dich warten müssen.

4. Rede nicht vor anderen über Firmeninterna

Informationen zu Geschäftszahlen, Auftragsvolumen und Lieferterminen sind für dich interessant, für dein Umfeld dagegen weniger. Sprich beim Telefonieren in der Öffentlichkeit deshalb möglichst leise und halten mindestens drei Meter Abstand zu anderen Personen. So stellst du sicher, dass sich niemand gestört fühlt und sensible Informationen zu Kunden, Konditionen und Rechnungen vertraulich bleiben. Im Zweifel solltest du das Telefonat einfach auf später verschieben.

5. Lese Nachrichten vor dem Senden noch einmal

WhatsApp, SMS & Co gewinnen auch im Geschäftsleben immer stärker an Bedeutung. Während bei Brief und E-Mail nach wie vor gewisse Höflichkeitsformeln einzuhalten sind, darfst du dich bei Kurznachrichten oder Chats getrost kurz fassen. Nach dem ersten Kontakt kannst du auf eine formelle Anrede verzichten und dich auf einen knappen Telegramm-Stil beschränken.

ACHTUNG: Durch automatische Texterkennung schleichen sich vor allem in der mobilen Kommunikation schnell Rechtschreib- und Grammatikfehler ein. Deshalb gilt: Das Geschriebene besser nochmal lesen, bevor du auf „senden“ tippst.

6. Vorsicht bei Fotos aus dem Business-Umfeld

Auch Fotos und Videos sind per Smartphone im Handumdrehen erstellt und veröffentlicht. Das bietet viele Möglichkeiten der Selbstvermarktung. Doch Vorsicht: Aufnahmen vom Arbeitsplatz können schnell die Grenze des Erlaubten verletzen. Ein Flipchart im Hintergrund, eine Abbildung auf dem Monitor – unbemerkt können so vertrauliche Details nach außen gelangen. Zudem betreffen Fotos von Geschäftspartnern und Kunden immer deren Persönlichkeitsrechte. Kläre also vorher, ob diese mit der Veröffentlichung der Aufnahmen einverstanden sind.

Weiterlesen: Fünf unverzichtbare Regeln für deine geschäftlichen Mails

Weiterlesen: Das 1x1 für internationale Meetings


Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)