Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Wenn der inzwischen verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs  die Bühne betrat, war von vornherein klar: Jetzt wird’s spannend. Bei der Mehrzahl der Geschäftspräsentationen ist das leider anders: 84 Prozent gelten als langweilig, 97 Prozent als verbesserungswürdig. Und dass, obwohl drei von zehn Berufstätigen mehrmals wöchentlich Präsentationen halten.

Es gibt also deutlich Luft nach oben. Klar, nicht jeder ist mit dem Charisma eines Steve Jobs gesegnet. Aber spannendes Präsentieren kann man lernen. Wer folgende Tipps beachtet, ist dabei auf einem guten Weg!

%CONTENT-AD%

Bereiten Sie sich gut vor

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, wird die gründliche Vorbereitung einer Präsentation leider allzu häufig vernachlässigt. Dabei bildet sie die Grundlage eines guten Auftritts. Setzen Sie sich deshalb vor Ihrer Präsentation ausführlich damit auseinander, was Sie mit Ihrem Vortrag vermitteln wollen. Und wie das am besten gelingt. Dabei gilt es beispielsweise, folgende Fragen zu klären:

  • Was wollen Sie präsentieren?
  • Wer ist die Zielgruppe des Vortrags?
  • Welche Fakten oder Kernaussagen sollen hängenbleiben?
  • Wie nehmen Sie Ihr Publikum am besten mit?
  • Was ist die Erwartungshaltung des Publikums?

Beschränken Sie sich auf das Wesentliche

Kennen Sie das auch? Powerpoint-Präsentationen, in denen sich eine Bleiwüste an die nächste reiht? Redner, die monoton Inhalte von der Leinwand ablesen, ab und an einen Blick in die Runde werfen und sich nach einer gefühlten Ewigkeit für Ihre Aufmerksamkeit bedanken? Zu Unrecht übrigens. Denn die meisten Menschen steigen bei derartigen Vorträgen spätestens nach zehn Minuten mental aus.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Deshalb gilt auch hier: Weniger ist mehr! Und zwar sowohl bei der Anzahl der Slides, als auch bei den Inhalten. Am besten Sie folgen beim Gestalten Ihrer Präsentation dem Vorschlag des amerikanischen Marketing-Gurus Guy Kawasaki. Seine Tipps:

  • Zeigen Sie nicht mehr als zehn Folien
  • Verwenden Sie pro Seite weniger als 25 Wörter, setzen Sie stattdessen auf plakative Grafiken und Bilder.
  • Eine Aufzählung sollte nicht mehr als sieben Punkte umfassen.
  • Der gesamte Vortrag sollte möglichst nicht länger als zwanzig Minuten dauern.

Planen Sie lieber noch Zeit für eine anschließende Fragerunde ein. So kommen Sie mit ihrem Publikum viel besser in Kontakt.

Wählen Sie Präsentationswerkzeuge gut aus

Überlegen Sie genau, ob eine klassische Powerpoint-Präsentation wirklich das richtige Werkzeug für Ihr Vorhaben ist. Denn es gibt Alternativen. Zum Beispiel lassen sich mithilfe der Software Prezi im Handumdrehen interaktive Mindmaps erstellen, trockene Vorträge über das kostenlose Online-Tool Haiku Deck ruckzuck mit passgenauen Bildern aufpeppen.

Oder Sie wagen den Schritt ins Analoge: Gerade bei kleineren Gruppen mit bis zu 20 Teilnehmern bietet sich das Flipchart an. Richtig eingesetzt, haucht es auch trockenen Inhalten Leben ein. Wer mit Stift und Papier noch selber malt, macht den Entwicklungsprozess Schritt für Schritt nachvollziehbar – und gewinnt damit die Aufmerksamkeit des Publikums. Allerdings bedarf diese Form der Präsentation einiger Übung. Beachten Sie deshalb auf jeden Fall Flipchart-Regel Nummer 1: Erst reden, dann schreiben! Inhalte, die zunächst verbal erarbeitet und anschließend visualisiert werden, setzen sich im Kopf besser fest.

Überraschen Sie Ihr Publikum

„Klotzen nicht kleckern“ heißt die Eröffnungsdevise. Sie müssen Ihr Publikum von Anfang an gewinnen. Das geht nicht, indem man kleine Brötchen bäckt. Treten Sie selbstbewusst auf! Überraschen Sie die Zuhörer. Zum Beispiel, indem sie einen Schwank aus Ihrem Leben erzählen und von dort auf das Vortragsthema überleiten. Oder indem sie das Publikum durch eine offene Frage ansprechen. Das erzeugt Spannung. Schließlich wollen Ihre Zuhörer erfahren, welche Antwort Sie auf diese Frage liefern.

Neben einem starken Aufschlag und einer klaren Struktur kommt dem Schlusssatz ebenfalls eine große Bedeutung zu. Im Idealfall sollen die Inhalte Ihres Vortrags ja noch eine Weile nachhallen. Bringen Sie deshalb die Kernaussage am Ende nochmal gezielt auf den Punkt. Zum Beispiel durch ein Schlagwort, einen Slogan oder – noch besser – ein „Call to Action“, also einen Aufruf, direkt zu handeln.

Üben Sie. Und zwar nicht nur einmal.

Denken Sie immer daran: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Selbst der pfiffigste Vortrag scheitert, wenn die Inhalte nicht überzeugend vorgetragen werden. Üben Sie Ihre Präsentation mehrfach – am besten auch vor Testpublikum. Das lohnt sich gleich doppelt: Sie werden sicherer und können potenzielle Schwachstellen, technische oder inhaltliche Mängel noch rechtzeitig vor Ihrem Vortrag wieder ausbügeln.

Weiterlesen: Corporate Design – die Basis für den kompetenten Unternehmensauftritt

Weiterlesen: Wie Sie mit guten Bildern unverwechselbar werden

Weiterlesen: Reden halten: Die 7 wichtigsten Do's und Don'ts

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)