Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Zuhörer faszinieren: So verschaffst du dir als Unternehmer:in Gehör

Deine Zuhörer verfallen ins Wachkoma, wenn du sprichst? Muss nicht sein. Mit diesen vier Tipps gewinnst du an Ausstrahlung und verbesserst deine Sprachtechnik.

Auf die Frage, wie wir Menschen zum Zuhören motivieren können, wirst du vielleicht sagen: „Ganz einfach, das Thema muss faszinieren“. Aber genügt das schon? Denk an all die Vorträge, deren Thema dich ursprünglich interessiert hat, die du dann aber bestenfalls im Wachkoma überstanden hast: Expertenwissen allein reicht nicht aus. Was braucht es also noch, damit du – unabhängig vom Thema – bei deinem Gegenüber Interesse weckst? 

Arbeite an dir und deiner Ausstrahlung

Menschen mit der berühmten „Ausstrahlung“ haben es wesentlich einfacher, gehört zu werden. Doch was bedeutet das? Welche Eigenschaften benötigst du dafür? Ich kann dich beruhigen: du musst nicht wie ein Filmstar aussehen. Es sind vielmehr Eigenschaften wie Authentizität, Selbstbewusstsein, kommunikative Fähigkeiten, Einfühlungsvermögen und Begeisterungsfähigkeit, die andere Menschen anziehen.

Um diese zu erlangen, solltest du dich mit dir selbst auseinandersetzen und dir deiner Stärken, aber – vor allem – auch deiner Schwächen bewusst werden.

Lerne deine blinden Flecken kennen

Jeder Mensch hat blinde Flecken, also Eigenschaften, die uns nicht bewusst sind, die allen anderen jedoch auffallen. Meist handelt es sich um lästige Angewohnheiten: Manche Menschen schnalzen während des Sprechens ständig mit der Zunge, andere spielen mit ihrer Kleidung, ihrem Stift oder kratzen an der Nagelhaut. Oder sie wackeln mit dem Kopf wie ein Wackel-Dackel. Meist sind das Zeichen der Unsicherheit.

Viele Frauen versuchen mit Dauerlächeln Sympathie zu gewinnen. Andere haben gelernt, ernst zu bleiben, um ihre Souveränität zu unterstreichen. Und dann gibt es noch die ehemaligen Klassenkasperln, die der Meinung sind, ihre Mitmenschen in erster Linie unterhalten zu müssen. Das ist für die Zuhörenden vielleicht amüsant, für sie selbst auf Dauer zu anstrengend. Diese Liste ließe sich noch lange weiterführen.

Sei dir bewusst, dass wir drei Persönlichkeiten haben: so wie wir sind, wie wir sein möchten und wie uns die anderen sehen. Dort, wo sich diese drei Persönlichkeiten überlappen, liegt unser authentisches Ich.

Tipp 1: Mach eine Fremdbildanalyse

Mit deren Hilfe lernst du deine blinden Flecken und vor allem deine Stärken kennen. Dein Körper ist dein Instrument, er ist dein USP und du ihn bewusst einsetzen. Laufe nicht vor dir selbst davon, wenn du noch nicht zufrieden bist. Ohne Training geht es nicht. Denk an Profimusiker:innen oder Profisportler:innen. Auch diese trainieren kontinuierlich, um ständig besser zu werden.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Sprich klar und deutlich

Das klingt einfach und logisch – ist es aber nicht. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass ihre Sprechweise vom Inhalt ablenkt. Ob Nuscheln, Buchstabenverschlucken, schlechte Artikulation, starker Dialekt oder Akzent, zu schnelles oder zu langsames Reden, aber auch zu viel Fachjargon: Sobald es dem Publikum schwer fällt, dir zu folgen, wird es sich abwenden oder gedanklich abschweifen. Leider trauen sich nur die Wenigsten, dich auf diesen Mangel anzusprechen. Dass aus solchen Geschäftsterminen aber kaum Resultate zu erwarten sind, versteht sich von selbst.

Tipp 2: Arbeite an deiner Aussprache

Nimm dich beim Sprechen auf, frag eine Person, die dir nicht zu nahe steht, ob sie dich mühelos versteht. Oder nimm dich einfach auf. Klare Artikulation ist Trainingssache. Es gibt jede Menge Übungen, mit denen du rasch Ergebnisse erzielen. Verzichte aber auf die berühmte Übung mit dem Korken zwischen den Zähnen, denn die meisten Menschen beißen viel zu stark zu und verkrampfen ihren Kiefer. Besser ist es, in den oberen Daumenknochen zu beißen, da du ein starkes Zubeißen sofort spüren wirst!

Die deutliche Artikulation führt mich gleich zum nächsten Punkt:

Mach dich mit deiner Stimme vertraut

Wenn du einen Termin hast, wirfst du einen letzten Blick in den Spiegel, siehst die Unterlagen durch, überprüfst, ob Handy und Laptop geladen und in der Tasche verstaut sind. Doch wer von euch hat je die Stimme überprüft, um herauszufinden, wie sie klingt? Kraftvoll, energiegeladen, warm, angenehm im Klang – oder doch eher kratzig, leise, unsicher, heiser, metallisch? Die wenigsten tun es. Diejenigen, die den Stimmtest ab und zu wagen, sind jedoch klar im Vorteil. Denn unsere Stimme ist unser Markenzeichen und verrät mehr, als uns lieb ist: Herkunft, Kompetenz, soziale Schicht, emotionaler Zustand, Krankheit, um nur einige zu nennen.

Nimm dich beim Sprechen auf

Etwa mit Hilfe deines Smartphones. Bist du zufrieden? Dann herzlichen Glückwunsch. Gefällt dir deine Stimme nicht, musst du nicht verzweifeln. Oft sind wir anfangs überrascht, weil sich unsere Stimme fremd anhört. Denn selbst hören wir uns nicht nur über die Ohren, sondern auch über die Schädelknochen. Wichtig ist jedoch zu wissen, wie uns andere wahrnehmen. Offenbar ist die Stimme ein Tabuthema. Niemand kommt dir und sagt: „Du klingst wie Micky Maus!“, „Heute ist deine Stimme wieder besonders metallisch und unangenehm“ oder „Dein ständiges Nuscheln nervt mich total“.

Tipp 3: Gehen Sie zur Stimmanalyse

Ein Kunde hat einmal zu mir gesagt: „Ich höre mir die Stimmaufnahme sicher nicht an, ich hasse meine Stimme“. „Schön,“ habe ich geantwortet, „du kannst deinen Kopf gerne in den Sand stecken, wir aber müssen dir Tag für Tag zuhören.“ Es macht keinen Sinn, davonzulaufen. Jede Stimme lässt sich verbessern. Der Klang der Stimme hat sehr viel mit unserem Atem zu tun. Die meisten Erwachsenen atmen in die Brust, die Indifferenzlage – also die eigentliche Stimmlage – kommt aber aus dem Bauch. Lass dich beraten und steigere dein Selbstvertrauen durch eine kraftvolle, wohlklingende Stimme.

Reden ist Silber, zuhören ist Gold

Wenn du nicht gerade auf einer Bühne stehst und eine Keynote holst, wirst du wahrscheinlich ein ganz gewöhnliches Gespräch mit deiner Gesprächspartnerin oder dem Gesprächspartner führen. Solche Unterhaltungen laufen oft so ab: Während du deinem Gegenüber etwas erzählst, schustert sie oder er bereits die Antwort im Kopf zusammen, ein Monolog reiht sich an den anderen. Interesse zu wecken bedeutet nicht zwangsläufig, dass du das Wort übernimmst und deine Gesprächspartner:innen unterhältst. Versucht es einmal umgekehrt und höre einfach nur zu. Stelle Fragen und pass genau auf, wie oft du das Gespräch unterbrechen möchtest, um deine eigene Meinung oder die eigenen Erfahrungen loszuwerden. Gar nicht so einfach, aktiv zuzuhören und sich dabei selbst zurückzuhalten. Probier es aus.

Tipp 4: Entspann und höre nur zu

Gute Kommunikator:innen beherrschen das Heraushören von Bedürfnissen. Hör auf, jemandem etwas einreden zu wollen. Finde lieber durch weitere Fragen heraus, ob dein Gegenüber dein Dienstleistung oder dein Produkt überhaupt benötigt. Und wie du ihr oder ihm helfen kannst. Wichtig: überzeuge dich selbst und inspiriere dadurch andere!

Fazit

Gute Kommunikation muss erlernt, aber vor allem oft geübt werden. Auch Roger Federer wagt sich nicht aufs Tennisfeld, ohne vorher bis zur Perfektion trainiert zu haben. Betrachte dienen Körper als Instrument und setze dieses bewusst ein. Du wirst überrascht sein: Mit den richtigen Übungen schaffst auch du die Transformation zur  charismatischen Gesprächspartner und charismatischem Gesprächspartner.

Weiterlesen: Reden halten: Die 7 wichtigsten Dos und Don'ts

Weiterlesen: Mikromimik – kleine Regung, große Wirkung

Weiterlesen: Reden halten – So treten Sie entspannt vor Ihr Publikum

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)