Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Wer gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstößt, muss mit hohen Geldbußen rechnen. Trotzdem gehen viele Unternehmen bei ihrer Online-Kommunikation nach wie vor große Sicherheits- und Compliance-Risiken ein. Folgende Aspekte sollten Sie bei der digitalen Kommunikation deshalb unbedingt im Blick behalten.

Versenden Sie sensible Informationen nicht in unverschlüsselten E-Mails

In vielen Punkten ist die DSGVO eher vage formuliert. Das Thema Verschlüsselung ist eine der wenigen ganz konkreten Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung. Trotzdem kommunizieren nach wie vor viele Unternehmen über unverschlüsselte E-Mails. Das freut Cyberkriminelle und Datendiebe. Denn kaum etwas ist leichter zu manipulieren, als eine unverschlüsselte E-Mail.

Professionelle E-Mail-Provider gewährleisten mit dem Protokoll SSL (Secure Socket Layer) beziehungsweise dessen Nachfolger TLS (Transport Layer Security) zumindest einen verschlüsselten Transportweg. Manche Provider wie GMX und Google Mail bieten kostenlose Add-ons für Versand und Empfang verschlüsselter Nachrichten. Eine komplette End-to-End-Verschlüsselung ist das aber nicht!

Verzichten Sie im beruflichen Kontext auf private Messenger

Studien zufolge nutzt jeder zweite Beschäftigte auf seinem Diensthandy private Messenger wie WhatsApp – und bringt sein Unternehmen damit in Teufels Küche. Denn WhatsApp & Co. greifen auf die Adressbücher der Mitarbeiter zu und können so auch Kundendaten auslesen. Werden diese z.B. an die Konzernmutter Facebook weitergegeben, ist das eine Datenschutzverletzung, die teure Strafen nach sich ziehen kann. 

Aus Datenschutzaspekten ist deshalb die strikte Trennung von Privat- und Diensthandy die sicherste Lösung. Wer nicht mit zwei Smartphones in der Tasche herumlaufen will, sollte entweder auf einen sicheren Messenger wie Threema oder Signal setzen oder dafür sorgen, dass der auf dem Privathandy installierte Messenger nicht auf berufliche Daten und Kontakt zugreifen kann. Das funktioniert z.B. mithilfe sogenannter Exchange-Container-Apps.

Teilen Sie Dokumente und Daten nicht über öffentliche Filesharing-Dienste 

Kostenlose Public Cloud-Dienste wie Google Drive, Dropbox oder Skype sollten ebenfalls mit Vorsicht genossen werden. Denn zum einen bieten derartige Dienste in der Regel keine ausreichende Verschlüsselung und Datendieben damit willkommene Angriffsflanken. Zum anderen werden viele Filesharing-Dienste in amerikanischen Rechenzentren betrieben – und damit den strengen Vorgaben der DSGVO unter Umständen nicht gerecht. 

Der Austausch sensibler Dokumente und personenbezogener Daten sollte deshalb stets über verschlüsselte Mails oder einen professionellen File Transfer-Dienst wie z.B. die GSuite erfolgen. Auch die (kostenpflichtigen) Business-Varianten der gängigen Cloud-Dienste werden den Anforderungen der DSGVO meist gerecht. Mehr dazu im Beitrag „Wie geeignet sind Google Drive, Dropbox und Co für mein Business?

Sorgen Sie für ausreichenden Schutz der Speichermedien 

Doch nicht nur die Datenübertragung birgt Risiken. Die sichere Speicherung personenbezogener Daten ist ebenfalls ein Muss. Vom Server im Rechenzentrum des Providers über Netzwerke bis hin zu den Endgeräten der Anwender braucht es zuverlässige Sicherheitskonzepte. Wer die außer Acht lässt und Smartphones, Tablets oder Desktop-PCs nicht ausreichend schützt, riskiert Datenverluste und öffnet Hackern und Datendiebe Tür und Tor.

Weiterlesen: Cyber-Crime – die häufigsten Methoden und wie Sie sich schützen

%MEDIUM-RECTANGLES%

Nutzen Sie sichere Passwörter

Das größte Sicherheitsrisiko in der digitalen Kommunikation ist und bleibt jedoch der Zugangsschutz. Bis heute wird er von vielen Anwendern fahrlässig vernachlässigt, schwache und unsichere Passwörter sind nicht die Ausnahme, sondern die Regel. So liegt beispielsweise die Nummernfolge 123456 laut einer Analyse des deutschen Hasso-Plattner-Instituts auf Platz eins der deutschen Passwort-Top Ten. 

Wer komplexere Passwörter nutzt, kann sie sich meist nicht merken und speichert sie ungesichert irgendwo ab. Das ist ebenfalls keine gute Idee. Besser setzt man auf virtuelle Passworttresore wie LastPass oder KeePass. Die kostenlosen Programme helfen, im Passwort-Wirrwarr den Überblick zu behalten und stellen die richtigen Zugangsdaten auf Knopfdruck bereit.

Weiterlesen: Datenschutzgrundverordnung – so setzen Selbständige die DSGVO um

Weiterlesen: Cyber-Hygiene – wirksamer Schutz vor Ransomware-Angriffen

Weiterlesen: So schützen Sie Ihr Wlan vor Hackern und Viren

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)