Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Blockchain-Technologie: Wie sie funktioniert, wozu man sie braucht

Sie ist in aller Munde. Aber warum genau gelten Blockchains als besonders sicher? Und in welchen Fällen ist ihr Einsatz sinnvoll? Ein Überblick.

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran, damit einher geht auch die Entwicklung der Blockchain-Technologie. Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten Blockchains zu nutzen, wie z.B. zum Handel von Kryptowährungen, zur Speicherung von Datensätzen oder auch zu Gaming-Zwecken. Doch wieso wird diese dezentralisierte Alternative genutzt, wenn es genügend zentrale Optionen gibt? Was bietet die Blockchain-Technologie, das zentral nicht möglich ist? Und welche Entwicklungen kann man zukünftig noch erwarten?

So funktionieren Blockchains

Eine Blockchain ist eine Datenbank, die sich aus mehreren Datenblöcken zusammensetzt. Es erfolgt eine chronologische Zusammenkettung dieser Blöcke an den Ursprungsblock. So entsteht eine Kette von Datenblöcken. Daher auch der Name – Blockchain. So kann die ganze Geschichte eines Datensatzes abgebildet werden. Das ermöglicht, Manipulationen zu vermeiden. Wenn nämlich nur ein Datensatz auf einem Block verändert wird, würden alle nachfolgenden ungültig werden. Denn jeder Block verweist mithilfe einer Prüfsumme auf den vorherigen. Dadurch steht die Blockchain-Technologie für maximale Datenintegrität. Blockchains sind Netzwerke ohne Zentrale und daher dezentralisiert.

Transaktionen mithilfe von Smart Contracts

Am häufigsten werden Blockchains für finanzielle Transaktionen genutzt. Dabei erfolgen sie auch oft mithilfe von Smart Contracts. Diese smarten Verträge helfen bei der sicheren Durchführung einer Transaktion. Sie können verschiedene Mittelsmänner ersetzen und es braucht kein Vertrauen gegenüber der anderen Partei. Denn die Verträge haben, wie Computerprogramme, einen festen Ablauf und können nach Veröffentlichung nicht mehr verändert werden.

Einfache und komplexe Prozesse können mithilfe der Verträge abgebildet werden. So können zum Beispiel Kryptowährungen mit jemandem getauscht werden, den man nicht kennt und dem man nicht vertraut. Als Treuhänder verwahrt der Smart Contract die zu tauschenden Währungen der beiden Parteien. Erst wenn beide das Vereinbarte geleistet haben, wird der Krypto-Tausch ausgeführt. So muss man nicht befürchten, sein Tauschmittel nicht zu erhalten.

Die Vorteile der Dezentralisierung

Zuallererst ist die Dezentralisierung also von Vorteil, weil sie eine sichere Datenübertragung garantiert und man niemandem dafür Vertrauen schenken muss. Daten sind zudem sicher vor Fälschungen, da sich sonst die ganze Kette der Datenblöcke verändern würde. Und rückwirkend können keine Änderungen vorgenommen werden.

Auch eine interne Verbindung zwischen Anwendungen im Web3 kann durch Blockchains geschaffen werden. Eine Kommunikation kann ohne Mittelsmann durch Open Source Protokolle und öffentliche Daten stattfinden. Für

  • Lieferkettentracking,
  • dezentrale Finanzen oder für die
  • Abbildung des digitalen Eigentums, dem Digital Ownership

sind dezentralisierte Möglichkeiten wie die Blockchain sehr vorteilhaft und hilfreich.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Aussicht in die Zukunft

Da Blockchains einen hohen Speicheraufwand im Vergleich zu zentralen Datenbanken mitbringen und auch wesentlich langsamer in Speicher- und Lesevorgängen sind, sind sie nicht für jeden Use Case sinnvoll. Weiter Entwicklungen sind hier natürlich durchaus denkbar. Bisher bietet die Blockchain-Technologie eine gute Möglichkeit, Daten sicher zu verwahren und Transaktionen durchzuführen. Wann und wo genau eine Blockchain angebracht ist, ist jedoch immer eine Frage der Anwendung. Wahrscheinlich werden sich aber zukünftig noch mehr Anwendungsbereiche auftun. Das hat uns beispielsweise die Gaming-Welt gezeigt, denn auch dort sind mittlerweile Spiele und das Verwahren der Gaming Assets dezentral möglich. Dennoch steht die Technologie erst an der Startlinie. Es ist aber wahrscheinlich, dass sich in Zukunft noch sehr viel mehr in dem Bereich entwickeln wird.

Weiterlesen: DanubeTech: Wie Kontrolle über die digitale Identität möglich wird

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)