Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Für Studenten der Wirtschaftsinformatik- und Informationselektronik ist es wohl naheliegend, eine App zu entwickeln. Werner Richtsfeld und Christian Indra sind aber auch begeisterte Motorradfahrer, also sollte es eine sinnvolle Anwendung für Biker werden. Nach einem Brainstorming am Würstelstand war klar: Die App sollte für mehr Sicherheit sorgen, indem sie im Falle eines Unfalles automatisch Hilfe ruft – und zwar weltweit.

Prototyp für die Angehörigen

Gegen Ende unseres Studiums arbeiteten Christian und ich bei einem Start-up. Das war recht spannend und wir beschlossen, auch eine App zu entwickeln. Eines Abends, haben wir uns am Würstelstand darüber unterhalten, dass Christians Partnerin und meine Eltern sich immer Sorgen machten, wenn wir mit dem Motorrad unterwegs waren und sie nicht wussten, wo. So wurde die Idee zu einer App geboren, die den jeweiligen Standort übermittelt und einen Notruf absetzen kann, sobald sie einen Unfall erkennt.

2015 hatten wir unsere erste Version fertig entwickelt. Der Prototyp fand viel Anklang, hatte aber eine Einschränkung: Er konnte nur einen Notruf an eine gespeicherte Nummer senden.

Kooperationspartner mit Know-how

Uns wurde klar, dass wir die App mit einer Notrufzentrale verbinden mussten, um sie effektiv und praxistauglich zu machen.

Wir haben also einen Partner gesucht, der diese Vernetzung sicherstellen kann – und zwar über die Grenzen hinaus, denn man fährt ja nicht nur in Österreich. Wir sind dann mit der Notrufzentrale Niederösterreich ins Geschäft gekommen. Diese verfügte über die nötigen Kontakte und auch die Infrastruktur, um die Alarmierung im gesamten EU-Raum, in Amerika, Australien und Kanada zu entwickeln.

%CONTENT-AD%

Start-up mit Profiunterstützung

Damit wurde es aber auch ernst: Wir mussten die Entscheidung treffen, ob wir den Schritt zum Start-up wagen. Im Juli 2016 haben wir unsere Firma Biker SOS gegründet. Mit Bernhard Eichinger haben wir einen langjährigen Freund an Bord geholt, der auf Webshops und Onlineauftritte spezialisiert ist und mit Kunden wie Runtastic oder Porr schon jede Menge Erfahrung gesammelt hatte.

Außerdem haben wir uns um Förderungen bemüht. Der oberösterreichische Incubator Tech-2-B  unterstützt Jungunternehmer beispielsweise ein halbes Jahr, vom Akademischen Startup Netzwerk akostart oö bekommen wir für ein Jahr einen Arbeitsplatz im Coworking Space gratis zur Verfügung gestellt, unsere Anträge an FFG  und AWS werden gerade geprüft.

Kapital und Publicity über die TV-Show

Wir haben uns auch bei der Start-up Show 2 Minuten 2 Millionen auf PULS 4 beworben – in erster Linie, um die Reichweite der Sendung für uns zu nutzen, unsere App einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen zu können, aber auch, um Feedback durch die qualifizierte Jury zu erhalten. Erfreulicherweise hat sich Michael Altrichter, einer der Juroren der Sendung, für 260.000 Euro zu 15% an unserer Firma beteiligt.

Als Business Angel und Impact Investor bringt Michael Altrichter wertvolle Erfahrung in Sachen Start-ups ein, das hilft uns nicht nur finanziell, sondern auch operativ weiter. Mit dem neuen Kapital wollen wir das Team vergrößern und endgültig den Roll Out starten.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Testphase mit Familienunterstützung

Bislang haben wir ja den Großteil der Entwicklung selbst finanziert, Eigenmittel und Arbeitszeit investiert und auch die Ressourcen der Familie genutzt. Christians Vater hat eine Autowerkstatt, darin haben wir einen Crash Test Dummie gebaut, den wir dann vom väterlichen Abschleppwagen geworfen haben.

In allen neueren Handys sind Beschleunigungssensoren verbaut, die nutzen wir: Mit Hilfe der von uns entwickelten Algorithmen erkennt das Mobiltelephon einen Unfall und schlägt Alarm. Das hat von Anfang an recht gut funktioniert, Fehlauslösungen konnten wir vermeiden, indem wir etwa eine 180 Grad Drehung des Fahrers als im Normalfall nicht vorkommende Bewegung definiert haben.

Finanzierungsmodell Zusatzfunktionen

Die App bietet auch zusätzliche Features wie Tourenaufzeichnung und LiveTracking, die sind sehr beliebt. Wir haben schon das Feedback erhalten, dass die Kinder zu Hause schauen, wo der Papi gerade fährt. Diese Daten sind aber nicht öffentlich zugänglich, man muss erst einen Link aktivieren, so ist der Datenschutz gewährleistet.

Diese Zusatzfeatures sind nur in der kostenpflichtigen Premium Version verfügbar, das ist das Geschäftsmodell. In der Basisvariante ist nur die Verständigung eines Notfallkontakts möglich. Für die Verständigung der Unfallzentrale, genaue Verortung von während der Tour aufgenommenen Fotos, exakten Wettervorhersagen oder eben Life Tracking muss das Upgrade genommen werden. Das funktioniert seit ein paar Wochen, über 200 Nutzer haben das Angebot schon angenommen, insgesamt haben wir seit letztem Herbst über 30.000 Downloads gezählt.

Vermarktung direkt in die Zielgruppe

Wir vermarkten die BIKER SOS-App unter anderem auch über Kooperationen. Momentan verhandeln wir etwa mit Fahrschulen, die die App ihren Schülern anbieten und gegen Kommission verkaufen können. Außerdem sind wir auf allen relevanten Messen und Veranstaltungen. Inserate in Zeitungen sind hinsichtlich der erreichbaren Zielgruppe leider unverhältnismäßig teuer, um die Fachpresse werden wir aber wohl kaum herumkommen.

Derzeit verkaufen wir die Premium Mitgliedschaft noch um knappe 30 Euro jährlich, es gibt aber auch Abonnements für einen Monat oder eine Woche, falls jemand die App nur für eine Tour nutzen will. Wir werden die Jahresgebühr aber demnächst auf ungefähr 50 Euro erhöhen, einen Euro pro Woche ist den meisten Motorradfahrern ihr gutes Gewissen und die Beruhigung ihrer Angehörigen sicherlich wert.

Weiterlesen: Tom Possold und Michael Siebenhofer: Absprung mit Titan Motorcycle

Weiterlesen: Waldviertler Innovation im Dating Business

Weiterlesen: Meine perfekte WG – die matchmaking App für WG-Bewohner

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)