Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Dass Song-I Saba als Tochter einer Koreanerin und eines Halb-Libanesen aus Linz Anthropologie an der Goldsmith University in London studierte, überrascht nur wenig. Dass sie dies mit Focus auf Kunst und deren Vermittlung tat, äußert sich in der Entwicklung einer App: art.world sammelt weltweit Daten zu aktuellen Ausstellungen und Kunst-Events, um sie Kunstenthusiasten mobil zugänglich zu machen.

Kunstbegeisterte Kinderstube

Meinen Eltern sind beide in der Kunstszene aktiv und ich hatte von klein auf Kontakt zu Künstlern aus aller Welt. Schon während meines Studiums begann ich, gemeinsam mit einem kleinen Team, mit dem Aufbau einer Datenbank, die Informationen zu aktuellen Ausstellungen, deren Kuratoren und den präsentierten Künstlern sammelt.

Heute sind über 6000 aktuelle Ausstellungen in mehr als 500 Städten auf art.world abrufbar, samt den Daten der Vernissagen und den Pressetexten zu den Künstlern. Vorbild war unter anderem IMDb, eine Seite, auf der man Informationen über die Filmszene finden kann.

%CONTENT-AD%

Investoren aus der Kunstszene

Ursprünglich hatte ich einen Co-Founder, der aber nach zwei Jahren wieder ausgestiegen ist. Die Weiternetwicklung der App hat er dann leider nicht mitgemacht. Aber eine App ist natürlich die logische Fortsetzung: ein interaktives Tool, das kunstinteressierte Menschen jederzeit aktuelle Infos anbietet. Und zwar vor allem auch unterwegs, nicht nur, wenn sie an einem Computer sitzen.

Die Website und die App habe ich mit Hilfe von Investoren finanziert, die ich persönlich angesprochen und überzeugt habe. Insgesamt unterstützen mich nun fünf österreichische Privatinvestoren, die alle ein großes Interesse an Kunst auszeichnet. Das heißt, mein Projekt bewegt sich derzeit weniger in der Technologie-getriebenen Start-up-Szene, es lebt eher von einer Art Mäzenatentum.

Lean Start-up

Deshalb agieren wir auch sehr kostensparend – wo es geht über Kooperationen und studentische Aktivitäten. Die Infos für unsere Datenbank bekommen wir von Ambassadors, die ehrenamtlich für uns arbeiten. Das sind oft Kunststudenten, die uns weltweit mit Informationen versorgen und dafür von Galerien und Museen kostenlos Zugang erhalten oder Kunstmessen gratis besuchen und dort Kontakte knüpfen können. Auch mit dem MAK, der Kunsthalle Wien, dem Berkley Art Museum oder der Art Dubai sind wir Kooperationen eingegangen: Wir werden von ihnen dafür präsentiert und erhöhen so unseren Bekanntheitsgrad.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Einkünfte über Werbung und Ticketverkauf

Als nächsten Schritt wollen wir Werbung auf der Seite und der App verkaufen, um Einkünfte zu erzielen. Momentan sind wir gerade dabei, einen Deal mit einem jungen, amerikanischen Modelabel abzuschließen, das eine Online-Galerie gestartet hat. Als Gegenleistung werden wir im Rahmen der Kooperation von ihrer PR-Agentur mitbetreut. So werden wir in den USA einen unbezahlbaren Werbewert lukrieren können. 

Außerdem arbeiten wir an einer Lösung für die App, mit der man auch Tickets kaufen kann – nicht nur für die Ausstellungen, sondern vor allem auch für jene Veranstaltungen, mit denen die Museen selbst neue Einnahmemöglichkeiten generieren wollen. Also zum Beispiel exklusive Partys in den Museumsräumlichkeiten. Früher konnten an solchen Partys meist ausschließlich fördernde Mitglieder teilnehmen, heute kann man dafür auch Tickets kaufen. Und wenn das über unsere App läuft, können wir Provisionen bekommen.

Vielfältiges Angebot

Die App und die Website ermöglichen es, persönliche Interessen zu speichern, sowie die Orte, für die man sich interessiert. Man bekommt dann Veranstaltungen direkt in den personal feed, später auch in den Kalender eingespielt. Wichtig ist uns, nicht nur kostenpflichtige oder besonders spektakuläre Ereignisse zu präsentieren, sondern etwa auch die Szene an den Kunstunis, also auch Abschlusspräsentationen, Jahrgangsausstellungen, interessante Vorträge oder Screenings.

Denn eine unserer wichtigsten Aufgaben sehen wir darin, die Hemmschwelle zu senken, also Menschen zur Kunst zu bringen, die sonst nur selten in Museen, Galerien oder gar auf Kunstuniversitäten gehen. Dazu eignet sich eine App viel besser als eine Website. Und natürlich kommunizieren wir auch viel in sozialen Netzen.

Umfangreiche Marketing-Maßnahmen

Seit neuestem haben wir auch unsere erste Angestellte: Viola Zichy ist für Social Media zuständig und hält den Kontakt zu den art.world-Ambassadors. Sie wertet die Feedbacks zur neuesten Version der App aus und kümmert sich ums Marketing.

Aber auch alle anderen, die mitmachen, sind mit viel Enthusiasmus dabei. Genau wie ich, wenn ich wieder Kooperationen mit den Kunstmessen in Dubai, Paris und wer weiß wo noch anleiern werde!

Weiterlesen: FashionTouri – Wie ein Online-Guide Offline-Shopping attraktiv macht

Weiterlesen: Biker-SOS – eine App aus Österreich soll weltweit Leben retten

Weiterlesen: Meine perfekte WG – die Matchmaking-App für WG-Bewohner

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)