Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzen, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Urlaub planen als Selbständiger: So wird's entspannter

Tu was für's Geschäft, indem du nichts für's Geschäft tust. Reisen lädt die Akkus wieder auf und erweitertet den Horizont. Die zehn Gebote für eine gelungene Auszeit.

Selbstständig zu sein, das bedeutet vor allem in der Gründungsphase und den ersten darauf folgenden Jahren viel Arbeit – und viel Energie, die verbrennt. Klar: Ein Haus braucht ein starkes Fundament, bevor man es schön dekoriert.

Trotzdem: Wer sein eigener Boss ist, muss sich – wenn der Lehm mal trocken ist – auch ab und zu frei geben. Und zwar ausreichend. Nicht nur über's Wochenende, den Laptop griffbereit und immer heimlich auf der Suche nach WiFi. Sondern so richtig, mit allen Sinnen: Urlaub! Anderes sehen, riechen, erleben – das ist für jeden Stressgeplagten überlebensnotwenig. Denn, Hand aufs Herz, das Business geht in der (Aus-)Zeit nicht den berühmten Bach runter – man selbst leider schon, wenn man sich nie ein ordentliches Reset gönnt.

Mit diesen Tipps kannst du deine wohl verdienten Ferien wirklich genießen:

Plane rechtzeitig

Frühe Planung – und auch Buchung – ist das A und O jeder entspannten Reise, wenn man selbstständig ist. Für Urlaub mit langer An-/Abreise sind sechs, sieben Monate im Voraus durchaus realistisch. Außerdem zwingt man sich so, Geschäftliches um den Urlaub herumzuplanen und diesen nicht ewig aufzuschieben. Eine gute Motivation – für die Arbeit und die Freizeitplanung gleichermaßen.

Kalkuliere das Holiday-Loch im Börsel ein

Ja, Geld geht raus, während du weit, weit weg bist – und Ja, es kommt auch keines rein. Im Gegenteil. Kalkuliere das Holiday-Loch im Börserl mit ein und nimm es als Anlass, um dann erholt und mit frischen Energien wieder hineinzubuttern. Auch bei der Akquise von neuen Kunden und Partnern kommt es besser, wenn du entspannt und inspiriert wirkst und nicht wie knapp vor dem Burnout. Versprochen.

Achte auf Qualität

Wenn du es dir noch nicht leisten kannst – und wir sprechen hier nicht nur vom Finanziellen – wirf nicht dein Geld für einen halbgaren Plan B hinaus. Verschwende nicht deine wertvolle Zeit mit einem Urlaub, der eigentlich nicht dem entspricht, was du willst, sondern warte auf den richtigen Moment.

Die Dauer des Urlaubs ist ganz individuell zu entscheiden. Hör auf dein Bauchgefühl und verlass dich auf Erfahrungswerte, nicht auf Allgemeinplätze. Konkreter: Zwei Wochen sollten drinnen sein.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Schließ laufende Projekte ab 

Laufende Projekte sollten abgeschlossen oder zumindest an einem Punkt sein, der nicht kritisch ist. Neue Deadlines und wichtige Meetings nicht zu früh nach der Wiederkehr ansetzen, sondern ein, zwei Tage zum Akklimatisieren einrechnen.

Informiere deine Kunden  rechtzeitig

Die Kunden einige Wochen vor dem Urlaubsbeginn informieren und dann noch einmal vor Antritt erinnern – und zwar alle, nicht nur die, mit denen du gerade viel zu tun hast. Angenehmer Nebeneffekt: Du trittst mit deiner passiven Kundschaft wieder einmal in Kontakt.

Kommuniziere auch deinen engsten Kunden ganz klar, ob du im Urlaub für Notfälle erreichbar bist oder nicht. (Wir raten zu Letzterem.)

Formuliere eine Abwesenheitsnotiz

Eine gute Abwesenheitsnotiz ist wie ein Freund, der einen zuhause vertritt, obwohl er eigentlich sauer ist, dass er nicht selbst am Strand liegen darf. Soll heißen: Bitte keine Schadenfreude nach dem Motto „Ich hab jetzt frei, ihr nicht!“ mitschwingen lassen. (Ja, selbst wenn es eine der großen Freuden der Selbstständigkeit ist, zu völlig unorthodoxen Zeiten verreisen zu können!) Wo und warum sie dort sind, ist außerdem Privatsache.

Optimalerweise ist die Abwesensheitsnotiz pragmatisch, höflich und informativ und – für alle mit einem internationalen Kundenstock – mehrsprachig. Wer ein kleines Unternehmen führt, kann seinen „Telefondienst“ an einen versierten Mitarbeiter outsourcen. Muss aber nicht sein.

Genieß deinen Urlaub

Fahr in den Urlaub, wirklich! Und nimm dir etwas von dort mit – ob nachhause oder ins Büro: eine schöne Postkarte, ein typisches Gewürz oder ein Buch über die Region. Was du erlebst, wir dir gut tun – und wenn es dir gut geht, passt auch der Output.

Und jetzt noch eine Prise Business-Spiritualität: Wann haben wir den Zen-Zustand des optimalen Urlaubs für Selbstständige erreicht? Wenn folgendes klappt: Abschalten, vertrauen, genießen, loslassen. Und dabei wissen, sogar verinnerlichen, dass es danach mit dem richtigen Schub weiter geht.

%MEETFOX%

Weiterlesen: Reisespesen – was Selbständige von der Steuer absetzen können

Weiterlesen: Workation – wie Sie Urlaub und Arbeit geschickt miteinander verbinden

Weiterlesen: SVS-versichert – so sind Selbständige im Urlaub geschützt

Weiterlesen: Plötzlich Freizeit – wie Selbständige erfolgreich Urlaub machen?

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um deine Expertise bekannt zu machen. Trage dich daher vorzugsweise unter deinem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Hast du dein Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wähle eine Anrede aus

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für dein Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)