Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Der Online-Markt boomt – und mit ihm der Kampf um die besten „Verkaufsplätze“. Wer rascher auf Google gefunden wird, macht mehr Geschäft. Kein Wunder also, dass Agenturen, die sich mit Suchmaschinen-Optimierung (SEO) befassen, wie Pilze aus dem Boden sprießen. Die Angebote reichen von günstigen Monatspauschalen auf Abo-Basis bis zu 240 Euro Stundenhonorar. Doch nicht alles, was versprochen wird, wird auch gehalten. So erkennen Sie seriöse Angebote.

Basisleistungen

Prinzipiell wird bei SEO zwischen zwei Arten von Maßnahmen unterschieden:

  • OnPage-Optimierung, also Maßnahmen auf der Website selbst und
  • OffPage-Optimierung, also Maßnahmen die Abseits der eigenen Website stattfinden

Folgende Bereiche bzw. Begriffe werden in der Zusammenarbeit mit der SEO-Agentur eine Rolle spielen:

  • Keywords: Schlüsselbegriffe, die Nutzer in die (Google-)Suchleiste eingeben, um bestimmte Produkte oder Dienstleistungen zu finden.
  • Ranking: Die Position, auf der eine Website unter den Suchergebnissen aufscheint. Besonders heiß umkämpft sind die Top-Positionen auf der ersten Seite der Suchergebnisse, denn je weiter oben ein Suchergebnis gereiht ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Seite vom Nutzer auch geöffnet wird.
  • Pagespeed: Geschwindigkeit, mit der eine Website geladen wird. Dieser Wert hat einen Einfluss auf das Ranking bei Google.
  • Backlinks Links (Verweise) von anderen (externen) Websites, die auf Ihre Website verweisen.
  • Do-Follow-Link: Ein Link, der von Google erfasst wird.
  • No-Follow-Link: Ein Link, der nicht von Google berücksichtigt wird.
  • Google Penalty: Eine „Abstrafung“, also Zurückreihung Ihrer Google Platzierung, wenn die Google-Richtlinien für Webmaster nicht eingehalten werden.

%CONTENT-AD%

Transparenz

Eines der wichtigsten Merkmale einer seriösen SEO-Agentur – das natürlich auch auf jedes andere Unternehmen zutrifft – ist Transparenz.

Als Kunde erkennen Sie diese daran, dass Ihnen Einblick in alle Arbeitsabläufe ermöglicht wird. Während Sie etwa bei einem Handwerker meist ein fertiges Produkt erhalten, ist bei SEO oft nicht gleich ersichtlich, was denn eigentlich getan wurde.

Einige OnPage-Maßnahmen wie Textänderungen, neue Überschriften oder die Konzentration auf bestimmte Keywords können Sie als Laie leicht erkennen. Andere Schritte, wie Verbesserung der Pagespeed oder der Websiteperformance bleiben für Laien „unsichtbar“.

Eine seriöse Agentur wird Ihnen am Ende des Monats einen Bericht über alle durchgeführten Maßnahmen und die dadurch erreichten Verbesserungen übermitteln.

Über folgende Messgrößen sollten Sie sich berichten lassen:

  • Wie viele neue Keywords wurden eingearbeitet?
  • Welche neuen Keywords wurden eingearbeitet?
  • Welche Platzierung haben die neuen Keywords erreicht?
  • Wurden bestehende Keywords im Ranking verbessert?
  • Wurden neue Backlinks, Links welche von anderen Seiten auf Ihre Website verlinken, generiert?
  • Habe ich bestehende Backlinks verloren?
  • Wurden Ladegeschwindigkeiten auf der Website optimiert?
  • Führen Verlinkungen auf der Website zu anderen Zielseiten, oder sind diese nicht mehr aktuell?

Kann Ihnen Ihre SEO-Agentur diese Fragen beantworten und stellt sie Ihnen diese Daten bereitwillig zur Verfügung, ist das schon ein guter Anfang!

%MEDIUM-RECTANGLES%

Preis

Die Formel „teurer ist besser“ lässt sich zwar nicht verallgemeinern, dennoch gibt es ein paar Merkmale bezüglich der Preisgestaltung, auf die Sie achten sollten.

Seien Sie vorsichtig bei Angeboten, die Sie jahrelang vertraglich binden – vor allem, wenn der Preis erstaunlich günstig ist. Fragen Sie sich, wie viel Leistung Sie selbst z.B. für 30 Euro im Monat erbringen würden – und ziehen Sie daraus Ihre Schlüsse.

Gute SEO-Techniker verlangen (und bekommen) zwischen 80 und 240 Euro pro Stunde. Fragen Sie sich, warum jemand sich billiger verkaufen sollte, wenn er die nötigen Qualifikationen mitbringt.

Ein Richtwert aus der Praxis: Sinnvolle Maßnahmen sind ab einem Investment von 300 Euro bzw. einem Aufwand von zwei bis drei Stunden pro Monat möglich.

Kompetenz

Ein guter SEO Betreuer sollte Ihnen nichts verkaufen wollen, sondern gezielt auf Ihre Bedürfnisse eingehen und entsprechende Vorschläge erarbeiten. Setzen Sie lieber auf einige sinnvolle maßgeschneiderte Maßnahmen, als auf vermeintlich günstigere Standardangebote mit hohem Streuverlust.

Die Kompetenz einer seriösen SEO-Agentur erkennen Sie unter anderem an folgenden Kriterien:

  • Benutzt die Agentur Freeware oder hochwertige Analysetools?
  • Welche Referenzen kann die Agentur vorweisen?
  • Gibt es „Trusted“-Zertifikate oder Gütesiegel, wie etwa das offizielle Google-Partner-Gütesiegel?
  • Wie gut ist die Agentur selbst bei Google platziert?

Unrealistische Versprechungen und faule Tricks

Es gibt eine Reihe vermeintlicher „Tricks“, die vielleicht clever erscheinen, Ihrer Website aber auf lange Sicht schaden. Eine seriöse SEO-Agentur wird sie daher nicht vorschlagen bzw. Sie darüber aufklären.

  • Duplicate Content steht für Inhalte, die annähernd wortgleich auch auf anderen Websites veröffentlicht werden. Das sieht aus wie eine zeitsparende Maßnahme, wird von Google aber mit einer Herabsetzung im Ranking bestraft. Es gibt tatsächlich schwarze Schafe unter den Agenturen, die angeblich für Sie maßgeschneiderte SEO-Texte auch an andere Kunden verkaufen.
  • Unsichtbarer Text, der Suchmaschinen in die Irre führen soll. Um mehr Keywords unterzubringen und so das Ranking zu beeinflussen, wird weißer Text auf weißem Hintergrund bzw. schwarzer Text auf schwarzem Hintergrund angelegt. Solche Tricks werden von Google entdeckt und mit einer Google Penalty bestraft – Sie riskieren, dass Ihre Website in Google unauffindbar wird.
  • Übertriebene Versprechungen. Ihre Seite wird ganz sicher mit vielen Keywords an erster Position ranken? Überlegen Sie: Wie viele andere Agenturen verfolgen dasselbe Ziel mit denselben Keywords? Bleiben Sie realistisch. Die erste Seite auf Google zu erreichen, sollte eine gute Agentur allerdings schaffen.

Konkurrenz

Sie wollen mit Ihrer Website ganz nach vorne – und nicht an die zweite oder dritte Stelle. Eine seriöse Agentur sollte daher nur einen Betrieb in einem Fachgebiet einer Branche in einer bestimmten Region betreuen. Würde die Agentur mehrere direkte Konkurrenten gleichzeitig betreuen, wer würde denn dann das bessere Ranking bekommen? Ganz klar der, der mehr bezahlt! Und darauf wollen Sie sich wohl nicht einlassen.

Weiterlesen: Wie Sie dank Suchmaschinenoptimierung im Web mehr Kunden erreichen

Weiterlesen: Der perfekte SEO-Text – So erreichen Sie im Web mehr Kunden

Weiterlesen: Datenschutz und Google-Analytics – So geht's

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)