Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzen, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Online-Marketing: So funktionieren die neuen Facebook Reels

Bis vor kurzem galten Kurzvideos als Markenzeichen von TikTok, nun ist die Funktion auch auf Facebook verfügbar. Wodurch sich Reels auszeichnen und wie sie funktionieren:

Galten Kurzvideos bis vor kurzem noch als das Markenzeichen von TikTok, versuchen immer mehr Social-Media-Plattformen nun auf diesen Zug aufzuspringen. Bereits seit Mitte des Jahres 2020 können Nutzer von Instagram dank Reels Kurzvideos erstellen. Jetzt ist die Funktion auch auf Facebook verfügbar. Doch wodurch zeichnet sich Reels aus und wie genau funktioniert es?

Meta dank Reels weiter auf dem Vormarsch

Der Paukenschlag in der Social Media-Welt war nicht zu überhören, als die Verantwortlichen von Meta in einem offiziellen Blogbeitrag verkündeten, dass Facebook Reels ab sofort in über 175 Ländern weltweit genutzt werden kann.

Zunächst stellt dies für viele Nutzer keine wirkliche Neuerung dar, schließlich sind die meisten von ihnen neben Facebook auch auf anderen sozialen Plattformen unterwegs, auf denen es schon lange möglich ist, Kurzvideos zu erstellen und diese mit lustigen Filtern, cooler Musik oder anderen Gadgets zu gestalten.

Inzwischen ist es jedoch möglich, dies direkt auf Facebook zu tun und die Videos mit der Community, die man sich über Jahre aufgebaut hat, zu teilen. Zudem steht ein Feature namens „Remix“ zur Verfügung. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass User bereits bestehende Videos, die für die Öffentlichkeit freigegeben wurden, neu gestalten und unter eigenem Namen veröffentlichen können. Und es gibt noch einige weitere Neuerungen.

Reels im Überblick – die Funktionen des neuen Facebook Features

Die Facebook Reels, wie die Kurzvideos genannt werden, können eine Länge von bis zu 60 Sekunden haben und Meta arbeitet an Monetarisierungsoptionen für Content-Creator. Tests für dieses Programm, das vor allem Menschen ansprechen soll, die aus Marketinggründen Kurzvideos erstellen, laufen bereits äußerst erfolgreich in den USA, Kanada und Mexiko.

Das soll jedoch noch lange nicht alles sein, wie sich an der Summe, die das Unternehmen in Reels investiert hat, erkennen lässt. Facebook möchte sich diesen Trend offenbar keinesfalls entgehen lassen. Plattformen wie TikTok zeigen, wer der wahre Marktführer ist.

Reels erstellen – so funktioniert's

Facebook Reels können sowohl auf deiner Seite, in Gruppen oder unter dem Watch Tab geteilt werden, wodurch du viele Menschen auf direktem Weg erreichen kannst. Um diese zu erstellen, musst du folgendes tun:

  • Öffne zunächst die Facebook-App auf deinem Smartphone oder Tablet und tippe auf den Reels-Button, schon öffnet sich das Programm. Nun siehst du die Funktion „Reel erstellen“.
  • Anschließend gelangst du auf eine Seite, auf der ein kleiner Aufnahme-Button zu finden ist, wie du ihn bereits von TikTok oder auch Instagram kennst. Es gibt zudem ein Foto-Symbol, mit dessen Hilfe du ebenfalls Bilder erstellen kannst, die du im Anschluss wie die Videos deinen Vorstellungen entsprechend gestalten kannst.
  • Hast du erstmal deinen Wunschcontent erstellt, findest du am rechten Bildschirmrand verschiedene Symbole vor. Diese dienen dazu, deinem Bild oder Video verschiedene Elemente hinzuzufügen, wobei dir hier unterschiedliche Textfelder, Schriftarten, Farben, Soundeffekte und vieles mehr zur Verfügung steht.

Bevor du dein Video oder dein Bild mit der Öffentlichkeit teilst, denke daran, eine Beschreibung hinzuzufügen und deinen Content mit den richtigen Hashtags zu versehen. Auf diese Weise stellst du sicher, dass dein Werk auch von der Zielgruppe gefunden werden kann. Besonders wichtig ist dabei, dass du deine Reels auf „öffentlich“ einstellst.

Willst du dein Werk hingegen direkt mit einer bestimmten Person beziehungsweise in einer Gruppe teilen, kannst du dies über den Button „Reel teilen“, festlegen oder es einfach direkt auf deine Seite stellen.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Fazit: an Reels kommt bald niemand vorbei

Gehörst du zu den Menschen, die bereits begeistert Videos auf TikTok kreieren, findest du es jedoch schade, dass du diese nicht mit deiner gesamten Social Media-Community teilen kannst? Dann solltest du unbedingt Facebook Reels ausprobieren.

Das Feature ist nicht nur äußerst benutzerfreundlich und leicht in der Anwendung, du wirst zudem viele Menschen erreichen, denen dein Content bis jetzt entgangen ist und auf diese Weise deine Reichweite gezielt steigern können.

Weiterlesen: Instagram-Marketing: So nutzen Selbstständige das Business-Profil

Weiterlesen: Marketing in Sozialen Medien – und die Gefahr, sich zu verzetteln

Weiterlesen: Wie du deine Social Media-Accounts mit wenigen Maßnahmen aufpolierst

Weiterlesen: Influencer Marketing: Wie es funktioniert, wie du davon profitierst

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um deine Expertise bekannt zu machen. Trage dich daher vorzugsweise unter deinem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Hast du dein Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wähle eine Anrede aus

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für dein Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)