Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Die Vorteile von Online Kursen liegen klar auf der Hand: Sowohl du als auch deine Kunden sind zeit- und ortsunabhängig. Das bedeutet, du machst aus deinem Service „Workshop“ ein Produkt „Online Kurs“, das immer wieder und von beliebig vielen Menschen konsumiert werden kann. Du „vervielfältigst“ dich dadurch, klonst dich und deine Botschaft. 

Das hat zur Folge, dass dich viel mehr Menschen als ExpertIn in deinem Gebiet wahrnehmen können. Sie lernen dich und deine Botschaft kennen und haben somit schon zig Male innerlich „ja“ gesagt, bevor sie dich buchen. Viele Einsteiger-Fragen sind somit schon geklärt, ohne dass du die Person jemals persönlich gesprochen hast, und du kannst daher auf einem viel höheren Niveau ins persönliche Gespräch einsteigen. Dein Markt hat sich von einem Radius von ein paar hundert Kilometern auf den gesamten deutschsprachigen Raum ausgedehnt und so fällt es dir natürlich noch leichter, dich besonders spitz in deiner Experten-Nische zu präsentieren. 

Neugierig geworden? Hier folgen nun 7 Tipps, wie du Schritt für Schritt deinen ersten Online-Kurs planst, ohne dabei die klassischen Fehler zu begehen:

Schritt #1: Die Themenwahl

Viele Selbständige gehen bei der Frage des Gegenstands ihres Kurses viel zu sehr von sich aus. Ein Fehler, der sich auch sonst wie ein roter Faden durch die Marketing-Strategien von neuen UnternehmerInnen zieht. „Was weiß ich gut genug, um es zu unterrichten?“ ist prinzipiell die falsche Frage. 

Es ist vielmehr wichtig, zu verstehen, wo sich dein idealer Kunde befindet und welche Sorgen und Herausforderungen er derzeit hat, durch die du ihn mit deinem Online-Programm begleiten kannst. Der Kurs soll ihn an einer klaren Stelle in seinem Leben abholen und dann zu einer konkreten Lösung hin begleiten. Das ist wesentlich zielführender und wird sich somit auch besser verkaufen, als ein Wissens-Kompendium in Kurs-Form.

Schritt #2: Der Modus

Früher gab es ein großes Angebot an Online-Selbstlernkursen. Doch da die meisten Menschen ganz ohne persönliche Begleitung doch etwas hilflos sind, haben sich in den letzten Jahren eher jene Programme durchgesetzt, die auch Formen von Gruppen-Coaching, Einzel-Coaching oder andere Arten von Begleitung anbieten. 

Frage dich also, wie du dafür sorgen möchtest, dass möglichst viele deiner TeilnehmerInnen dein Programm erfolgreich absolvieren. Dein Ausmaß an persönlicher Betreuung bestimmt letzten Endes natürlich auch maßgeblich den Verkaufspreis deines Kurses.

Schritt #3: Das Konzept

Nun geht es darum, deinen Kurs zu gliedern. Wie viele Module soll es geben? Wie lange soll der Kurs offen sein? Sind alle Inhalte von Anfang an zugänglich oder werden sie nach und nach freigeschaltet? Hier hat sich ein sogenanntes Seed Launching sehr bewährt. Das bedeutet, dass du beim ersten Durchgang selbst noch nicht alle Inhalte produziert hast, sondern dir das Feedback über die Inhalts-Schwerpunkte aus der Gruppe holst und die weiteren Module erst im laufenden Kurs erstellst. Somit kannst du dir sicher sein, nicht am Bedarf vorbei zu produzieren und kannst außerdem dein Programm viel früher verkaufen, als wenn du zuerst monatelang Inhalte erstellst.

Schritt #4: Die Video-Aufnahme

Heutzutage sollte der Großteil deines Kurses auf Video basieren. Du brauchst kein Studio für deine Aufnahmen – und trotzdem rate ich dir davon ab, dich für deinen Kurs ausschließlich selbst mit der Kamera oder dem Handy zu filmen. Sogenannte Talking Head-Aufnahmen ermüden den Kunden schnell, da sie keine Abwechslung bieten und verhindern somit den idealen Lern-Transfer. Besser ist die Verwendung einer Software, die deinen Bildschirm aufnehmen kann. So kannst du auch Präsentationen mit einbinden und den Vortrag dadurch visueller und somit abwechslungsreicher gestalten.

Schritt #5: Die Bearbeitung

Viele Online-DozentInnen sparen gerne Zeit beim Editieren. Davon rate ich dir dringend ab! Es zeugt von wenig Respekt deinem Kunden gegenüber, wenn du alle Ähms und Versprecher im Video belässt und sie auch sonst deine Hoppalas live miterleben lässt. Es geht hier nicht um einen perfektionistischen Vortrag – du darfst du bleiben – doch sei dir bewusst: Eine komplett unvorbereitete Rede wird dir auch offline keinen Ruhm einbringen. Qualität zahlt sich aus und zeigt, dass du deine Kunden wertschätzt.

Schritt #6: Die Wahl der Plattform

Online-Kurs-Plattformen gibt es heute wie Sand am Meer. Vergleiche die doch recht unterschiedlichen Preise. Achte darauf, dass die Zahlungsabwicklung EU-konform ist und dass mögliche E-Mail-Sequenzen ein Double Optin-Verfahren anwenden.

Ich persönlich baue schon lange auf das Selbsthosting meiner Kurse auf meiner eigenen Domain, doch ist das für einen einzigen Online-Kurs nicht unbedingt nötig.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Schritt #7: Bewerbe deinen Online-Kurs

Damit die Welt von deinem einzigartigen Kurs erfährt, musst du nun kräftig die Werbetrommel rühren. Bei größeren Programmen zahlen sich hier längere Event-basierte Launches aus. Für kleinere Kurse sind oft Webinare – ob live oder automatisiert – sehr hilfreich.

Ganz insgesamt ist die Technik für einem Online Kurs heute keine Hexerei mehr – und den inhaltlichen Teil hast du sowieso schon in vielen Workshops und Beratungen immer wieder geprobt. Höchste Zeit also auch für dich, dich auf das Abenteuer Online-Kurs einzulassen! Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

Weiterlesen: In fünf Schritten zum perfekten Erklärvideo

Weiterlesen: Wie Sie mit Onlinevideos vom Unternehmen zum Sender werden

Weiterlesen: Business-Podcasts – so präsentieren Sie sich übers Hören

Weiterlesen: Wie Sie mit Youtube Geld verdienen

Weiterlesen: Ein E-Book schreiben und veröffentlichen – so funktioniert es

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)