Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Sandra Nova ist eine tatkräftige Frau mit vielen Talenten: Neben ihrer Tätigkeit als selbständige Marketing-Beraterin hat sie eine Ausbildung zur dipl. Ernährungstrainerin und dipl. Kinderenergetikerin absolviert. Schon allein deshalb weiß sie, wie wichtig es ist, bei Bedarf Hilfe in Anspruch zu nehmen, um allfälligen psychischen und physischen Abnutzungserscheinungen vorzubeugen, die intensive selbstständige Arbeit nun einmal mit sich bringt.

Zwei Standbeine 

Ich habe eine klassische Ausbildung als Ernährungstrainerin und eine Alternativausbildung als Kinderenergetikerin absolviert und mich darüber hinaus eingehend mit traditioneller chinesischer Medizin (TCM) sowie Ayurveda befasst. Mein Schwerpunkt ist die Frauengesundheit und ich kann hier sozusagen das Beste aus drei Welten anbieten.

Darüberhinaus bin ich seit neun Jahren im Marketing tätig, ich bin Outsourcing-Partner für Unternehmen, die sich keine eigene Abteilung dafür leisten wollen oder können.

Arbeiten bis zur Erschöpfung

Nach Abschluss meiner gesundheitsorientierten Ausbildung und der zur dipl. Kinderenergetikerin habe ich unter dem Namen Supanova Ernährungstraining mein zweites berufliches Standbein aufgebaut. Das hat mir viel Freude gemacht und Erfüllung verschafft, ich bin von einem spannenden Projekt ins nächste geschlittert.

Doch irgendwann musste ich mir eingestehen, dass ich mich oft total erschöpft fühlte, nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Und auch das Feedback meines Partners, dass ich vor lauter Arbeitseifer zusehends gereizter werde, hat mir signalisiert, dass ich etwas für mich tun sollte. Der Begriff „Burnout“ ist damals im Raum gestanden, und ich habe mir dann überlegt, wie ich gegensteuern könnte und mich auf die Suche nach Angeboten gemacht.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Burnout-Prävention der SVA

Ich bin dann auf das Burnout Prävention Programm der SVA  aufmerksam geworden und habe mich gleich online angemeldet. Das Programm läuft über zwei Jahre: Zuerst absolviert man eine so genannte Präventionswoche in einem Hotel, mit allerlei Gesundheitstests, Vorträgen und Aktivitäten. Dann gibt es nach einem halben Jahr und danach jährlich entweder zwei oder drei viertägige Auffrischungstermine. Der lange Zeitraum, das weiß ich aus meiner Trainertätigkeit, ist für eine nachhaltige Wirkung ausgesprochen sinnvoll. Man kann aus einer Reihe von Hotels wählen, ich war im Hotel Lebensquell in Bad Zell in Oberösterreich.

Individuelles Programm

Gleich am ersten Tag hatten wir Einzelgespräche mit Coaches, Therapeuten, Ärzten und Trainern, die einem genau die richtigen Fragen stellen, um sein ganz persönliches Thema zu finden.

Bei mir hat sich gezeigt, dass ich mich selbst unter Druck setze, indem ich mir herausfordernde Deadlines setze. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen wird ein individuelles Programm erstellt, das dann zusätzlich zu den gemeinsamen Aktivitäten in der Gruppe im Lauf der Woche erledigt werden kann. Angenehmer Weise waren die Gruppen relativ klein, wir waren nur zu zehnt.

Willkommene Auszeit

Nachdem wir Selbstständige ohnehin kaum Urlaub nehmen – und wenn, dann nicht wirklich abschalten können – sehe ich rückblickend diese Woche als genau das: eine gelungene Auszeit. Der Tag beginnt mit Gymnastik, Chi Gong oder Meditation und einem gemeinsamen Frühstück. Und ich habe, obwohl das ja mein Fachgebiet ist, ganz bewusst auch den Termin mit dem Ernährungsberater genutzt, um meine persönlichen Essgewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen. Seit dem setze ich mich mit dem Thema Brain Food intensiver auseinander, also mit Lebensmitteln, die Konzentration und Leistung steigern können.

Neben dem individuell abgestimmten Entspannungstraining gibt es gemeinsame Aktivitäten wie Aquagymnastik und Nordic Walking durch den Wald, wo man sich mit den anderen Teilnehmern austauschen kann – natürlich nicht nur über das persönliche und körperliche Befinden, sondern durchaus auch über berufliche Themen.

Über die Jahre fitter

Am Anfang des Programms haben wir auch einen Fitness-Test absolviert, weil ja die körperliche Verfassung sehr wichtig für die Stressresistenz ist. Und es war interessant zu sehen, wie sich die Fitness über's Jahr verbessert hat: Schon bei meinem zweiten Aufenthalt konnte man einen Fortschritt messen. Und demnächst fahre ich zum vierten Mal nach Bad Zell und schließe damit meine Teilnahme am dreijährigen Programm ab. Ich bin schon neugierig, wie ich jetzt abschneide.

Positive Bilanz

Zusammenfassend lässt sich sagen: Schon die erste Woche brachte eine unglaubliche Verbesserung. Vor allem die Einschlafschwierigkeiten, die mich vorher so stark belastet haben, waren so gut wie verschwunden. Ebenso die Rücken- oder Kopfschmerzen, die man ja als klassische Stresssymptome kennt. Wir haben Entspannungstechniken gelernt, die mir enorm geholfen haben, und Übungen, dich ich jetzt immer wieder zwischendurch mache, um „Haltung zu bewahren“.

Ach ja, und nicht unwesentlich ist, dass die Burnout-Prävention als Gesundheitsvorsorge gilt und damit Bestandteil der SVA-Versicherungsleistung ist. Man zahlt als Selbstständiger dafür also je nach Einkommenshöhe nur eine geringfügige Zuzahlung bis maximal rund 20 Euro pro Tag. Das zahlt sich allemal aus. Wenn das Wohlbefinden, die Beziehung und sogar die Gesundheit über einen längeren Zeitraum zu kurz kommen, kann man den beruflichen Erfolg ja gar nicht mehr genießen! Deshalb kann ich die Teilnahme am SVA-Präventionsprogramm jedem Selbstständigen von Herzen empfehlen.

Weiterlesen: Burnout-gefährdet – So hilft die SVA

Weiterlesen: Burnout – die Anzeichen erkennen und gegensteuern

Weiterlesen: Wie Sie kompetentes Business-Coaching finden – worauf es dabei ankommt

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)