Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Corona-Notfall­management: So handeln Betriebe jetzt gezielt

Kleinbetriebe trifft die Corona-Krise besonders hart: Die Situation ist einzigartig, Auffangnetze müssen erst etabliert werden. So meistern Sie die Situation bestmöglich.

Selbständige haben es in dieser Krise besonders schwer. Erstens, weil Corona ohne Vorankündigung hereingebrochen ist und zweitens, weil die Auffangnetze für derartige Notsituationen erst etabliert werden müssen.

Die folgenden Maßnahmen können Ihnen aber helfen, die Situation bestmöglich zu meistern.

Informieren Sie Ihre MitarbeiterInnen

Erklären Sie Ihren MitarbeiterInnen die Maßnahmen der Regierung und vergewissern Sie sich, dass alle deren Sinn verstanden haben. Besprechen sie, wie der Betrieb in den kommenden zwei Wochen (und vielleicht darüber hinaus) funktionieren soll.

  • Falls sich ein Mitarbeiter krank fühlt: Was soll er tun?
  • Wer muss/soll im Betrieb welche Tätigkeiten übernehmen?
  • Wer ist für die interne und externe Kommunikation (auch wenn Sie es sind) verantwortlich?
  • Ist Arbeitszeit- oder Urlaubstage-Abbau ein Thema?
  • Wird Kurzarbeit notwendig sein?

Informieren Sie Ihre KundInnen

%CONTENT-AD%

Ihre KundInnen müssen wissen, ob sie mit Ihnen rechnen dürfen. Informieren Sie daher kurz und bündig und versichern Sie Ihren Geschäftspartnern, dass Sie auch in der Corona-Krise für sie da sind. Bleiben Sie dabei informativ und übertreiben Sie nicht. Geben Sie bekannt, wann und wo Sie oder verantwortliche Mitarbeiter erreichbar sein werden.

Erstellen Sie einen Seuchen-Notfallplan

Sofern Sie nicht schon über einen Notfallplan z.B. gemäß ISO verfügen, sollten Sie die Empfehlungen der Regierung – und darüber hinaus Ihres Unternehmens – in einem Notfallplan dokumentieren. Die Dokumentation hilft Ihnen, die Ausnahmesituation zu ordnen.

Inhalte sind beispielsweise

  • Erreichbarkeit verantwortlicher Personen
  • Regeln, die einzuhalten sind
  • Besprechungen und Verantwortlichkeiten
  • Lieferungen und Aufträge sicherstellen
  • Bereitschaftsdienste Ärzte
  • den hauseigenen Medikamentenkasten überprüfen
  • die wichtigsten Notfall-Telefonnummern
  • regelmäßige Meetings mit Feedbackschleifen

Stellen Sie Ihre Liquidität sicher

%MEDIUM-RECTANGLES%

Gerade in der Krise müssen Sie der Liquidität besondere Aufmerksamkeit widmen. Besser einen Kredit, der rückgezahlt werden kann, als schlaflose Nächte wegen fehlender Liquidität.

Als Antwort auf die Corona-Krise wurden zahlreiche Möglichkeiten beschlossen, um die Liquidität der Unternehmen und Selbständigen zu verbessern und sicherzustellen. Die Sozialversicherung der Selbständigen (SVS), die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) und auch das Finanzamt bieten Erleichterungen, etwa:

  • Stundung und/oder Ratenzahlung (bis zu 18 Monaten verlängert) der Beiträge
  • Nachsicht bei Säumniszuschlägen
  • Aussetzen von Exekutionsanträgen und Insolvenzanträgen
  • Corona-bedingte Meldeverspätungen können auf Antrag der Unternehmen nachgesehen werden.
  • Ratenzahlungen und Stundungen bei der SVS (vormals SVA)
  • Zahlungsaufschub beim Finanzamt

Außerdem gibt es eine Reihe weiterer Möglichkeiten für Gewerbetreibende, zu Unterstützungen zu kommen:

  • Die Wirtschaftskammer Niederösterreich bietet einen Existenzsicherungszuschuss.
  • Die NÖ-Bürgschaften und Beteiligungen GmbH NÖBEG übernimmt Haftungen.
  • Das Austria Wirtschaftsservice (AWS) bietet Überbrückungsgarantien.

Weiters können Sie:

  • Lieferantenzahlungen hinausschieben (nach Absprache mit den Lieferanten!),
  • Außenstände rasch eintreiben und ihr Mahnwesen auf Stand bringen,
  • bei Ihrer Hausbank um einen kurzfristigen Kredit anfragen. Aber zuerst empfiehlt es sich, die vorgenannten Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen.

Wichtig: Stellen Sie einen Liquiditätsplan auf und aktualisieren Sie in laufend.

%MEETFOX%

Weiterlesen: Ausfälle durch Corona: Wo Selbständige Hilfe bekommen

Weiterlesen: Fünf Hausaufgaben für finanzschwache Unternehmen

Weiterlesen: Liquiditätsplanung – Geld haben, wenn Rechnungen fällig sind

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)