Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzen, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Corona Lockdown Umsatzersatz einreichen: 20-60 Prozent für Handelsbetriebe

Seit 23.11.2020 gibt es den erweiterten Umsatzersatz für alle Handelsunternehmen. Handelsbetriebe können zwischen 20 und 60 Prozent beantragen. So funktioniert das:

Wer hat Anspruch auf den erweiterten Umsatzersatz?

  • Den erweiterten Umsatzersatz gibt es für alle Unternehmen, die vom harten Lockdown infolge der COVID-Pandemie direkt betroffen sind.
  • Für die indirekt Betroffenen (z.B. Vorlieferanten eines geschlossenen Unternehmens) soll es auch Zuschüsse geben – die Richtlinien sind aber noch in Vorbereitung.
  • Der Antrag kann via Finanz-online gestellt werden.

Wie hoch ist der Umsatzersatz?

Unternehmer mit körpernahen Dienstleistungen – also etwa Friseure, Masseure oder Kosmetiker ­– bekommen für die Zeit der Schließung 80% des Umsatzes im Vergleich zum November 2019 ersetzt.

Für den Handel beträgt der erweiterte Umsatzersatz zwischen 20 und 60% und hängt von den folgenden Kriterien ab:

  • Rohertrag der jeweiligen Branche
    Je mehr Gewinn im Umsatz („Umsatzrentabilität“) enthalten ist, desto höher fällt der staatliche Zuschuss aus. Demnach wird ein KfZ-Händler wahrscheinlich eine geringere Umsatzrentabilität als ein Textilhändler aufweisen. Ohne Umsatz fällt naturgemäß auch der Wareneinsatz weg!
  • Mögliche Aufholeffekte
    Die Wirtschaftsforscher erwarten und hoffen einen Wirtschaftsboom für 2021. Für Branchen, in denen ein Aufholeffekt plausibel erscheint – etwa Juweliere, ein Schmuckstück kann ja im Jänner auch noch gekauft werden – ist der Umsatzersatz niedriger.
  • Verderblichkeit und Saisonalität der Waren
    Bei verderblichen oder saisonalen Waren – etwa Lebensmitteln und Modeartikeln – fällt der Umsatzersatz höher aus.

Erklärung: Verfassungsrechtlich ist Gleiches gleich und Ungleiches ungleich zu behandeln. Die Republik Österreich darf daher im Handel keinen einheitlichen Umsatzersatz (wie für Gastronomie und Fitnessbetreiber) auszahlen, sondern muss auf Basis der genannten Kriterien eine Staffelung zwischen 20 und 60% vornehmen.

Wie wird der Umsatzersatz berechnet?

Relevant ist grundsätzlich der Umsatz, der in der Umsatzsteuervoranmeldung (UVA) November 2019 angegeben wurde. Falls keine UVA für den Monat November 2019 abzugeben war, wird die Summe der in der UVA für das 4. Quartal 2019 angegebenen Umsätze durch drei dividiert.

Der staatliche Umsatzersatz orientiert sich also am Vergleichsmonat November 2019.

  • Wenn das Unternehmen im November 2019 noch nicht existiert hat, dann kann auch ein Durchschnittsmonat des Jahre 2020 herangezogen werden. Somit steht der Umsatzersatz auch Start-ups zu.
  • Auch eine Höchstgrenze ist fixiert: Mehr als 800.000 Euro pro Unternehmen erlauben die Beihilfengrenzen der Europäischen Union nicht.

Der Umsatzersatz wird taggenau für die Zeit des Lockdowns berechnet: Also Schließungstage mal die durchschnittlichen Tagesumsätze vom November des Vorjahres. Ich hoffe für Sie, dass November 2019 ein umsatzstarker Monat war, dann fällt der pauschale Schadenersatz nämlich kräftig aus!

TIPP: Wenn du – etwa, weil du Kleinunternehmer bist – noch keine Umsatzsteuererklärung abgegeben hast, dann hol das rasch nach! Hol dir noch heute eine Umsatzsteuer­identifikations­nummer (UID Nummer) und gib deine Umsatzsteuervoranmeldungen für November 2019 oder für das 4. Quartal 2019 ab (auch wenn der Betrag Null beträgt!).

ACHTUNG: Wenn du im November 2019 in Österreich nicht umsatzsteuerbare Exportdienstleistungen erzielt hast, führen diese Umsätze leider nicht zu den begehrten Corona-Förderungen.

Wer bekommt den Umsatzersatz?

Dein Unternehmen muss operativ tätig sein und daher vor dem 1. November 2020 Umsätze erzielt haben. Und du musst „brav“ gewesen sein: Eine Finanzstrafe oder aggressive Steuerplanungen schließen den Anspruch aus.

ACHTUNG: Auch der Erhalt von Arbeitsplätzen im Betrachtungszeitraum ist eine Grundvoraussetzung für den Umsatzersatz!

  • Unternehmen, die im Zeitraum 3. November bis 6. Dezember 2020 vom Lockdown betroffen sind und die in diesem Zeitraum Kündigungen gegenüber Mitarbeitern ausgesprochen haben, sind vom Umsatzersatz ausgeschlossen.
  • Wenn deine Mitarbeiter von sich aus kündigen, führt dies nicht zum Ausschluss vom erweiterten Umsatzersatz.

Werden Förderungen angerechnet?

Die gute Nachricht: Zahlungen aus dem HFF (Härtefallfonds), Corona-Kurzarbeitsbeihilfe vom AMF für echte Dienstnehmer und die Fixkostenzuschüsse Phase I und Phase II bzw. Tranche I und Tranche II kürzen nicht den Umsatzersatz.

  • Ein Fixkostenersatz und Umsatzersatz für den gleichen Zeitraum November 2020 schließen sich allerdings aus.
  • Insgesamt darf die ausgezahlte Summe aus Fixkostenzuschuss und Umsatzersatz 800.000 Euro nicht überschreiten.

Die schlechte Nachricht: Die COVID-19-Kreditgarantie des Bundes oder Covid-19-Zuwendungen von Bundesländern oder Gemeinden oder von regionalen Wirtschafts- und Tourismusfonds und die Zahlungen aus dem Non-Profit-Organisation-Unterstützungsfonds reduzieren den errechneten Umsatzersatz.

Ist der Umsatzersatz steuerpflichtig?

Der Umsatzersatz ist frei von Umsatzsteuer – aber als Umsatzersatz einkommensteuerpflichtig. Allerdings fallen Gewinnsteuern ja ohnehin nur dann an, wenn ein steuerbarer und steuerpflichtiger Gewinn erzielt wird – in Corona-Zeiten wohl eher die Ausnahme.

Wie schnell wird der Umsatzersatz ausbezahlt?

Die Finanz verspricht eine Auszahlung des Umsatzersatzes binnen 10 Werktagen. Sollte der Lockdown über den 6. Dezember verlängert werden, steht auch automatisch ein höherer Umsatzersatz zu. Ein nochmaliger Antrag ist somit nicht erforderlich.

Bei dieser unbürokratischen Hilfe brauchst du keinen Steuerberater – aber natürlich stehen wir dir mit Rat und Tat gerne zur Verfügung!

Bis wann kann der Umsatzersatz beantragt werden?

Der spätest mögliche Beantragungszeitpunkt ist der 15. Dezember. Also rann an die Tasten!

Detaillierte Richtlinien downloaden

%MEDIUM-RECTANGLES%

Tabelle für die Berechnung des Umsatzersatzes nach ÖNACE

Der Umsatzersatz richtet sich nach deinem ÖNACE Code. Im Antrag ist jene Kategorie auszuwählen, in der mehrheitlich Handelsumsätze erwirtschaftet werden. (EH = Einzelhandel)

ÖNACE      Bezeichnung                                                               Prozentsatz

G4511        Handel mit Kraftwagen bis 3,5t                                  20%

G4519        Handel mit Kraftwagen über 3,5t                               20%

G4532        EH - Kraftwagenteile und -zubehör                            20%

G4540        Handel und Reparatur v. Krafträdern                        20%

G4719        Sonst. EH mit Waren verschiedener Art                    40%

G4741        EH - Datenverarbeitungsgeräte                                   40%

G4742        EH - Telekommunikationsgeräte                                 20%

G4743        EH - Unterhaltungselektronik                                      20%

G4751        EH - Textilien                                                                  40%

G4752        EH - Metallwaren und Baubedarf                              40%

G4753        EH - Vorhänge, Teppiche und Tapeten                      40%

G4754        EH - Elektr. Haushaltsgeräte                                      20%

G4759        EH - Möbel und Einrichtungsgegenstände                20%

G4761        EH - Bücher                                                                  40%

G4762        EH - Zeitschriften und Bürobedarf                            40%

G4763        EH - Bespielte Ton- und Bildträger                            40%

G4764        EH - Fahrräder und Sportartikel                                40%

G4765        EH - Spielwaren                                                           40%

G4771        EH - Bekleidung                                                           60%

G4772        EH - Schuhe und Lederwaren                                     60%

G4775        EH - Körperpflegemittel                                              40%

G4776        EH - Blumen, Pflanzen und lebende Tiere                 60%

G4777        EH - Uhren und Schmuck                                            40%

G4778        Sonst. EH in Verkaufsräumen                                     40%

G4779        EH - Antiquitäten und Gebrauchtwaren                    40%

G4782        EH - Bekleidung an Verkaufsständen                        60%

G4789        EH - Sonst. Güter an Verkaufsständen                       40%

TIPP für streitbare UnternehmerInnen: Wenn du deinen persönlichen Umsatzersatz als ungerecht empfindest, kannst du immer noch Schadenersatz wegen deines Verdienstentgangs bei der Bezirksverwaltungsbehörde einreichen. Freilich sind gerichtliche und behördliche Schritte mit hohen Kosten und Risiken verbunden!

Weiterlesen: Corona-Hilfe – neue Erleichterungen und Zuschüsse für Selbständige

Weiterlesen: Wann muss ich Insolvenz anmelden und wie macht man das

Weiterlesen: Business mit Corona – sieben Ansätze, die Ihr Überleben sichern?

Weiterlesen: Corona-Notfall-Management – so handeln Betriebe jetzt gezielt

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Kein Problem! Wir senden dir einen Link zu, mit dem du dein Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen deines Passwortes schicken.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit kannst du deine Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Wir haben deine Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand deiner Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktiere uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir dein Konto freischalten.

Registriere dich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um deine Expertise bekannt zu machen. Trage dich daher vorzugsweise unter deinem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Deine Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Hast du dein Passwort vergessen? Klicke , um dein Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wähle eine Anrede aus

Bitten gib deinen Vornamen an

Bitten gib deinen Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte gib ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptiere unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für dein Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sieh in deinem Spamordner nach.
- Hab noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei dir ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier kannst du Postings melden, die deiner Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrolliere deine Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktiere uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten gib deinen Namen an

Bitten gib deine E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten gib eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränke die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)