Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Sie sind beim AMS gemeldet und wollen etwas dazuverdienen? Dann müssen Sie auf die so genannte Geringfügigkeitsgrenze (durchschnittlich 425,70 Euro pro Monat für 2017) achten. Andernfalls müssen Sie Arbeitslosengeld (ALG) zurückzahlen.

Wir erklären in diesem Beitrag, wie Ihr durchschnittliches Einkommen berechnet wird, wenn Sie vorübergehend etwas dazuverdienen.  

Wie die Berechnung bei durchgehender selbständiger Tätigkeit aussieht, lesen Sie hier.

Was bedeutet „vorübergehende selbständige Tätigkeit“?

Vorübergehend ist eine Tätigkeit, wenn eine zeitlich Begrenzung (Beginn und Ende) der Erwerbstätigkeit von Ihnen nachgewiesen werden kann. Das können Sie nachweisen, indem Sie

  • einen Werkvertrag vorlegen, in dem der Zeitraum der Leistung klar definiert ist,
  • ein „Übereinkommen“ mit dem Auftraggeber vorliegt, das Vertragscharakter hat und in dem alle wesentlichen Punkte der Tätigkeit definiert werden, also Auftraggeber und -nehmer, Zeitraum, Art und Ort der Leistung, sowie das Honorar. Wichtig: Vom Auftraggeber unterschreiben lassen!
  • Falls Sie einen Gewerbeschein besitzen, müssen Sie nachweisen können
    – dass Sie bei der SVA nicht pflichtversichert sind und
    – dass Sie nur innerhalb des betreffenden Zeitraums tätig sind, etwa anhand eines Werkvertrags. Am klarsten können Sie die zeitliche Abgrenzung nachweisen, wenn Sie das Gewerbe ruhend melden und jeweils wieder aufnehmen, wenn Sie eine Tätigkeit beginnen. Ob das praktikabel ist, sei dahingestellt.

ACHTUNG: Wenn Sie nicht nachweisen können, dass Sie nur einer vorübergehenden Tätigkeit nachgehen, stuft Sie das AMS automatisch als „durchgehend selbständig erwerbstätig“ ein. Diese Einstufung bleibt dann zumindest bis Jahresende aufrecht.

%CONTENT-AD%

Berechnung bei vorübergehender Tätigkeit unter 28 Tagen

Wenn Sie mit einer vorübergehenden Tätigkeit mehr als 425,70 Euro (Stand 2017) pro Monat verdienen, wird der Mehrbetrag auf das an den verbleibenden Anspruchstagen gebührende ALG angerechnet.

So berechnen sich die Einnahmen: Ausgestellte Honorarnoten abzüglich Steuern und Sozialversicherungsbeiträge.

Betriebsausgaben dürfen bei einer vorübergehenden Beschäftigung nicht geltend gemacht werden, Sie dürfen aber eine Pauschale von 10 Prozent dafür abziehen.

Ein Beispiel:

Sie verdienen an 15 Tagen im April (ein Monat mit 30 Tagen) 600,00 Euro laut Honorarnote

Honorarnote: 600,00
Minus Geringfügigkeitsgrenze 2017: – 425,70
= Anrechnungsbasis: 174,30
minus 10 % Pauschale: –17,43
Einkommen: 156,87
dividiert durch 30 Tage = 5,23

Dieser Betrag wird vom täglichen ALG-Anspruch abgezogen.

Angenommen, es besteht ein ALG-Anspruch auf 29 Euro pro Tag

  • dann bleiben 23,77 Euro ALG für jeden Tag, an dem im betreffenden Monat keine vorübergehende Tätigkeit ausgeübt wurde, zusätzlich zum Honorar.
  • An den Tagen, an denen die vorübergehende Tätigkeit ausgeübt wurde, besteht aufgrund der Höhe des erzielten Einkommens ohnehin kein Anspruch auf ALG.

Berechnung bei vorübergehender Tätigkeit über 28 Tage

Bei einer Tätigkeit, die länger als 28 Tage dauert – etwa bei einem Werksvertrag über fünf Wochen – wird ein durchschnittliches Monatseinkommen errechnet, und zwar so:

Das Nettoeinkommen wird durch die Anzahl der Tage des Werkvertrags dividiert und dann mal 30 gerechnet. Liegt das Einkommen unter der Geringfügigkeitsgrenze, haben Sie Anspruch auf ALG.

Ein Beispiel:

Sie haben einen Werkvertrag über 40 Tage von 10.4. bis 19.5 und verdienen damit 900,00 Euro brutto.

Honorarnote: 900,00
dividiert durch 40 Tage = 22,50

Dieses tägliche Einkommen wird nun mit der Anzahl der Tage im betreffenden Monat multipliziert und der monatlichen Geringfügigkeitsgrenze gegenübergestellt.

Einkommen 10.4. bis 30.4. (22,50 x 21): 472,50
Einkommen 1.5. bis 19.5. (22,50 x 19): 427,50

Das Einkommen liegt somit in beiden Monaten über der Geringfügigkeitsgrenze (425,70 Euro im Jahr 2017), daher besteht für den Zeitraum 10.4. bis 19.5. kein Anspruch auf ALG.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie eine Vollversicherung in der Pensionsversicherung haben, besteht kein Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe. 

Weiterlesen: Zuverdienstgrenzen beim AMS: Was ist möglich?

Weiterlesen: Nebenbei selbständig tätig? So berechnet das AMS die Zuverdienst-Grenzen

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)