Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Als Unternehmerin müssen Sie sich seit 2008 innerhalb von sechs Monaten ab Firmengründung für eine Vorsorgekasse entscheiden. Tun Sie das nicht, bekommen Sie von der SVA automatisch eine Vorsorgekasse – derzeit gibt es davon acht in Österreich – zugewiesen, für die dann monatlich 1,53% der Beitragsgrundlage der gesetzlichen Pflichtversicherung eingehoben werden. Die Vorsorgekasse veranlagt das Geld und zahlt es spätestens bei Pensionsantritt aus.

Wenn Sie sich einmal für eine Vorsorgekasse entschieden bzw. eine zugewiesen bekommen haben, bedeutet das nicht, dass Sie für immer bei Ihrer Entscheidung bleiben müssen. Sie können jederzeit wechseln, wenn Sie feststellen, dass eine andere Vorsorgekasse eher Ihren Vorstellungen entspricht.

Es gibt mehrere Gründe, über einen Wechsel nachzudenken:

1. Der Veranlagungserfolg

Wie die Vorsorgekasse Ihr Geld veranlagt, sagt viel darüber aus, wie viel Sie am Ende ausbezahlt bekommen. Daher sollten Sie die Veranlagungsformen der Vorsorgekassen überprüfen. Die Art, wie Vorsorgekassen mit Ihrem Geld umgehen, ist grundsätzlich durch gesetzliche Vorgaben geregelt: Das Geld muss risikoarm veranlagt werden.

Die VBV setzt seit Beginn auf eine vorausschauende, stabile und sichere Veranlagung des ihr anvertrauten Kundenkapitals. Durch eine breite Streuung der Anlageprodukte nach Assetklassen, Regionen, Märkten und Managementstilen hält sie das Verlustrisiko so gering wie möglich und erreicht auch in einem schwierigen Marktumfeld gute Erträge.

Seit dem Start im Jahr 2003 erzielte die VBV damit eine Nettorendite von rund drei Prozent im Jahr. Das bedeutet, dass 100 Euro, die 2003 eingezahlt wurden, im Juni 2017 bereits rund 153 Euro Wert waren.

2. Die Kosten

Die Verwaltungskosten sind ein erheblicher Faktor bei der Vorsorgekasse. Sie müssen für die Kosten aufkommen, was Ihren Gewinn schmälert. Geringe Kosten können also ein entscheidender Punkt bei der Wahl der Vorsorgekasse sein. Bei der VBV werden die Verwaltungskosten nach dem 10. Beitragsjahr auf 1 Prozent reduziert.

3. Das Serviceangebot

Es ist gut zu wissen, wie sich die Zahlen auf dem Konto entwickeln. Und es ist gut, wenn diese Daten transparent zur Verfügung stehen. So behalten Sie den Überblick. Wenn Sie mit dem Service Ihrer Vorsorgekasse nicht zufrieden sind, sollten Sie über einen Wechsel nachdenken.

  • Bei der VBV sprechen Sie mit top geschulten Mitarbeitern am Telefon.
  • Die Homepage bietet als Extra einen Kalkulationsrechner, mit dem Sie Ihre zukünftige prognostizierte Abfertigung berechnen können.
  • Über Ihr Internetkonto erfahren Sie den aktuellen Kontostand.
  • Fünf animierte Videos geben Ihnen einen kurzweiligen Überblick zu den wichtigsten Themen der Abfertigung neu.

4. Nachhaltigkeit

Wie ihr Geld veranlagt wird, ist vielen Menschen nicht gleichgültig. Sie wollen nicht, dass ihr Geld für die Finanzierung umweltschädlicher oder menschenrechtswidriger Machenschaften verwendet wird. Bei der VBV achtet man sehr genau darauf, das Geld in Unternehmen zu investieren, die ökologisch und sozial vorbildlich agieren. Ein Ethik-Beirat begleitet dafür die Veranlagungen, ein Kriterienkatalog listet Positiv- und Ausschlusskriterien auf, an die sich das Unternehmen hält.

Die VBV wurde für dieses Engagement unter anderem mit dem Klimaschutzpreis 2016 und dem Goldstandard von der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) ausgezeichnet. Außerdem erhielt die VBV 2016 als einzige Vorsorgekasse in Österreich das Prädikat „Sehr Gut“ bei einem Vergleich aller Vorsorgekassen durch den Verein für Konsumenteninformation (VKI). Menschen, die sich Gedanken um Umwelt und soziale Standards machen, können auch über die Wahl der Vorsorgekasse Einfluss auf diese Faktoren nehmen. 

Wie kann ich die Vorsorgekasse wechseln?

Sie können Ihre Vorsorgekasse jeweils bis zum Bilanzstichtag (31.12.) wechseln. Allerdings müssen Sie bis spätestens 30. 6. bei Ihrer alten Vorsorgekasse kündigen, da die Kündigungsfrist sechs Monate beträgt. Wenn Sie sich auf eine einvernehmliche Kündigung einigen können, beträgt die Frist nur drei Monate.

  • Schließen Sie einen Beitrittsvertrag mit der neuen Vorsorgekasse ab.
  • Wenn Sie Arbeitnehmer haben, gelten bei einem Wechsel dieselben Vorschriften wie bei der erstmaligen Auswahl (schriftliche Information an die Dienstnehmer, Betriebsvereinbarung etc.
  • Schicken Sie ein Kündigungsschreiben mit einer Meldung der neuen Leitzahl (z. B. 71600 für die VBV) an die bisherige Vorsorgekasse.
    ACHTUNG! Beachten Sie die 6-monatige Kündigungsfrist!
  • Der Vertrag bei Ihrer alten Vorsorgekasse bleibt bis 31.12. aufrecht.

Informieren Sie sich also in Ruhe über die Vorsorgekassen und entscheiden Sie dann, ob Sie bei Ihrer alten bleiben oder doch lieber wechseln möchten. Für 2017 ist dies übrigens nur noch bis spätestens 30. September möglich, wenn es zu einer einvernehmlichen Kündigung kommt.

Weiterlesen: Worin sich Vorsorgekassen unterscheiden, wie Sie die passende wählen

Weiterlesen: Abfertigung neu – Was bedeutet das, wenn ich jemanden anstelle?

Weiterlesen: Was ist die Vorsorgekasse? Warum zahle ich da ein?

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)