Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Kleinunternehmen und Selbständigen bringt die Steuerreform 2020 eine Reihe von Erleichterungen.

1. Anhebung der Kleinunternehmergrenze

Die Kleinunternehmergrenze für die Umsatzsteuerbefreiung wird von 30.000 Euro auf 35.000 Euro erhöht. Ein einmaliges Überschreiten innerhalb von fünf Jahren bis zu 40.000 Euro ist zulässig.

Weiterlesen: Was bedeutet Kleinunternehmerregelung

2. Pauschaler Steuerabzug für Kleinunternehmen – die Steuerklärung entfällt

Ab 2020 können Kleinunternehmer (siehe Punkt 1) eine vereinfachte Steuerklärung legen. Statt einzelne Ausgaben abzusetzen können sie einen pauschalen Steuerabzug geltend machen, und zwar so:

  • Handels- und produzierende Betriebe ziehen 60% vom Umsatz ab. Die übrigen 40% werden besteuert.
  • Dienstleister (die ja in der Regel geringere Betriebsausgaben haben) ziehen 35% vom Umsatz ab, die übrigen 65% werden besteuert.

Zusätzlich können die Beiträge zur Sozialversicherung steuerlich geltend gemacht werden. (EDIT: In einer früheren Fassung dieses Beitrags wurde darauf verwiesen, dass die Einzahlung der Sozialversicherungsbeiträge Voraussetzung für die Pauschalsätze ist, dies ist nicht mehr aktuell und wurde korrigiert.)

Eine Steuererklärung entfällt damit für steuerbefreite Kleinunternehmer – zumindest in der klassischen Form. Es müssen lediglich der Umsatz und die SVA-Beträge online angegeben werden.

TIPP: Ob es sich im Einzelfall lohnt, diese vereinfachte Steuerklärung in Anspruch zu nehmen, klären Sie am besten mit Ihrem Steuerberater ab.

Weiterlesen: Was können Selbständige von der Steuer absetzen 

3. Geringwertige Wirtschaftsgüter bis 800 Euro

Bisher konnten geringwertige Wirtschaftsgüter bis zur Höhe von 400 Euro (netto) abgesetzt werden. Dieser Betrag wird 2020 auf 800 Euro angehoben. Mehr Investitionen als bisher werden daher sofort steuermindernd wirksam und müssen nicht ins Anlageverzeichnis aufgenommen werden.

4. Negativsteuer für Kleinstverdiener

Die Negativsteuer ist eine Steuerrückerstattung für UnternehmerInnen, die nicht steuerpflichtig sind, weil sie unter 11.000 Euro Gewinn pro Jahr machen. Das nun beschlossene Steuerreformgesetz bringt eine Entlastung dieser Einkommensgruppe durch eine höhere Rückerstattung der Sozialversicherungsbeiträge (Negativsteuer) und eine Erhöhung des Verkehrsabsetzbetrages. Zusätzlich zur Rückerstattung ist ein Sozialversicherungsbonus von 300 Euro pro Jahr möglich.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Weiterlesen: Brauche ich eine Steuernummer, wenn ich nur ganz wenig verdiene

5. Niedrigere Beiträge für die Krankenversicherung

Für selbständige Gewerbetreibende und Landwirte gilt ab 1.1.2020: Die Krankenversicherungsbeiträge werden von 7,65 % auf 6,8 % gesenkt.

Weiterlesen: SVA-Vorschreibung – so berechnet die SVA die Beiträge

Weiterlesen: Was ist der Gewinnfreibetrag, wofür kann man Ihn in Anspruch nehmen

 

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)