Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Verschaffen Sie sich den Überblick

Eine regelmäßige Soll-Ist-Analyse verrät Ihnen, wie es um Ihr junges Unternehmen steht. Eine einfache Buchhaltungs-Software reicht schon, um einen Überblick über die wöchentlichen oder monatlichen Ein- und Ausgaben zu bekommen. So sehen Sie auf einen Blick, wofür Sie wie viel Geld ausgeben und wie viel hereinkommt.

Sichern Sie sich Unterstützung

Sobald Sie erkennen, dass sich eine Schieflage abzeichnet, versuchen Sie gegenzusteuern. Holen Sie sich dazu frühzeitig Hilfe, beispielsweise von einem Steuer- oder Unternehmensberater. Auch Experten der Wirtschaftskammer helfen Ihnen, eine tragfähigere Unternehmensstrategie zu entwickeln.  

%MEDIUM-RECTANGLES%

Halten Sie eine Reserve

Versuchen Sie, für Notfälle eine eiserne Reserve zu halten. Dieser Finanzpolster sollte für mindestens drei Monate ausreichen. Ein Blick auf die Soll-Ist-Analyse verrät Ihnen, welche Summe Sie auf die Seite legen sollten. Beachten Sie: Durch die Sozialversicherung kann der Finanzbedarf im vierten Jahr Ihrer Selbständigkeit sprunghaft ansteigen.

Planen Sie die Sozialversicherung ein

Es gibt Gläubiger, die Ihnen ganz schnell den Hahn zudrehen können: Dazu gehört die Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft (SVA). Als Selbständige(r) müssen Sie sich hier versichern. Dafür zahlen Sie in den ersten drei Jahren zwar nur einen Mindestbeitrag, aber auch der ist regelmäßig fällig. Obacht: Erst im vierten Jahr der Selbständigkeit werden die exakten SVA-Beiträge berechnet. Dann kann es erhebliche Nachzahlungen geben.

Nicht zu vergessen: die Vorauszahlungen für das laufende Jahr und der Selbstbehalt für Arztleistungen. Falls Ihnen dafür die Rücklagen fehlen, versuchen Sie schleunigst, eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

Weiterlesen: Sechs Erste-Hilfe-Maßnahmen, wenn Sie SVA Beiträge nicht zahlen können

Wählen Sie Ihre Kunden aus

Wer sicher gehen will, für seine Arbeit auch bezahlt zu werden, holt vor größeren Aufträgen eine Bonitätsauskunft über seine Kunden ein. Gibt es Zweifel an der Zahlungsmoral, verzichten Sie auf den Auftrag. Oder fragen Sie nach Vorkasse, oder zumindest einer Abschlagszahlung nach einer Teilleistung. Liefern Sie Waren oder individuell gefertigte Produkte, vereinbaren Sie einen Eigentumsvorbehalt.

Holen Sie Außenstände konsequent ein

Schieben Sie Ihre Rechnungen nicht auf die lange Bank. Setzen Sie ein – nicht zu langes – Zahlungsziel (maximal 60 Tage) und prüfen Sie zeitnah, ob die Kunden auch bezahlt haben. Wenn nicht, erinnern Sie freundlich, aber konsequent an Ihr Geld. Erfolgt auch nach einer weiteren Mahnung keine Zahlung, rufen Sie persönlich an. Das wirkt manchmal Wunder! Ist ein Kunde zahlungswillig, aber nicht -fähig, bieten Sie Ratenzahlung an. Ansonsten bleibt Ihnen noch der Gang zum Anwalt oder Inkassobüro. Aber so weit muss es ja nicht kommen.

Klären Sie Zahlungsmodalitäten vorab

Klare Absprachen ersparen Ärger. So lässt sich mancher Verbraucher mit zwei bis drei Prozent Skonto (Preisnachlass) schnell vom Vorteil einer Barzahlung oder kurzfristigen Überweisung überzeugen. Um Sie als Kunden zu bekommen oder zu halten, sind auch viele Lieferanten zum Entgegenkommen bereit, beispielsweise indem Sie Ihre Zahlungsziele verlängern. Wichtig: Bleiben Sie mit allen Geschäftspartnern im Dialog.

Sind Sie trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch in Schieflage geraten, müssen Sie jetzt die Reißleine ziehen.

Senken Sie die Ausgaben

Gibt es Einsparmöglichkeiten? Vielleicht durch einen Lieferantenwechsel, Reduzierung der Mitarbeiterstunden oder falls das kurzfristig möglich ist, ein kleineres Büro/Ladengeschäft? Wenn Sie vom „Kontorahmen“ leben, sprechen Sie schleunigst mit Ihrer Bank, ob die Ihnen eine günstigere Umschuldung anbietet. Oft bleibt in einer prekären Finanzsituation nur der Verzicht auf geplante Investitionen und persönliche Anschaffungen. Vielleicht sieht es in einem halben Jahr schon wieder besser aus, dann können Sie das Versäumte nachholen.

Erhöhen Sie die Einnahmen

Versuchen Sie, Ladenhüter zum Sonderpreis loszuwerden. Können Sie dazu gleich ein neues, rentables Produkt anbieten oder sich ein zweites Standbein aufbauen? Gibt es Verwandte oder Freunde, die Ihnen finanziell aus der Patsche helfen? Sind andere Partner vorstellbar, die in Ihr Geschäft investieren?

Denken Sie dabei auch an Fintechs, die zinsgünstige Kredite vergeben, und Crowdsourcing, bei dem viele Kleinanleger ein interessantes Anlageobjekt suchen. Ist Ihre Hausbank bereit, Ihre Kreditlinie zu erhöhen? Zur Not müssen Sie ihr Forderungen abtreten. Und im schlimmsten Fall Teile des Unternehmensvermögens verkaufen.

Weiterlesen: Wirtschaftliche Schieflage? Rechtliche Grundlagen und Erste Hilfe

Weiterlesen: Wenig Aufträge? Wie Sie Flautezeiten effektiv nützen

Weiterlesen: Die 12 Do's and Don'ts für das erste Jahr im Business

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Newsletter Abo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Die besten Erfolgstipps ‐ jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)