Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Härtefallfonds Phase 2: Wer Anspruch hat, was nachgebessert wurde

Der Härtefallfonds hilft Unternehmen, die wegen der Corona-Krise 50 Prozent und mehr ihrer Umsätze verloren haben. Mit 26.4. wurde der Kreis der Berechtigten erweitert.

Was bringt der Härtefallfonds?

Der Härtefallfonds bringt besonders betroffenen Selbständigen – abhängig von der Darstellung des Entgangs – bis zu maximal 2.000 Euro pro Monat, über drei Monate, also bis zu maximal 6.000 Euro, die später nicht zurückgezahlt werden müssen.

Als Härtefall gilt, wenn durch die Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19 die laufenden Kosten nicht mehr gestemmt werden können, ein (überwiegendes) behördliches Betretungsverbot bestand oder im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mindestens 50 Prozent des Umsatzes weggebrochen sind.

In der ersten Phase werden bzw. wurden 500 bzw. 1.000 Euro ausbezahlt, abhängig vom vergangenen Jahreseinkommen.

Nach Ostern wurden die Details zu Phase 2 des Härtefallfonds veröffentlicht. Mit 26.4. wurden die Voraussetzungen für Klein-und Kleinstunternehmen sowie EPU deutlich nachgebessert.

Was wurde seit Ostern nachgebessert?

%CONTENT-AD%

  • Verlängerung des Beobachtungszeitraums bis zum 15.9.2020
    Wer zu Krisenbeginn März/April noch Einkünfte hatte, galt bis dato nicht als förderberechtigt. Durch die Verlängerung wird nun auch Ein-Personen-Unternehmen geholfen, die beispielsweise im März und April noch Einkommen hatten und erst danach einen krisenbedingten Umsatzeinbruch erlitten bzw. erleiden werden.
    Zusätzlich kann der Förderwerber entscheiden, für welche drei Monaten (nicht zwingend aufeinanderfolgend) er die Unterstützung beantragt.
  • Mindestförderhöhe
    Die Mindestförderhöhe beträgt 500 Euro – unabhängig davon, ob ein Steuerbescheid vorliegt oder ob in den letzten drei Steuerbescheiden ein positives Ergebnis ausgewiesen wird. Davon profitieren Unternehmen, die aufgrund von Investitionen oder Anlaufverlusten bei Gründung keinen Gewinn erwirtschaften konnten.
  • Jungunternehmer
    Für die Newcomer unter den Kleinstunternehmern war bisher die Voraussetzung einer positiven Bilanz ein Problem. Wer viel in den Start investiert hatte und deshalb einen Verlust machte, war von der staatlichen Förderung bisher nicht erfasst. Nun können Jungunternehmer nicht erst bei Gründung ab 1.1.2020, sondern schon ab 1.1.2018 pauschal mit 500 Euro unterstützt werden.
    Jungunternehmer mit Gewinnen haben weiterhin die Möglichkeit, bis zu 2.000 Euro pro Monat zu erhalten.
  • Familienhärtefonds kein Ausschlussgrund
    Neu ist auch, dass eine Förderung aus dem Familienhärtefallfonds kein Ausschlussgrund mehr für die Beantragung einer Unterstützung aus dem Härtefallfonds ist.
  • COVID-19 bezogene Versicherungsleistungen
    sind kein Ausschlusskriterium mehr, sondern können als Nebeneinkünfte angegeben werden.

Wer kann in den Genuss kommen?

Folgende Gruppen können Ansprüche stellen:

  • Ein-Personen-Unternehmen,
  • Kleinstunternehmer, die weniger als 10 Vollzeit-Äquivalente beschäftigen,
  • Neue Selbständige wie z.B. Vortragende und Künstler, Journalisten, Psychotherapeuten,
  • Freie Dienstnehmer wie EDV-Spezialisten und Nachhilfelehrer,
  • Freie Berufe (z.B. im Gesundheitsbereich),
  • neu: Auch Jungunternehmer die zwischen 2018 und 2020 gegründet haben.

Für die Gruppe der Non-Profit-Organisationen (NPO) nach §§ 34 bis 47 Bundesabgabenordnung sowie für Land- und Forstwirtschaftliche Betriebe wird die Bundesregierung gesonderte Förderrichtlinien erlassen.

Wie wird der Antrag gestellt?

Der Antrag wird über ein Online Formular bei der WKO gestellt.

  • Sie benötigen dazu Ihre Steuernummer.
  • Eine Mitgliedschaft bei der WKO ist keine Voraussetzung.

Wer wird nicht gefördert?

%MEDIUM-RECTANGLES%

  • Unternehmer, die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft (§ 21 EStG 1988) erzielen.
  • Privatzimmervermieter mit höchstens zehn Betten, die nicht der Gewerbeordnung unterliegen.
  • Non-Profit-Organisationen nach §§ 34 bis 47 BAO.
  • Im Eigentum von Körperschaften und sonstige Einrichtungen öffentlichen Rechts stehende Einrichtungen.
  • Natürliche Personen, die zum Antragszeitpunkt eine Leistung aus der Arbeitslosenversicherung beziehen.

Welche Unterlagen sind nötig?

Folgende Daten sind im Antragsformular jedenfalls anzugeben:

  • Daten, die für die Identifikation nötig sind
  • Sonstige erforderliche betriebliche Angaben wie Branche, Bankverbindung, Mitarbeiteranzahl, etc.
  • Die wirtschaftlich signifikante Bedrohung ist bei Antragstellung auf geeignete Art und Weise darzustellen.
  • Ebenfalls darzustellen sind Erträge/Betriebseinnahmen aus dem Betrachtungszeitraum sowie positive Nebeneinkünfte (Netto).

Wo gibt es Hilfe bei Unklarheiten?

Hilfe finden Sie über den Corona-Infopoint der Wirtschaftskammer Österreich:

Außerdem finden Sie auf dem Portal der WKO auch sämtliche Information zum Härtefonds Phase 2 übersichtlich aufbereitet.

%MEETFOX%

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)