Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Info

So geht selbständig.

Wo früher strenge Dress-Codes Orientierung gaben, herrscht heute das Gebot der Individualität: Unterstützt von Instagram und Co werden immer neue Trend lanciert, und auch der Start-up-Hype schafft neue Vorbilder. Wer modern und dynamisch gelten will, bricht mit Krawatte und Business-Kostüm und setzt stattdessen auf Sneakers, Hoodies und legeres Freizeit-Outfit. Bringt’s das? Wir gehen der Frage nach: Was geht wo – und was geht gar nicht?

Was immer geht

Wie schon erwähnt: Eindeutige Regeln gibt es nicht mehr. Es hängt von Ihrer Branche, dem Image des Kunden und dem Besprechungspartner ab, welcher Dress-Code gilt. Trägt Ihr Gesprächspartner Anzug mit Krawatte, wirkt ein ähnliches Outfit verbindend und ist Teil des sozialen Spiels – es sei denn, es passt gar nicht zu Ihrem Produkt oder Ihrer Persönlichkeit. Als Faustregel gilt: Je exklusiver ein Produkt oder das Image, umso wertiger muss das Outfit sein.

TIPP: Ein Sakko oder Blazer ist immer angebracht, damit machen Sie in der Regel nichts falsch. 

Was Sie zum Sakko/Blazer wissen müssen

Durch die kraftvolle Schulterbetonung (Schulterpolster) gibt der Damen-Blazer oder das Herren-Sakko jedem Träger Status. Der Blazer/das Sakko sagt aus:  Ich bin kraftvoll, ich bin mir meines Wertes bewusst und spiele beim Statusspiel mit. Wichtig dabei ist, dass er nicht stillos kombiniert wird, auch die falsche Farbe oder der falsche Schnitt können den guten Eindruck zunichte machen.

TIPP: Achten Sie immer darauf, dass beim Sakko/Blazer Schulterpolster eingearbeitet sind. Eine hängende Schulter wirkt erfolglos.

Und: Zu lange Sakko- bzw. Blazer-Ärmel machen das teuerste Outfit kaputt! Im Geschäftsleben signalisiert ein vom Sakko-/Blazerärmel verdeckter Handrücken unbewusst: „Ich habe etwas zu verstecken!“ 

Was nie geht

Nachlässige Kleidung zählt zu den größten Fehlern, die ein Unternehmer im Wettbewerb machen kann. Nachlässigkeit berührt uns immer unangenehm. Gerade kleinere Unternehmen sind oft im Pitch mit anderen. Viele kommen oft nicht in die nächste Runde, obwohl sie fachlich top sind, weil sie gegen einen ebenso kompetenten, aber optisch wirkungsvolleren Mitbewerber nicht bestehen können.

Manche Branchen sind freier

Sie arbeiten als Freelancer für eine Werbeagentur? Sie sind „IT-ler“? Wunderbar, Sie dürfen fast alles. Je kreativer die Branche, umso mehr Freiheit wird Ihnen zugestanden. Was aber nicht heißt, dass Sie sich anziehen dürfen, als seien Sie gerade von der Couch aufgestanden. Auch in freien Brachen gelten Dress-Codes – aber eben andere. Auch hier gilt: Die Qualität des Outfits hebt den Status seines Trägers, seiner Trägerin.

Auf die Qualität kommt es an

Wesentlichste Qualitätsmerkmale sind hochwertige Stoffe und gute Verarbeitung. Unbewusst schließen wir daraus auf den Status des Unternehmens des Trägers. Umgekehrt kosten Sie billige Stoffe und schlechte Verarbeitung Punkte. 

ACHTUNG: Stoffe die beim Kauf schon billig aussehen, werden beim Tragen noch mehr verlieren. Machen Sie den Knittertest: Knittern Sie den Stoff kräftig und sehen Sie, wie rasch er sich wieder glättet. Gute Stoffe lassen sich schwerer verknittern. Vermeiden Sie auch Polyester und ähnliche Materialien, sie können einen unangenehmen Geruch verbreiten.

TIPP: Für hochwertige Kleidung müssen Sie kein Vermögen investieren: Setzen Sie auf Basics, die nicht aus der Mode kommen, kaufen Sie in Outlets die beste Qualität, die Sie bekommen können, 

Anpassen – ja oder nein?

Muss man sich den ungeschriebenen Dress-Codes beugen? 

  • Ja, wenn Sie damit einen Wettbewerbsvorteil haben, eine gute Figur machen und Eindruck hinterlassen können. Ein ähnlicher Dress-Code schafft auch ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. 
  • Nein, wenn Sie damit verkleidet wirken. Oder wenn Sie – wie etwa der bekannte Wiener Anwalt Michael Dor mit seinen bunten Anzügen – ein Statement abgeben und damit ihre Marke leben. Auch Conchita Wurst hätte nie ihre Berühmtheit erlangt, wäre sie mit der Masse geschwommen. Aber bedenken Sie immer: Auffällige Outfits polarisieren. Man wird Sie mögen oder nicht. Und nicht gemocht zu werden hält nicht jeder aus.

Was nützt Ihnen? 

Überlegen Sie immer, welches Outfit Sie Ihrem Ziel näherbringt. Zwei Beispiele:

Der modische Inhaber einer kleinen, feinen italienischen Genussmanufaktur, der immer Chinos und italienische Maßhemden trägt, verkörpert damit auch einen bestimmten Lifestyle. Trägt er bei einer Produktpräsentation plötzlich Anzug mit Krawatte, wird er kaum überzeugen. 

Präsentiert hingegen eine sonst immer locker gekleidete Management-Trainerin der anzugtragenden Geschäftsführung ein neues Konzept , wird sie um einen Hosenanzug oder eine Blazer-Kombination nicht umhinkommen. Man würde ihr schon aufgrund der inadäquaten Kleidung nicht die Aufmerksamkeit schenken, die sie benötigt, um zum Abschluss zu kommen.

%MEDIUM-RECTANGLES%

Fazit

Mit jedem Generationenwechsel verändern sich auch bestehende Dress-Codes, und das ist gut so. Dennoch bleibt Kleidung ein wichtiges Statussymbol. Seien Sie sich dessen immer bewusst und verlieren Sie Ihr geschäftliches Ziel nicht aus den Augen. 

Je genauer Sie die Wirkung der Kleidung auf andere kennen, desto zielorientierter können Sie damit nonverbal kommunizieren. Die Frage nach dem richtigen Outfit gehört daher genauso zur Vorbereitung auf einen Kundentermin wie die richtigen Unterlagen.

Weiterlesen: Dresscode – fünf Tipps für das richtige Outfit im Kundenkontakt

Weiterlesen: Business-Knigge – die wichtigsten Regeln für den erfolgreichen Auftritt

Weiterlesen: Mikromimik – kleine Regung, große Wirkung

Kommentare ( 0 )

Mehr zum Thema

Know-how für Selbständige

Die kompakten Port41-Erfolgstipps kommen jede Woche via E-Mail. Kostet nichts. Bringt viel.

Login

Passwort vergessen?

Der Link ist zu Ihnen unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Kein Problem! Wir senden Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Ein Fehler ist aufgetreten. Wir konnten Ihnen leider keine Link zum Zurücksetzen Ihres Passwortes schicken.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-Mail Adresse ist uns leider nicht bekannt.

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Registrieren

Fast geschafft!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs. Damit können Sie Ihre Registrierung abschließen.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Wir haben Ihre Registrierung erhalten. Aber leider ist der E-Mail-Versand Ihrer Registrierungsbestätigung fehlgeschlagen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter Bitte aktiviere JavaScript damit wir Ihr Konto freischalten.

Registrieren Sie sich um Fragen zu stellen und Beiträge zu kommentieren – nicht zuletzt, um Ihre Expertise bekannt zu machen. Tragen Sie sich daher vorzugsweise unter Ihrem echten Namen ein.

Ein Fehler ist aufgetreten. Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

Diese E-mail-Adresse wurde bereits registriert.

Haben sie Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie , um Ihr Passwort neu zu setzen.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten wählen Sie eine Anrede aus

Bitten geben Sie Ihren Vornamen an

Bitten geben Sie Ihren Nachnamen an

Geburtsdatum

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitte geben Sie ein Passwort an

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten

(Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens 1 Großbuchstaben, 1 Kleinbuchstaben sowie 1 Zahl enthalten)

Bitte akzeptieren Sie unsere AGB und Forenregeln

Port41 Erfolgstipps

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Port41 Erfolgstipps!

Ein Bestätigungslink an ist unterwegs.

E-Mail nicht erhalten?
- Bitte sehen Sie in Ihrem Spamordner nach.
- Haben Sie noch ein bisschen Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das E-Mail bei Ihnen ist.

Erprobtes Know-how ‐ kostenlos, jede Woche neu.

Kommentar melden

Wir legen Wert auf eine zivilisierte und produktive Gesprächsbasis.

Hier können Sie Postings melden, die Ihrer Meinung nach straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder dem Ansehen von Port41 schaden.

Vielen Dank für die Meldung!

Meldung des Postings von

Ein Fehler ist aufgetreten. Die Meldung konnte nicht abgesendet werden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Internetverbindung, versuchen es in einiger Zeit erneut, oder kontaktieren Sie uns, falls das Problem weiterhin besteht.

(Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Bitten geben Sie Ihren Namen an

Bitten geben Sie Ihre E-Mail Adresse an

Die E-Mail Adresse ist ungültig

Bitten geben Sie eine Begründung an

Die Begründung ist leider zu lang. Bitte beschränken Sie die Begründung auf Zeichen

(Maximale Länge Zeichen) (Noch Zeichen frei) (Keine Zeichen mehr frei) ( Zeichen zu viel!)